X

Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache

  • Seite 4 von 7
17.01.2024 20:02
avatar  Catalpa
#46 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Moderator Plauderecke

Zitat
Der Ladebooster sorgt gerade dafür, dass die intelligente Lima nicht in den Ruhemodus


genau das scheint halt in der Realität nicht so zuverlässig zu funktionieren, laut dem Video

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2024 20:05 (zuletzt bearbeitet: 17.01.2024 20:07)
#47 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrkönner

Der Booster sagt der Lima gar nichts . In der Steuerung des Boosters sind Ein u. Abschaltspannung, Zeitverzögerung usw. hinterlegt. Dann wird evtl ein D+ Signal zur Steuerung herangezogen.
Der Booster nimmt erst seine Arbeit auf, wenn über einen bestimmten Zeitraum eine bestimmte Spannung an Eingang anliegt. Ebenso sollte er wieder abschalten, wenn die Spannung unter einen bestimmten Wert fällt. Die Steuerung der Lima ist darauf getrimmt möglichst nur beim Bremsen und dahinrollen mit eingelegten Gang Strom zu liefern. Trotzdem stellt die Lima ihre Arbeit ein, obwohl noch Bedarf da wäre. Etwa nach dem Motto, Auto fährt noch, warum Batterie laden, der nächste Bremsvorgang kommt bestimmt.
Irgendwie kommt ein System bei dem stark schwankenden Spannungsbereich durcheinander.
Und dann wird das Auto mit einer nur zu max. 80% geladenen Batterie über längere Zeit abgestellt. Es erfolgt immer eine minimale Stromentmahme, die die Batterie weiter leert. Für eine Bleibatterie ist das nicht gut.
Gruß Rotscher

unterwegs mit T 448 Modell 2017

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2024 20:25
avatar  Jacques
#48 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrkönner

Hm, das hört sich ja alles ganz gut und schön an was hier geschrieben wird.
Aber wie sähe denn eine Abhilfe aus, was kann man machen ohne gleich das ganze FZ auf den Kopf zu stellen?

Ich denke, hier im Forum gibt es nicht nur technisch versierte Wohnmobilisten sondern auch solche, die mit einfachen Mitteln das "Übel" abstellen würden.
Denn auch meine Werkstatt sagt mir, ich brauche mir dahingehend keine Sorgen zu machen.
Aber das ist mir einfach ein wenig zu dünn.
Also bleibt ja nur die Frage an die Experten hier im Forum ...
Danke

Es grüßt Ralf aus dem "Echten Norden"
=======================================================
Sunlight V66 Adventure Edition, 06/2022, 140PS auf Citroen Jumper
=======================================================

 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2024 20:32
#49 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrkönner

Was Du machen kannst wurde ja schon von Anfang an geschrieben,

Nr33 kann die Lösung sein 😜🤣

T447 Modell 22, Maxi Fahrwerk, Fiat 2,3 169ps,Modell 21 Schalter

 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2024 20:45
#50 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrkönner

Moin,
wenn Du Deiner Werkstatt vetraust und die gute Arbeit leisten, dann kannst es denen auch glauben, mach Dich da nicht verrückt. Ich verfolge diesen Thema schon ne Weile und als Fachmann kann ich Dir sagen, da wird mehr Gewicht in das Thema gelegt, wie es ist.

So Sachen, wie… ich hab gehört und ich kenne jemand… und auf so einer Basis wird dann ein Thema aufgebauscht.

Unterm Strich, wenn Du Deiner Batterie was Gutes tun willst, schalte bei jedem Fahrtbeginn Dein Start/Stop ab, dafür ist der Schalter da. Solltest Du ne Solar auf dem Dach haben, schließe sie über den Regler ebenfalls an die Starterbatterie an, die Spannungserhaltung macht Sinn.

Mit dem heutigen Stand der Technik, tut das keiner Batterie gut, die Start/Stop Batterie ist anderst aufgebaut und Zyklusfester wie die Normalen, unterm Strich halten sie ca. 4-5 Jahre, das ist keine lange Laufzeit mehr für eine Batterie.😉

Gruß Michel

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2024 22:55 (zuletzt bearbeitet: 17.01.2024 23:07)
#51 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrer

Antwort Sunlight Ladebooster

Hatte mal die beigefügte Anfrage an den Kundendienst gerichtet. Mein T67S verfügt über kein Start/Stop. Kein Solar. Votronic Bat Comp installiert. Nur AGM im Einsatz. Konnte bisher keine Probleme feststellen.

Gruß Ichibando

Unterwegs mit einem Sunlight T67S (T338) 140 PS BJ 2020 Aufgelastet auf 4.0t


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2024 23:51
avatar  purple
#52 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrer

Zitat von Ichibando im Beitrag #51
Mein T67S verfügt über kein Start/Stop.


Ich habe einen T447 aus 2020 und auch kein Start/Stop und keine intelligente Lima. Im Aufbau habe ich eine Hybridlösung AGM/LiFePo und keinen Ladebooster. Es funktioniert alles einwandfrei, denn bei einer "normalen" Lima braucht man keinen Ladebooster.

Thomas

aus dem Land zwischen den Meeren

Carado T447 Clever Plus, 06/2020, auf Fiat Ducato mit 140 PS, aufgelastet auf 4.050t

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2024 00:03 (zuletzt bearbeitet: 04.02.2024 09:17)
avatar  purple
#53 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrer

Zitat
Was macht ein Ladebooster?

Der Ladebooster entnimmt Energie aus der Starterbatterie und lädt damit die Aufbaubatterie. Wenn das Euro-6-Fahrzeug einen Spannungsabfall der Starterbatterie bemerkt, erhöht die Lichtmaschine wieder die Spannung. Dadurch werden beide Batterien immer optimal geladen. Die Ladespannung der Lichtmaschine wird also nicht heruntergefahren. Erst wenn auch die Aufbaubatterie vollständig geladen ist, wird die Erregung der Lichtmaschine heruntergefahren. Um die Ausbaurichtlinien aller namhaften Hersteller erfüllen zu können, wird die Zusatzbatterie mit maximal 40 Ampere geladen. So ist gewährleistet, dass die Euro-6-Norm eingehalten wird und ein Fahrzeug nicht die Zulassung verliert.


Den ganzen Text kann man bei leab.eu nachlesen.

Thomas

aus dem Land zwischen den Meeren

Carado T447 Clever Plus, 06/2020, auf Fiat Ducato mit 140 PS, aufgelastet auf 4.050t

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2024 01:33
avatar  Whilo3
#54 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrer

Hallo Thomas, vielen Dank für diesen sehr aufschlussreichen und informativen Beitrag, der auch von elektronischen Laien wie mir verstanden werden kann!

———————————————
Sunlight T67S -Dietmar + Gaby
———————————————
Grüße aus der UNESCO Welterbestadt Regensburg an der schönen blauen Donau!

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2024 07:58
avatar  Sahra85
#55 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrkönner

Hallo,
wie schon in anderen Beiträgen erwähnt.
Mein Solaranlage lädt die Starterbatterie Batterie mit 2A. Die Sicherung 33 kann ich mit einem Schalter steuern. Eine Spannungsanzeige von der Starterbatterie zeigt mir was ich tun sollte/kann.

Gruß Rolf

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2024 08:24
avatar  evajorg
#56 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Moderator

Hallo Thomas,

das ist phantastisch gut und vor allem sehr verständlich beschrieben - absoluten Dank dafür - echt toll.

Grüßle vom "the Ländle"
Eva und Jörg

Wir fahren Carado T337 ( Modell 2020 / 160PS / Automatik ).

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2024 09:06
avatar  Catalpa
#57 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Moderator Plauderecke

Ich habe keine intelligente Lichtmaschine (zum Glück) sonst würde ich das mal untersuchen aber ich könnte mir vorstellen, dass die Probleme evtl. auch am D+ Signal liegen. Viele Booster benutzen nur dieses und normalerweise sollte das ja reichen. Denn ursprünglich zeigte D+ ja an, dass die LiMa läuft. Bei den neuen ist es aber nicht mehr automatisch so, dass laufender Motor = einspeisende LiMa ist. Frage: wird das D+ zuverlässig ausgeschaltet wenn z.B. der Motor im Start/Stop aus ist?

Und ab welcher Schaltschwelle erkennt die i-LiMa dass der Starterakku geladen werden sollte und wo hört sie wieder auf? Eine Bleibatterie ist am „liebsten voll“ und ab unter 50% SoC nimmt sie Schaden. Der Hersteller (vom Fahrzeug) knobelt sich z.B. eine Regelung aus, die den Akku ab 60% lädt aber nur bis 80%, weil man ja noch etwas Kapazität zur Energieaufnahme beim Bremsen haben will. Dann kommt der Endkunde oder WoMo-Aufbauer und hängt noch eine Last mit 45A (oder noch mehr) da dran. Kann schon sein, dass das den Ladebetrieb der Batterie so stört, dass es in der Praxis Probleme gibt.

Der WCS-Typ ist sicherlich polarisierend (auch unterhaltsam) aber er hat sich auch schon ganz gute Sachen ausgedacht. Totaler Quatsch ist das nicht was er da so treibt…

bye,
Patrick

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2024 09:24
#58 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrkönner

Den Kühlschrank darf man ja auch nicht vergessen. Der braucht ja auch ein D+Signal um während der Fahrt zu funktionieren.
Dann kommt es auch noch darauf an, wie die 12V Heizpatrone angeschlossen ist. Bei einem 25A Ladebooster macht es wenig Sinn die mit drüber laufen zu lassen, da bleiben ja nur etwa 9A für die Batterie übrig. Bei größeren Boosters eigentlich auch nicht, wenn der keinen Strom zur Aufbaubatterie schickt, leert es die Aufbaubatterie.
Gruß Rotscher

unterwegs mit T 448 Modell 2017

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2024 10:08
avatar  Catalpa
#59 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Moderator Plauderecke

Guter Einwand!
Wenn jemand Probleme mit dem Laden der Batterie(n) hat und auch Probleme mit dem Kühlschrank im 12V-Betrieb hat. Dann deutet das auf ein D+ Problem würde ich vermuten…

Den Booster zw. EBL und Starterbatterie zu setzen ist vermutlich eher unüblich. Die Schaudtanleitung sieht vor, ihn zw. EBL und Aufbaubatterie zu schalten oder direkt zw. beide Batterien.

bye,
Patrick

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2024 12:39 (zuletzt bearbeitet: 18.01.2024 12:45)
#60 RE: Laden der Batterien - Auto und Aufbau - Gerücht oder Tatsache
avatar
Fahrkönner

Hallo zusammen,
ich lese hier interessiert mit. Allerdings als zufriedener Nutzer eines Jumper mit 2xAGM, Werks-Ladebooster und gut funktionierendem Start-Stopp-System. Den Tempomat nutze ich, sobald es rollt. Auch auf Bundesstraßen. Bergauf-/bergab.
Ohne weitere Voltmeter etc. ausgestattet - nur mit dem ‚Schätzeisen‘ über der Tür.
Da ein Citroen, sicher eine andere Welt 😊, oder vielleicht auch nicht !? Ich weiß es nicht wirklich.
Bitte jetzt nicht falsch verstehen, aber in der Summe des hier Mitgelesenen: ist das ganze Thema ein wirklich reales und belegbar regelmäßiges Problem?
Gibt es wirklich vermehrt zerschossene Aufbau/-AGM-Batterien, regelmäßig oder systematisch auftauchende Startprobleme durch entladene Starterbatterien bei Ducatos?
Ich finde es echt sehr hochwertig, wie ruhig und ausgeglichen hier diskutiert wird. Sehr angenehm auch zum Mitlesen.
Aber ich habe ganz persönlich das Gefühl, dass sich hier Vermutungen und Befürchtungen sehr im Kreise drehen und Nervosität bei Einzelnen auslöst. Die im Alltag der großen Masse der Besitzer und Benutzer eigentlich unbegründet ist.
Wie gesagt, bitte nicht falsch auffassen.
Es ist nur mein Bild beim Blick von außen auf diesen Austausch in diesem Thema.
Das technische lese ich gerne mit Interesse.
Nur mal so in den Raum gestellt: wie groß ist die konkrete Zahl der belegbaren Realfälle, dass Starterbatterien, Aufbaubatterien etc. bedingt durch ‚intelligente(?)‘ Limas (mit oder ohne Lbooster) Schaden nahmen oder Fahrzeuge liegen blieben?

Viele Grüße
Ralf

Sunlight V66 Adventure Edition (05/2021, 140PS Citroen)

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!