X

Bild isolierter Abwassertank

  • Seite 2 von 3
13.10.2022 08:13
avatar  Sahra85
#16 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrexperte

Epsreik,
das hat mein Händler immer wieder behauptet, obwohl es sich mir nicht erschließt warum man den Tank isoliert.

Gruß Rolf

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 10:31
avatar  ( gelöscht )
#17 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
( gelöscht )

Rolf,

Händler reden viel, wenn der Tag lang ist.
Die Isolierung zieht dem Kunden nur unnütz Geld aus der Tasche, sonst bei uns keinerlei Wirkung!! Schon bei länger anhaltenden Temperaturen knapp unter Null Grad, friert z.Bsp. schon das Abwasserventil ein und lässt sich nicht schließen, wenn man los will. Das bleibt offen, damit das Abwasser in einen konischen Eimer durchlaufen kann und als Eisklotz aus diesem entfernt werden kann. Im tiefen Winter nutzen wir das Womo nicht, da die Übergangszeit schon manchmal grenzwertig ist, was die Wintertauglichkeit angeht. Winter in gemäßigten Gegenden wird wohl möglich sein.

Gruß Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 12:55
#18 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrexperte

Hallo Markus,

du hast den Super Sense Sensor in den Wartungsdeckel eingebaut. Funktioniert das ?

VG Hermann

Carado T449 (06/2018)

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 13:07 (zuletzt bearbeitet: 13.10.2022 13:14)
#19 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrprofi

Zitat von Womo T449 im Beitrag #18

du hast den Super Sense Sensor in den Wartungsdeckel eingebaut. Funktioniert das ?


Ja. Funktioniert - geht ja über Druck. Man könnte ihn auch in das Abwasserrohr einsetzen, aber das war mir zu viel Aufwand. Allerdings funktioniert es nicht mit dem Original Carado/Sunlight Deckel. Der von Reimo ist identisch vom Durchmesser, aber innen flach (Car/Sun ist rund gewölbt).

Links Reimo, rechts Car/Sun
image.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier der "Rüssel" zur Messung.
image_2.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Deckel bei Camping Wagner für 4,95 Euro bestellt (Link zu Camping Wagner):
image_3.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 15:26
#20 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrexperte

Hmm also mit ein wenig "Vorbereitung" habe ich schon 4 Tage bei sehr kalten Temperaturen verbracht im A361 2017 ohne das mir das Abwasser eingefroren ist (isolierter Tank) und das ohne Außenstrom.

Das ging mit Außenabdeckung Hindermann, Malerflies unter dem Fahrerteppich und einen eigenen Teppich im Wohnraum eigentlich auch ganz gut. Ok die Batterie (2x95Ah) war nach 4 Tagen fast komplett leer (Dauerheizen) aber das Abwasser konnte ich am 4. Tag problemlos bei -5grad dann noch vor der Heimfahrt ablassen.

EIngeschränkte Wintertauglichkeit würde ich also hier unterstellen :-)

Beste Grüße
Steffen

 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 15:43 (zuletzt bearbeitet: 13.10.2022 15:44)
#21 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrexperte

Hallo Marcus,

Super, vielen Dank,

ich habe den Super Sense seit 2 Jahren im Frischwassertank, funktioniert einwandfrei. An das Thema Abwasser hatte ich mich noch nicht gemacht, ich dachte man muss zwingend von oben an den Tank.....
Deine Lösung ist natürlich vom Aufwand her optimal :-)

VG Hermann

Carado T449 (06/2018)

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 17:15
avatar  Catalpa
#22 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Moderator Plauderecke

Hi,

ohne jetzt nachgesehen zu haben, aber eigentlich sollte doch auch in der Nähe vom roten (originalen) Deckel eine ebene Stelle sein. Dann kann man direkt in den Tank bohren und durch das Wartungsloch die Kontermutter anziehen oder? Mir behagt es nicht an Schraubverschlüssen etwas zu befestigen…

Will man den Sensor mal wieder abbauen gibt es Kappen, Blinddeckel usw. in allen Formen und Materialien. Zukleben würde auch gehen im drucklosen Bereich bekommt man das immer wieder dicht, zur Not mit Alsan (Dachdeckerbedarf) :)

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 17:26
avatar  ( gelöscht )
#23 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
( gelöscht )

Das geht aber nur bei einem unisoliertem Tank, da sonst die Isolierungsschale im Weg ist und zuvor komplett entfernt werden müsste. Da ist der Tipp mit anderem Deckel wesentlich leichter umzusetzen und leicht rückstandsfrei zu beseitigen.

Gruß Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 18:49
#24 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrprofi

ja, glaubt mir - ich hab mir den Kopf zerbrochen wie und wo ich die Schätzstäbchen losewerden konnte. Der Einbauort im Deckel stellte sich als die einzig ideale Stelle raus, die zudem noch rückstandslos unter 5,- Euro entfernt werden kann. Ich habe jetzt eine ganz kleine Kerbe in den schwarzen Deckel des Tanks gefräst, wo die Steuer- und Stromversorgung rauskommt (im Schutzrohr). Mit dem Kabelstrang gehe ich am Rahmen entlang zum Fach unter dem Kühlschrank neben der Tür und dort durch den Boden in den Innenraum, wo ich an den Raspberry gehe.

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 21:12
#25 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Moderator Langzeitreisen

Zitat von Epsreik im Beitrag #17
Rolf,

Händler reden viel, wenn der Tag lang ist.
Die Isolierung zieht dem Kunden nur unnütz Geld aus der Tasche, sonst bei uns keinerlei Wirkung!! Schon bei länger anhaltenden Temperaturen knapp unter Null Grad, friert z.Bsp. schon das Abwasserventil ein und lässt sich nicht schließen, wenn man los will. Das bleibt offen, damit das Abwasser in einen konischen Eimer durchlaufen kann und als Eisklotz aus diesem entfernt werden kann. Im tiefen Winter nutzen wir das Womo nicht, da die Übergangszeit schon manchmal grenzwertig ist, was die Wintertauglichkeit angeht. Winter in gemäßigten Gegenden wird wohl möglich sein.

Gruß Epsreik


Das der Isolierte Tank nichts bringt stimmt nicht. Ich habe einen selbstversuch gemacht und auch hier im Forum geteilt.
Wir sind bei minus 5 - 6 Grad dauerhaft zwei volle Tage und Nächte mit geschlossenen Ventil gestanden.
Danach konnten wir das Ventil ohne Probleme öffnen und das Abwasser lief auch ohne Probleme ab.
Vielleicht macht mal einer diesen Versuch ohne isolierten Tank, bin gespannt:))
Na, jedenfalls wollte ich das wissen und zu den Diskussionen einen selbstversuch einbringen.
Auch standen wir schon eine Woche bei dauerhaften minus 10 Grad, und das Ventil ließ sich ohne Probleme bei uns schließen.
Ich frage mich, wie du Epsreik zu deiner Aussage kommst, wenn du selbst kein richtiges Wintercamping betreibst?
Welch ist denn dein Baujahr vom Carado? Vielleicht hat sich da was getan und du kannst dein Carado nicht mit neueren Modellen vergleichen!
Also wir standen schon in der Schweiz bei minus 15 sogar 20 Grad und unser Mobil hielt das ohne Probleme aus. Es war herrlich warm im Inneren und alles hat wunderbar funktioniert. Klar, die Heizung lief durchgehend auf etwa 21 Grad eingestellt und Thermomatte etc.
Aber das man bei schon knapp unter Null Probleme bekommt ist absolut falsch. Nicht im Ansatz bekommen die Caprons da Probleme. Wir haben schon mit so vielen gesprochen, wenn wir zum Beispiel in Oberstdorf gestanden sind, die auch Capron Mobil hatten und da gibt es absolut gar keine Probleme.
Wichtig ist aber, die Heizung gut laufen zu lassen, nicht denken, ich bin heute ganze Tag nicht im Mobil, da stelle ich sie mal auf 13 Grad oder so. Das ist dann gefährlich. Immer auf mindestens 19 Grad oder so lassen.

Grüße Mike
Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 22:42
#26 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrkönner

Ich habe einen isolierten Wassertank. Zudem ist zwischen Isolierung und Tankboden noch eine Heizmatte und das Abflußrohr mit dem elektrischen Ventil mit Armaflex isoliert. Für mich ist Winter kein Thema mehr und der Frost egal. Einziger "Schwachpunkt" die Zuleitungen in den Tank.
Gruß Manfred B

Bis 10/20 Clever Celebration. Seit 3/21:
Sunlight V66 140 PS Automatik, 300W Solar Prevent 24V, WR Ective 1500W, Batteriemanagement BlueBattery X200, Dachklima, LifePo4 Robur 167Ah, LPG Gastankflasche, Netgear AC810, Lesjöfors Vorderachsfedern, Wegfahrsperre Ampire, EBL 31, Sony XAV 5650 Händler: Womo Erlangen (miserabel) Wohnmobilstammtisch Heilbronn/Stuttgart


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2022 23:21 (zuletzt bearbeitet: 13.10.2022 23:22)
avatar  ( gelöscht )
#27 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
( gelöscht )

Zitat von ZeitReisen im Beitrag #25
Aber das man bei schon knapp unter Null Probleme bekommt ist absolut falsch.


Mike,

bei mir funktioniert halt die Physik und Wasser erstarrt ab 0 Grad zu Eis!

Warum das bei dir nicht so sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis.

Damit erledigt sich für mich auch jede weitere Diskussion.

Wünsche einen schönen frostfreien Aufenthalt in Portugal.

Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
14.10.2022 10:42 (zuletzt bearbeitet: 14.10.2022 10:46)
#28 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrkönner

Bezüglich Wintertauglichkeit:
Wir standen mal zwischen Weihnachten und Silvester im Allgäu bei ca- 5 Grad. Am letzten Tag konnten wir problemlos Abwasser ablassen.
Auf dem Rückweg dann nochmals am gleichen Stellplatz bei ca. - 12 Grad -> da friert dir das Ablassventil ein

PS: T338 C+, also mit werkseitig verbautem isolierten AWT

T338 C+ (MJ21) OHNE XZENT X-F270, dafür jetzt mit Pioneer AVIC-Z1000DAB-C


 Antworten

 Beitrag melden
14.10.2022 13:34 (zuletzt bearbeitet: 14.10.2022 13:36)
avatar  Bärla
#29 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
Fahrkönner

Ich kann mir schon vorstellen, dass das (Ab-)Wasser in einem isolierten Tank auch bei Frost nicht so schnell einfriert. Es kommt ja auch immer wieder "warmes" Wasser vom Abspülen/Duschen etc. dazu. Dessen Wärmeenergie muss ja erst mal abgeführt werden, damit das Wasser kälter wird. Und je besser die Isolierung, desto langsamer ist dieser Prozess.
Zudem: Von oben wird der Tank durch den Wohnraum "geheizt". Der Boden im Wohnmobil ist ja schließlich auch nicht gefroren.
Kann man sicher auch berechnen, wenn man die Daten hat (Wassermenge, Wassertemperatur, Außentemperatur, Isolierwert, Isolierschichtdicke...)

Viele Grüße, Lars
Forumspate


Unterwegs mit Herzdame und unseren 2 Hunden im Carado V337 auf Fiat Ducato Serie 7, Bj. 2020, Multijet 2, Hubraum 2,3L, 140PS, Euro 6d-temp, Fiat Tiefrahmen


 Antworten

 Beitrag melden
14.10.2022 14:13 (zuletzt bearbeitet: 14.10.2022 14:16)
avatar  ( gelöscht )
#30 RE: Bild isolierter Abwassertank
avatar
( gelöscht )

Hallo Ingo, (Beitrag #28)

für mich vollkommen verständlich, da es sich hier um physikalische Gesetze handelt, die sich nicht einfach aushebeln lassen,
sondern nur ggf. mit Mitteln, wie sie im Beitrag #26 genannt wurden, teilweise "austricksen".
Leider liegen bei unseren Womos Zu - und Ablaufleitungen sowie Siphons, unisoliert unter dem Fahrzeugboden, auch bei isoliertem Abwassertank!
Wer also deswegen kein Wintercamping mag, bedeutet ja nicht gleichzeitig, dass er das noch nicht ausprobiert hat!

Wohnmobile werden auch, was die Wintertauglichkeit angeht, getestet und klassifiziert. Hier unterscheidet man zwischen "wintertauglich" (Stufe 2 bei 0°C Außentemperatur) und "winterfest" (Stufe 3 bei -15°C Außentemperatur). Reisemobile und Camper Vans von Carado sind nur als Stufe 2
wintertauglich und nicht als Stufe 3, winterfest, eingestuft. (siehe deren Web Seiten)

Hier eine Erklärung dazu aus der Zeitschrift Promobil:

Wenn ein Reisemobilhersteller nämlich seinem Produkt das eine oder aber das andere Prädikat verleiht, definiert er damit schon recht differenziert, was dieses alles können sollte. Denn viele Hersteller verwenden beide Begriffe analog zu den in der Norm EN 1646–1 im Kapitel „Heizung" aufgeführten Stufen 2 und 3, denen wiederum ein exakt vorgegebener Testablauf unterliegt.

Wintertauglich nach Stufe 2 ist demnach ein Wohnmobil dann, wenn sich der Innenraum bei 0° C Außentemperatur mit der serienmäßigen Heizung innerhalb von zwei Stunden auf mindestens 20° C aufheizen lässt. Gemessen wird einen Meter über dem Boden in der Mitte des Raums. Die Frostsicherheit beispielsweise der Wasserversorgung wird bei diesem Test nicht überprüft.

Als winterfest (Stufe 3) wird ein Wohnmobil vom Hersteller dann bezeichnet, wenn es folgenden Test nach der Norm EN 1646–1 erfolgreich absolviert hat. Als Außentemperatur werden minus 15° C angesetzt. Innerhalb von zwei Stunden müssen mit der serienmäßigen Heizung wiederum mindestens 20° C im Innenraum erreicht sein. Doch diesmal wird zusätzlich eine Stunde nach dem Erreichen der Temperatur die Wasseranlage gefüllt. Sie muss frostfrei bleiben und einwandfrei funktionieren.

Allgemein darf man also sagen, dass ein winterfestes Wohnmobil den Bedingungen beim Wintercamping wesentlich besser gerecht wird als ein nur wintertaugliches.

Es grüßt Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!