X

Risse in Dachhaut

  • Seite 1 von 2
26.04.2022 21:21
avatar  Bitsid ( gelöscht )
#1 Risse in Dachhaut
avatar
Bitsid ( gelöscht )

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich mich erst einmal vorstellen:
Ich bin der christian aus dem schönen Bad Abbach (bei Regensburg) in Bayern.
Wir haben uns 2017 einen Carado A464 gekauft. Das Auto ist aus 2014.

Seit einiger Zeit habe ich aber ein schlechtes Gefühl, was unser Dach angeht:
Zuerst ging es mit der bekannten Wellenbildung los. Nach Recherche wusste ich aber, dass erst einmal alles normal ist.

Was mir aber aufgefallen ist:
In der Außenhaut sind einige Risse zu sehen. Für mich sieht es so aus, als wenn die Wellen "zu groß" geworden sind und das Material nachgegeben hat. Sind das Spannungsrisse?
Hat das von euch schon einmal jemand gehabt? In der Suche konnte ich bisher nur etwas über die Wellenbildung finden.
Da das Fahrzeug keine Garantie mehr hat: Wie würdet ihr hier verfahren?
Meine erste Idee wäre, hier eine Folie aus dem KfZ-Bereich darüber zu kleben. Hält das?

Leider habe ich gerade keine aktuellen Bilder, da ich jetzt erst mal Gaffa-Tape drüber geklebt habe.

Danke und Grüße
Christian


 Antworten

 Beitrag melden
26.04.2022 21:53
avatar  Gust
#2 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Moderator

Hallo Christian,
erst einmal Willkommen im Forum, mit deiner Anmeldung
hast du die Niederbayern - Liga etwas verstärkt.
Sicher wirst du einige nützliche Vorschläge hier bekommen.
Bei meinen vorhergehenden Wohnmobilen hatte mir
ein Geselle einer Autowerkstatt gesagt, ich sollte einen Kleber nehmen, mit dem die Windschutzscheibe eingeklebt wird.
Ist Witterungsbeständig, bleibt beweglich und härtet normalerweise nicht aus.

Grüße von Regina und Gust unterwegs mit Sunlight V 60

 Antworten

 Beitrag melden
26.04.2022 22:40
#3 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Moderator a.D.

Hallo Christian,

ein herzliches Willkommen in unserem Forum und viel Spaß bei uns, wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir. Zum Thema - ad hoc könnte ich mich nicht erinnern, dass schon mal jemand was bzgl. Risse geschrieben hätte (beschwören möchte ich es aber auch nicht, vielleicht meldet sich ja doch noch jemand, der die gleichen Probleme hatte).
Allerdings fällt es mir grad auch schwer, das zu visualisieren - Wellen ja, die haben vermutlich alle, aber Risse?

Sollte dir hier niemand helfen können, solltest du aus meiner Sicht mal zur Werkstatt deines Vertrauens gehen (das schlimmste Übel wäre Undichtigkeit - wie ist denn die letzte durchgeführte Dichtigkeitsprüfung ausgefallen?).

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
26.04.2022 22:58
avatar  Catalpa
#4 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Moderator Plauderecke

Für professionelle Arbeiten am GFK kann man sich neben echten WoMo-Karosserien-Werkstätten z.B. an folgende wenden:

Bootsbauer
Segelflugzeugbauer
Schwimmbadbauer (teilweise)
Karussellbauer
Leute die Surfbretter selber bauen (die sind übrigens meist auch Camper)
Leute die Ski usw. selber bauen

Wenn du mal im Sauerland bist, hätte ich einen Flugzeugbauer für sowas.

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 08:33
avatar  Bitsid ( gelöscht )
#5 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Bitsid ( gelöscht )

Hallo zusammen,

Ich danke euch erst einmal für's Willkommen heißen.

Solange das Wetter so schlecht ist, werde ich erst einmal das Gaffa-Tape drauf lassen. Am Wochenende mache ich dann einmal Fotos, dann könnt ihr euch ein besseres Bild machen.
Die Risse sind auch nicht wirklich groß, aber sie sind einmal da.

Vielen Dank auch für den Tipp mit dem Bootsbauer. Den habe ich tatsächlich in der Nähe. Bei den Wohnmobil-Werkstätten hier in der Nähe habe ich leider nicht so gute Erfahrungen gemacht.

Die letzte Dichtigkeitsprüfung (die 5.) War 2019, da war alles ok.

Ich halte euch auf dem Laufenden!


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 15:58
#6 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Moderator Langzeitreisen

Hi,

auch ein Willkommen von mir.
Vermutlich sind das Spannungsrisse, die anfangs auch nicht durchgängig sind und es demnach keine Undichtigkeit gibt (Dichtheitsprüfung).Mit der Zeit aber wird es ein richtiger Riss. Am Ende des Risses sollte man ein kleines Loch bohren damit der Riss nicht größer wird. Dann gibt es GFK Reparatur Box, wo man polyester harz mit härter mischt und man diese glasfasermaterialstreifen tränkt und aufdrückt. Ich habe zur Not immer so eine Dose dabei. Auch geht zur Not sehr gut, dass Hochleistungsdichtband von 3M davon habe ich auch immer eine Rolle dabei.

Aber ich würde auch sofort zu einem Profi gehen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2022 09:56
#7 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Moderator Langzeitreisen

*Haarrisse meinte ich


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2022 11:11 (zuletzt bearbeitet: 28.04.2022 11:12)
avatar  Uija
#8 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Fahrer

Fasern einfach drüber kleben ist aber, wenn das nicht wirklich richtig durchgeführt ist, eher nur ne vorübergehende Lösung (und sieht "scheisse" aus). Um eine ordentliche Reparatur von Gfk durchzufühlen, sollte der Bereich, in dem neu verklebt wird, vom Lack/Gelcoat/Whatever befreit und ordentlich gereinigt werden. Die Überfläche sollte nicht zu fein aufgeraut werden (also eher 100er als 4000er Schleifpapier). Wenn dann alles Staub und Fettfrei ist, kann man neues Material drüber "kleben". Möchte man das Ganze unsichtbar machen, muss man entsprechend mehr abschleifen, dass die neue Fasern (ich würde da eher mehrere Schichten etwas feinere GFK-Matte, als eine Dicke nehmen) entsprechend auffüllen können. Gerne auch in unterschiedlichen Breiten, um am Ende nicht zu viel Überflüssiges abschleifen zu müssen. Ist dann alles nach 24h (oder was auch immer in der Anleitung des Harzes steht) wirklich durchgehärtet ist, kann man es schleifen, wieder säubern und neu Lackieren.
So reparier ich seit Jahren von Modell-Flugzeugen und -Booten bis zu Kanus, Kajaks und Segelbooten erfolgreich.
Die Risse sind ja nicht entstanden, weil das GfK Langeweile hatte, sondern weil da entsprechend Belastung herrscht. Damit das nicht wieder passiert sollte man sich eher nicht auf schlechte Verbindung zwischen Harz und Lack verlassen.

LG Jens
Sunlight A60

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2022 11:17
#9 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Moderator Langzeitreisen

Zitat von Uija im Beitrag #8
Fasern einfach drüber kleben ist aber, wenn das nicht wirklich richtig durchgeführt ist, eher nur ne vorübergehende Lösung (und sieht "scheisse" aus). .


Sehe ich ja genauso. Deshalb hab ich ja geschrieben, zur Not habe ich sowas immer dabei würde aber auch zu einem Profi gehen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2022 16:55
avatar  Bitsid ( gelöscht )
#10 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Bitsid ( gelöscht )

Wie versprochen die Bilder

Wie bereits gesagt, ich werde das auch von einem Profi anschauen lassen.
Die braunen Streifen sind vom Folienradierer, mit dem ich die Klebereste vom Gaffa-Tape entfernt habe. Die sind mir "erstmal" egal, Hauptsache die Kiste ist und bleibt dicht 😆

Danke euch!

Bildanhänge
imagepreview

20220428_163042.jpg

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
28.04.2022 19:11
#11 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Moderator Langzeitreisen

Uiii, dass sieht aber echt nicht gut aus. Ich habe auch schon Risse bzw. Haarrisse gesehen, aber die waren viel kleiner und haben eher ausgesehen wie schmale Bleistift Striche.
Ich will Dich nicht beunruhigen, aber das würde ich schleunigst reparieren lassen.
Hast du an der Stelle mal von innen mit einem Feuchtigkeitsmesser gemessen?


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2022 19:12
avatar  Nick33 ( gelöscht )
#12 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Nick33 ( gelöscht )

Hallo, an Carado würde ich mich da an eurer Stelle aber auch mal wenden, so alt ist das Wohnmobil mit 2014 ja nun auch nicht, die wissen vielleicht wieso weshalb warum und man kann das bei der Reparatur einfließen lassen.

Gruß Nick


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2024 16:36 (zuletzt bearbeitet: 01.03.2024 16:38)
avatar  Grisu
#13 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Fahrkönner

Moin,

nun hat es uns erwischt, gestern haben meine Mädels beim reinigen Haarrisse im GFK Dach entdeckt

IMG_0118.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)IMG_0119.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Direkt eine Mail an Sunlight und heute schon die Antwort

Das übliche bla bla und

„ Jedoch ist eine korrekte Beurteilung der von Ihnen beschriebenen Situation und des gesendeten Bildes
aus der Ferne leider nicht möglich, ohne das Fahrzeug begutachtet zu haben. Wir bitten um Verständnis.
Um dies aber direkt am Fahrzeug zu prüfen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen naheliegenden Sunlight-
Vertragspartner zu wenden. Ein aktuelles Händler-Verzeichnis finden Sie auf unserer Homepage unter
https://www.sunlight.de/haendlersuche/. Gegebenenfalls wird sich der Händler mit unserem Haus in Verbindung setzen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.“

Da kann man erst einmal mit leben, heute direkt einen neuen Händler gesucht und die Mail mit Bildern weitergeleitet, mal sehen was daraus wird.

Grüße von Julia und Walter aus dem westlichsten Kreis Deutschlands

Sunlight T68 Adventure Edition

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2024 18:48
avatar  Torsten
#14 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Fahrexperte

Oha, dass ist ja nicht so schön.

Ich drücke die Daumen, dass es schnell und unproblematisch gelöst werden kann.

Lieben Gruß von der Ostseeküste....Torsten
______________________________________________________________________________
Seit dem 26.10.2022 sind wir mit unserem ganzen Stolz "Jonathan" (T447) glücklich unterwegs.
______________________________________________________________________________


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2024 19:46 (zuletzt bearbeitet: 01.03.2024 19:48)
#15 RE: Risse in Dachhaut
avatar
Fahrer

Zitat von Ichibando im Beitrag Problematik mit dem Verbau von Klimaanlagen: Falscher Einbau, Wassereintritt, Statik am Beispiel eines Sunlight T67S MJ 2020
Zu allem Überfluss musste ich nach einem Jahr beim Reinigen des Daches ein Haarriss feststellen. Offensichtlich war beim Anbohren des eingestochenen horizontalen Kabelkanals für die 220V Versorgung der Klimaanlage nicht mit der nötigen Sorgfalt und Feingefühl gearbeitet wurde. Der Bohrer durchbrach wahrscheinlich die Sperrholzplatte und stieß gegen die GFK-Haut da der Schnittdruck nicht reduziert wurde. Schaden 2000€ der vom Händler übernommen wurde.

Hier mal ein Hinweis was eine professionelle Schadensbehebung kostet. Wenn ich außerhalb der Gewährleistungsfrist gewesen wäre, hätte ich mich wahrscheinlich selbst daran versucht, zumal man es auf dem Dach nicht wirklich sieht. Damals wurde bis auf das Gewebe heruntergeschliffen, neu auflaminiert und anschließend lackiert. Wurde perfekt gemacht. Wurde von https://www.colourpoint-lackiererei.de/ in Taunustein ausgeführt. Sunlight Händler Raule in Wiesbaden arbeitet mit dem Lackierer zusammen.
Risse von einer Fügestelle (s. Grisu) ausgehend sind natürlich schwieriger zu beheben. Da muss eventuell die Abdeckleiste runter. Möchte ich nicht haben. Sch.... Arbeit.

Gruß Ichibando

Unterwegs mit einem Sunlight T67S (T338) 140 PS BJ 2020 Aufgelastet auf 4.0t


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!