X

Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro

  • Seite 1 von 10
28.02.2023 23:17 (zuletzt bearbeitet: 28.02.2023 23:26)
#1 Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahrexperte

Ich hatte es bereits in einem andren Beitrag angeschnitten, dass ich die Truma iNetBox durch eine eigene Steuerung ersetzen will. Ich melde Vollzug! Projekt erfolgreich.

Die Vorgeschichte:
Grundsätzlich empfand ich die Truma iNetBox als eine Tolle Sache. Die Komplette Steuerung der Raumheizung und des Warmwassers plus Anzeige des Gasfüllstandes (wenn LevelControl vorhanden).
Leider hatte ich immer wieder Verbindungsprobleme und ich musste die Box neu einrichten, damit ich sie wieder nutzen konnte. Desweiteren konnte die Box aus der Ferne nur per SMS, also mit einem Telefonvertrag gesteuert werden. Hat man hier nicht aufgepasst, konnte das in einigen Ländern schnell teuer werden...

Da ich mit meinem Victron Venus System über den Raspberry schon einiges im Wohnmobil "smart" gemacht habe, stand die Heizung noch sehr weit oben auf der Wunschliste bezüglich Integration in das vorhandene System. Auch sollte die Nutzung via WLAN und Router möglich sein.

Ich habe in der Vergangenheit schon öfter nach Lösungen dafür gesucht, bin aber nicht wirklch fündig geworden. Das eine oder andere Projekt ging schon in die Richtung, stockte aber in der Ausführung. Truma verwendet für die Kommunikation das TIN Protokoll, welches meines Erachtens dem LIN-Protokoll entspricht und einfach nur eine Truma-Bezeichnung ist. Genau kann ich das aber nicht spezifizieren. Ist nur eine Vermutung.

Auf jeden Fall hat jemand ein Tool entwickelt, das die Kommunikation zwischen dem Truma Protokoll und MQTT möglich macht. MQTT steht für „Message Queuing Telemetry Transport“. Es ist ein offenes Nachrichtenprotokoll, mit dem auf sehr einfache Art und Weise Daten und Informationen ausgetauscht werden können.

So ist der Prototyp für die iNet DIY Box entstanden:
Truma_inet_DIY_02.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Auf den ESP32 wird eine spezielle Firmware aufgespielt. Das ist so einfach, das kann wirklich jeder. Wirklich!

Nach ersten Tests kam die provisorische Verkabelung mit zusätzlichen LEDs für den Status und die Erstellung eines Gehäuses:

Truma_inet_DIY_03.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Truma_inet_DIY_01.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Heute Abend habe ich die Box dann zum ersten Mal an die Truma Heizung angeschlossen und zu meiner Freude funktionierte der Datenaustausch auf Anhieb:

Truma_inet_DIY_04.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Der Clou ist, dass dort die aktuell gemessene Temperatur ausgegeben wird. Warum bekommt Truma das nicht gebacken, diesen Wert auf dem Display darzustellen?

Ein Test im Venus OS war ebenfalls erfolgreich und somit steht einer Handy-App auch nichts mehr im Wege. Vorteil ist, dass ich nun keinerlei Bluetooth oder Mobilfunkverbindung benötige, um die Heizung von überall zu steuern. WLAN reicht. Zusätzlich eröffnen sich ganz neue Automatisierungs-Szenarien.

Infos zum weiteren Veraluf sowie zur Handy-App gibt es dann die nächsten Tage. DIe ersten Tests sind aber schon sehr erfolgreich gewesen und zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen. Das soll es für heute erstmal gewesen sein. Morgen wird das Gehäuse fertig gemacht und die Verkabelung ordentlich verlegt und verlötet.

Wenn's Euch gefallen hat, lasst einen Daumen da und aktiviert die Glocke - ach nee - das war ja woanders...

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 00:00
#2 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahranfänger

Hey Hey - das ist eine ziemlich interessante Sache, da der passende Nachfolger der Inet-Box bis jetzt anscheinend noch nicht erfunden wurde. Dir scheint etwas gelungen zu sein, was Truma schon seit längerer Zeit verspricht und leider nicht liefert #inet-x schick aber Software...
Bleib am Ball und für diejenigen, die das eventuell zu technisch finden - alleine schon, dass auch Truma das hier mitbekommt - wird bestimmt einiges beschleunigt. Deshalb für deine Mühe ganz klar .
Gruß Tobi


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 03:05
#3 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahranfänger



und statt Glocke...

Viele Grüße
Thomas

***********************************************************************
Carado T 448, BJ 2013, MJ 150 Schalter aufgelastet auf 4.090 Kg ** Vorstellung
***********************************************************************


Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 06:00
avatar  Neo
#4 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Neo
Fahrkönner

Und wieder chapeau!!!

Bin gespannt auf den Endbericht!!!

Gruß Neo

Seid 10.03.2023 stolzer I447 Edition 15 Fahrer
Light Automatik
Ehemaliger A464 Fahrer
Wer mehr über meine Umbauten erfahren möchte...fragen oder Carado I447 Edition 15 MJ2022


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 07:01 (zuletzt bearbeitet: 01.03.2023 07:02)
avatar  IngoK
#5 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Moderator für Alles Mögliche

Einmalig Klasse Marcus !
Von mir auch 👍👍 beide Daumen hoch. Tolle Leistung, sehr interessantes Thema

Viele Grüße, Ingo 😎



Dethleffs Trend 90 T7057 EBL, 165 PS, Alpine X903D-DU2 mit Dometic TwinCam 45, Goldschmitt LF mit SoftTouch, Lifetime-Smart, Truma iNet, Maxxfan Deluxe 🚐


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 07:43
avatar  napfp
#6 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahrkönner

Ich sag doch der Respekt oder Daumen hoch Button fehlt hier

Grüße aus Norwegen

Unterwegs im automatisierten Sunlight T67 Active (2018)

Instagram juenter_on_tour

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 07:49
#7 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahrexperte

schön, dass es Euch gefällt. Danke für den Zuspruch.

Die App ist auch schon ein Stück weiter. Hier kommt noch ein Diagramm mit dem Temperaturverlauf der letzten X Stunden, sowie eine Fehleranzeige in verständlichem Text dazu, d.h. ich werde die Fehlercodes im Klartext hinterlegen und muss so nicht immer googlen, was für einen Fehler mir die Heizung eigentlich mitteilen will.

Truma_inet_DIY_05.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 08:37
avatar  Andy
#8 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Admin

Ach menno, Marcus, warum stellst Du Bilder in so einem tollen Bericht nicht über addPics oder ähnlich ein - dann könnte ich das einfach ins Wiki rumkopieren ....

..... oder willst Du vielleicht selber einen Zugang haben - dann kannst Du Deine tollen Umbauten selber eintragen.

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 08:44
#9 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahrkönner

Moin Marcus,

auch von mir ein Du hast es echt raus.
Truma müsste erröten wenn sie mitkriegen, mit wie wenig Aufwand solch eine komfortable Schaltung machbar ist.

viele Grüße

Wolfgang

Sunlight T68 Modell 2019

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 08:55
avatar  mfussel
#10 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahrschüler

Hallo Marcus,

ein entsprechendes funktionierendes Projekt findet man auch in Github.
"danielfett/inetbox.py"

Wenn man nicht selbst basteln will, findet man auch eine passende, fertige Platine, wenn man nach dem Projekt "WomoLin" googelt.

Gruss
Michael

Unterwegs im Carado V132 BJ2020

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 09:11
#11 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahrexperte

Zitat von mfussel im Beitrag #10
ein entsprechendes funktionierendes Projekt findet man auch in Github.
"danielfett/inetbox.py"

Wenn man nicht selbst basteln will, findet man auch eine passende, fertige Platine, wenn man nach dem Projekt "WomoLin" googelt.


darauf basiert ja mein Projekt. Das hatte ich im anderen Beitrag bereits beschrieben und verlinkt. WomoLin hatte ich bereits länger verfolgt. Das von Daniel gestartete Projekt wurde von Magnus, alias "mc0110" verfeinert und eine Firmware für den ESP32 Controller entwickelt. Er bietet auch eine Integration in HomeAssist an. Ich wollte aber neben meinem bestehenden Victron System keine weitere "Hausautomation" ins WoMo holen. ;-)

Wenn ich fertig bin, gibt's eine ausführliche Beschreibung mit allen Links und Details.

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2023 09:23
avatar  Catalpa
#12 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Moderator Plauderecke



Das mit den Klartextfehlermeldungen ist eine Superidee!!

Truma: natürlich könnten die auch selber was besseres anbieten und die werden auch 1-2 Leute in der Entwicklung haben die sich eigentlich darum kümmern sollten. Aber hier ist wieder dieser Punkt der Trägheit. Es läuft ja auch so. Die Heizungen verkaufen sich wunderbar und der Hersteller ist satt, faul und selbstzufrieden. Man sieht keinen Grund sich besonders zu bemühen. Man ist ja Platzhirsch. Die „Entwickler“ sind vermutlich voll damit beschäftigt Stellen zu suchen wo man 0,5 Cent an zwei Schrauben sparen kann um mehr raus holen zu können :(
Und so wird man dann halt von vernetzten Bastlern rechts überholt… tja. Um es mit Audi zu sagen: „Vorsprung durch Technik“

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2023 13:48
#13 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahrexperte

Die Basisversion der App ist fertig...

Die Warmwasseraufbereitung stellt farblich dar, wie der Zustand ist, d.h. wird z.B. ECO gedrückt, wird diese aktiviert und die aktuelle Wassertemperatur auf dem Button angezeigt. Ist die Temperatur noch unter dem Soll, bleibt der Button orange. Ist die Temperatur erreicht, wird der Button grün.

Die Fehlermeldungen werden im Klartext angezeigt...

Truma_inet_DIY_06.png - Bild entfernt (keine Rechte) Truma_inet_DIY_07.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Ich überlege, ob ich die Timerfunktion trotzedm noch einbauen soll... mal sehen ;-)

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2023 13:50 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2023 13:51)
#14 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Fahrexperte

Zitat von Andy im Beitrag #8
Ach menno, Marcus, warum stellst Du Bilder in so einem tollen Bericht nicht über addPics oder ähnlich ein - dann könnte ich das einfach ins Wiki rumkopieren ....

das ist so unbequem...

Zitat von Andy im Beitrag #8
..... oder willst Du vielleicht selber einen Zugang haben - dann kannst Du Deine tollen Umbauten selber eintragen.


was muss ich denn dann machen?

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2023 14:35
avatar  Catalpa
#15 RE: Truma iNetBox Eigenbau für rund 50,- Euro
avatar
Moderator Plauderecke

Toll :)

Ersetzt deine Venus das CP+ oder steuerst du dieses „fern“? Andersherum gefragt, bildest du die Heizungssteuerung nach oder geht das weiter über das CP+? Oder steckt die Steuerung in der Heizung und wird von CP+ oder der virtuellen iNetBox per Befehl angesprochen?

bye,
Patrick

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!