X

Solaranlage trotz Dachwellen verkleben

  • Seite 2 von 2
01.07.2021 10:15
#16 RE: RE:Solaranlage trotz Dachwellen verkleben
avatar
Fahrkönner

Moin,

die GFK Fläche dürfte rund 2,5m breit sein. Insgesamt also rund 2,5mm. Da das Panel die kritische Fläche abschattet, halte ich 50°C oder gar noch höher, für recht unwahrscheinlich.
Auch -20°C halte ich ( zumindest für mich ) als nicht relevant, weil mein Womo in einer beheizten Halle überwintert, bzw ich mit Womo in Spanien.
Auf dem Dach sind 2 Wellen vorhanden und somit verteilt sich die Ausdehnung und halbiert sich in dem kritischen Bereich. Allerdings vorausgesetzt, dass nur eine Welle fixiert wird.
Betroffen ist auch nur die Fläche, wo die Panele verbaut sind.

Für mich bedeutet das, dass die Einschränkung in dem Bereich <1mm sein müsste und die gegenüberliegende Welle dieses sicher ausgleichen wird. ich hatte auch bisher nichts gelesen,
dass ein schwimmend verlegtes GFK Dach undicht wurde, weil Solarpanele verbaut wurden.
Es ist eigentlich wie immer, jede Veränderung am Womo birgt ein gewisses Risiko und Jeder muss es für sich entscheiden, wie weit er die Risiken tragen will.

viele Grüße

Wolfgang

Sunlight T68 Modell 2019

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2021 10:59
avatar  manux
#17 RE: RE:Solaranlage trotz Dachwellen verkleben
avatar
Fahranfänger

Vielen Dank für die interessanten Diskussionen! Offenbar haben sich schon viele darüber Gedanken gemacht.
Ich denke es gibt zwei Aspekte im Zusammenhang mit den Wellen. Einerseits sollte durch ein Solarpanel die Funktion der Dehnungsfuge nicht (oder nicht allzu stark) eingeschränkt werden, da die Dehnungskräfte sonst irgendwo Schaden anrichten könnten. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass ein Solarpanel auf 4 Montageecken noch knapp genügend Spielraum für die Dehnungsfuge zulässt. Dies muss aber wohl jeder für sich entscheiden.
Der andere Punkt ist die direkte Verklebung auf der Welle. Dies würde ich unbedingt vermeiden, da die Klebung auf schwimmendem, gewölbtem Untergrund sicher nicht optimal ist und durch die Bewegung mit der Zeit abreissen könnte.


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2021 12:50
avatar  ( gelöscht )
#18 RE: RE:Solaranlage trotz Dachwellen verkleben
avatar
( gelöscht )

Zitat von hannilein01 im Beitrag #16
Für mich bedeutet das, dass die Einschränkung in dem Bereich <1mm sein müsste und die gegenüberliegende Welle dieses sicher ausgleichen wird. ich hatte auch bisher nichts gelesen,dass ein schwimmend verlegtes GFK Dach undicht wurde, weil Solarpanele verbaut wurden. Es ist eigentlich wie immer, jede Veränderung am Womo birgt ein gewisses Risiko und Jeder muss es für sich entscheiden, wie weit er die Risiken tragen will.


Hallo Wolfgang,

ich sehe das ähnlich, was aber nicht zwangsläufig bedeutet, dass meine Befestigung richtig ist.
Ich kann nur aus bisheriger 8-jähriger Erfahrung berichten und die ist bis jetzt gut verlaufen.

Außerdem dehnt sich doch nicht nur das größtenteils verklebte GFK, (habe 2014 bei Capron die Dachfertigung gesehen) sondern auch alle anderen beteiligten Teile
und deren vielfältigen und sehr unterschiedlichen Materialien.
Daher ist es sicher schwierig zu beurteilen oder gar genau zu berechnen, wie sich das alles auf die Befestigung der Panele auswirkt.

Wenn aber wirklich nur in der Dachmitte, also zwischen den beiden "Wellen" verklebt werden darf, dann bliebe doch
bei manchen Womos überhaupt kein Platz mehr für Panele! Da befinden sich Hekis, Dachlüfter, Sat- und Klimaanlage, Dachdurchführung für Kabel usw.!
Evtl..werden diese Angaben aber auch vom Hersteller nur aus Haftungsgründen angegeben.
Das Händler ungerne "Bastelarbeiten" der Besitzer sehen, ist wohl verständlich.
Ich sehe auch ungerne "Bastelarbeiten" der Händler, weil die oft mit Nacharbeiten durch mich verbunden sind!

Ich für mich prüfe daher das Dach und die Befestigung der Panele in regelmäßigen Abständen auf Beschädigunen.

Das wars aber auch jetzt für mich zu diesem Thema.

Schnell noch ein paar Sachen ins WoMo einpacken und los geht es, die alten und müden Knochen pflegen lassen.
Die haben sich übrigens nicht gedehnt, sondern sind geschrumpt.

Gruß Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2021 14:26
avatar  Catalpa
#19 RE: RE:Solaranlage trotz Dachwellen verkleben
avatar
Moderator Plauderecke

Ich denke, die simpelste Lösung (um auf der sicheren Seite zu sein) wäre es sich eine flexible Befestigung des Moduls auf den vier Füßen zu überlegen. Wenn man an jeder Ecke eine Gummiöse oder besser einen Vibrationsdämpfer beim festschrauben benutzt. Dann hat man sicher schon 2-3mm Beweglichkeit. Und die Füße mit einen dauerelastischen Kleber befestigen, bringt auch noch mal was (würde man ja vermutlich eh so machen).

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2021 14:46
#20 RE: RE:Solaranlage trotz Dachwellen verkleben
avatar
Fahrkönner

Moin,

denke auch, dass das Thema ausreichend betrachtet wurde und verschiedene Wege und Meinungen zu Wort kamen.
Sehr schön übrigens, wie konstruktiv und ruhig sowas hier abläuft :-)

viele Grüße

Wolfgang

Sunlight T68 Modell 2019

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!