X

Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar

  • Seite 7 von 7
24.07.2021 22:47
avatar  Waldwiesel ( gelöscht )
#91 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Waldwiesel ( gelöscht )

500 Watt Wechselrichter sollte ja eigentlich für mein E bike, Dj Drohne und evt. Laptop reichen? 🤔 Habe ja eh nur eine 95 Ah Batterie.


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2021 17:57
avatar  Andy
#92 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Admin

Wir haben einen ECTIVE mit 1 kW und sind zufrieden - ob andere besser sind, weiß ich nicht - obwohl ich nicht so recht weiß, was dann "besser" sein soll - unser Wechselrichter gibt halt seine 220V ab und das problemlos - was will man mehr?

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2021 21:06
avatar  Waldwiesel ( gelöscht )
#93 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Waldwiesel ( gelöscht )

Hallo Andy,
Du hast recht. 🤔Er soll einfach nur funktionieren und rein sein. Eine Fernsteuerung brauch ich nicht. Im schlimmsten Fall schaltet der Wechselrichter ab und
spätestens dann, wird es Zeit zum laden. Habe ein bisschen Angst meine 95 Ah Batterie mit dem ektiv 1000 W zu strapazieren (zu können) 🤔aber vieleicht kommt ja doch nochmal ne 2.Batterie rein und dann macht es ja sinn. mit 1000 W.
Wo hast du denn das Sicherungsmodul her? ? Und mit wieviel A hast du die 1000 Watt abgesichert? Soll ich 6/10/ oder 16mm2 auf ca. 1,m Zuleitung nehmen? Kann ich da zu Auto Unger und Obi gehen? Irgendwie liefern die alle Geräte ohne Kabel und Sicherung.
Andi


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 07:09
avatar  Bärla
#94 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Fahrkönner

1000V / 12V = 83A
1m von Betterie zum Umrichter + 1m wieder zurück = 2m Kabellänge
Gibt man das beispielsweise hier ein, kommt man auf 3,6% Spannungsverlust bei 16mm², was noch OK ist.

Ach ja bezüglich den Unterschieden bei den Wechselrichtern: Neben der Qualität der reinen Simuskurve, ist der Wikungsgrad bei Last und der Ruhestrom ohne Last wichtig.

Viele Grüße, Lars
Forumspate


Unterwegs mit Herzdame und unseren 2 Hunden im Carado V337 auf Fiat Ducato Serie 7, Bj. 2020, Multijet 2, Hubraum 2,3L, 140PS, Euro 6d-temp, Fiat Tiefrahmen


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 07:39
#95 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Admin

Zitat von Waldwiesel im Beitrag #93
Hallo Andy,
Du hast recht. 🤔Er soll einfach nur funktionieren und rein sein. Eine Fernsteuerung brauch ich nicht. Im schlimmsten Fall schaltet der Wechselrichter ab und
spätestens dann, wird es Zeit zum laden. Habe ein bisschen Angst meine 95 Ah Batterie mit dem ektiv 1000 W zu strapazieren (zu können) 🤔aber vieleicht kommt ja doch nochmal ne 2.Batterie rein und dann macht es ja sinn. mit 1000 W.
Wo hast du denn das Sicherungsmodul her? ? Und mit wieviel A hast du die 1000 Watt abgesichert? Soll ich 6/10/ oder 16mm2 auf ca. 1,m Zuleitung nehmen? Kann ich da zu Auto Unger und Obi gehen? Irgendwie liefern die alle Geräte ohne Kabel und Sicherung.
Andi


16qmm solltest du schon mindestens nehmen, alles andere ist viel zu dünn. Und klar kannst du die auch bei ATU oder Obi oder sonst wo kaufen.
Gibt es aber auch schon fertig für "Faule" im Netz. Nur mal als Beispiel dieses Set.
Da hast du 25qmm und eine 150A Sicherung bereits dabei. Einfacher geht´s nicht.

Ein 1000W Wechselrichter mit -einer- 95Ah Stunden Batterie geht schon. Du wirst das Gerät ja wohl kaum stundenlang auf Vollast nutzen.
.

Liebe Grüße Jens



Carado T337, genannt "Karl der Dritte".
Per "Funk" unter capronfreunde

 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 09:23 (zuletzt bearbeitet: 26.07.2021 09:24)
#96 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Fahrkönner

Moin,

ich habe einen Solartronics 1000W Sinus Wechselrichter, der auch zuverlässig seinen Job macht.
Wenn man die Möglichkeit hat, sich eine Crimpzange zu leihen, oder einen Car HiFi Laden in der Nähe hat, der einen für kleines Geld die Kabelschuhe anbringt,
ist es sehr günstig, die Kabel als Starthilfekabel zu kaufen, die man sich auf genaue Länge zuschneiden kann.
https://www.amazon.de/gp/product/B08BS2LLW3
mit passenden Sicherungshalter für insgesamt unter 30Euro und noch Reservekabel für weitere Projekte
https://www.amazon.de/heschen-Stereo-ANL-Sicherungshalter-100-Ampere-Sicherung

Mit nur einer 95AH AGM kann es allerdings eng werden e-bikes zu laden. Ein komplett leerer 500Wh Akku würde da schon fast die komplette Kapazität brauchen.

viele Grüße

Wolfgang

Sunlight T68 Modell 2019

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 12:09
#97 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Fahrkönner

Dein Verlinktes Starthilfekabel ist aber aus kupferbeschichtetem Aluminium.
Sowas würde ich nicht nehmen.
Das hat einen höheren Widerstand und dann kommt man je nach Kabellänge mit dem Spannungsfall nicht gut hin.
Das ist einfach ein billiges Kabel aus Aluminium.

Sunlight T68 Active MJ2019 150 PS | 3,85t zGG

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 13:00 (zuletzt bearbeitet: 26.07.2021 13:01)
avatar  T67
#98 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
T67
Fahrprofi

Zitat von Andy im Beitrag #92
- obwohl ich nicht so recht weiß, was dann "besser" sein soll - unser Wechselrichter gibt halt seine 220V ab und das problemlos - was will man mehr?


Unser ist besser, der gibt 230 Volt aus


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 14:35
avatar  Andy
#99 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Admin

- alte Schule / alte Gewohnheit - bei mir heißt das alles immer noch 220V ....

Ich habe für die 1000 W eine 120 A Sicherung drin - kurzfristig kann der (also fast jeder) Wechselrichter ja auch mehr Leistung abgeben und wenn man ein Gerät mit höherem Anlaufstrom dran hat, kann das schon mal passieren, dass auch die 120 A Sicherung kommt (ist uns z.B. schon mal passiert). Zu beachten ist auch, dass unter Vollast zumindest die AGM-Akkus auch gerne mal bis unter 11 V einbrechen - und somit dann mehr als die mit 12 V errechneten Ampere fließen. Bei LiFePo ist das dann nicht mehr so kritisch.

Generell kann man natürlich auch an einer 95 Ah AGM einen größeren Wechselrichter anschließen, es ist halt immer eine Frage wie viel man über welche Zeit dann nutzt. Ein paar Minuten geht da auch schon mal ein Gerät mit vielleicht 800 W. Für längeren Wechselrichter-Betrieb ist der einsame AGM-Akku so oder so nicht geeignet....

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 15:08 (zuletzt bearbeitet: 26.07.2021 15:11)
#100 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
Fahrkönner

Moin,

das Kabel, welches ich genommen habe, ist die 3,5m Variante, mit 25mm² Kabelquerschnitt. Habe den Link falsch gesetzt, sorry.
Selbst bei einem höheren Widerstand ( zum reinen CU Kabel ca. Faktor 1.6 ) habe ich bei etwa einem Meter Kabellänge immer noch einen ausreichend vernachlässigbaren Widerstand,
um einen wirklich, relevanten Spannungsabfall zu haben.

https://www.amazon.de/dp/B07JKTXTFF

Und ja, es ist "billiger", als ein reines Kupferkabel. Das war auch der Grund, weswegen ich es gekauft habe.

viele Grüße

Wolfgang

Sunlight T68 Modell 2019

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 16:22
avatar  T67
#101 RE: Sunlight V60 Carado V132 Dach Solar
avatar
T67
Fahrprofi

Zitat von Andy im Beitrag #99


Generell kann man natürlich auch an einer 95 Ah AGM einen größeren Wechselrichter anschließen, es ist halt immer eine Frage wie viel man über welche Zeit dann nutzt. Ein paar Minuten geht da auch schon mal ein Gerät mit vielleicht 800 W. Für längeren Wechselrichter-Betrieb ist der einsame AGM-Akku so oder so nicht geeignet....


Die Senseo mit 1450 Watt geh auch mit nur einer 95 Ah AGM, selber schon praktiziehrt.

Bei der ersten Fahrt mit unseren Neuen hatte er nur eine Batterie ab Werk, die Senseo ging immer.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!