X

MaxxFan alternativ stromversorgt

24.05.2022 22:08
avatar  Catalpa
#1 MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Moderator Plauderecke

Hallo,

ich habe jetzt auch den beliebten MaxxFan eingebaut. Das reine Lüftereinbauen ist ja (abgesehen von der Schraubenfrage) eher einfach und muss nicht weiter dokumentiert werden denke ich, darum starte ich nach dem Punkt: Lüfter drin, Rahmen drunter.

Das Hauptthema ist wie man Strom dort hin bekommt. Üblich sind zwei Methoden: a) Kabelkanal und b) durch die Dämmschicht der Decke.

a) hatte ich eigentlich aus optischen Gründen verworfen aber b) gefällt mir auch nicht so richtig. Denn neben dem Umstand die Latte mit einem langen Bohrer durchbohren zu müssen, ist auch der Eingriff in den Bestand recht groß und mir etwas unbehaglich. Ich habe da wirklich lange drüber nachgedacht und mich schließlich dagegen entschieden. Und mir Lösung a2) überlegt. Etwas, das wie ein Kabelkanal funktioniert aber nicht direkt als solcher ins Auge fällt.

Der Kanal soll gleichzeitig eine Leuchte sein. Im Heck vom WoMo ist es viel zu dunkel, keine der Leuchten kann in die Hängeschränke leuchten und alle sind nur direkt an der Leuchte schaltbar. Als erstes hatte ich eine normale LED-Leiste im Auge und diese auch schon besorgt und „angehalten“, sah doof aus. Die Leuchte sollte möglichst flach und zierlich sein und auch eher indirektes Licht verbreiten. Es war nicht ganz leicht etwas passendes zu finden, schließlich habe ich mich für einen Alu-Plattenverbinder in 6mm entschieden. Das ist ein H-Profil mit einem langen und einem kurzen Schenkel. Der Kurze kommt unter die Decke und der Lange zur Raumseite. Auf den Langen werden je Seite ein LED-Streifen geklebt, der dann die Decke anleuchtet. In die unteren Ecken wird noch auf jede Seite eine Litze für den Lüfter geklebt. Diese ist später quasi unsichtbar, weil man den Kopf nicht so weit unter die Decke quetschen kann um in den Schlitz zu sehen. Schwer ist es allerdings das Kabel in der Profilecke festzukleben. Heißkleber funktioniert nicht, er hält auf dem Alu nicht vernünftig und schmiert das feine Profil voll… Sauzeug. Aber meiner Frau sei Dank für die Idee einen Knetkleber zu nehmen, kleine Kügelchen formen und mit einem Messer festdrücken.

das rote ist ein doppelseitiger Klebestreifen, ablösbar, ein zweiter kommt daneben. Zwei Kabel für den Lüfter gehen durch und zwei für die LEDs, diese nur einseitig, weil sie am Ende vom Profil einen U-Turn machen und die andere Seite versorgen. Grau wäre besser als Kabelfarbe aber Schwarz war griffbereit.

hier kann man in das Profil sehen aber man muss bedenken, dass dieser Winkel (von Oben) im Einbauzustand unmöglich ist.

So sieht es dann im eingebauten Zustand aus, geschaltet wird am Fußende vom Fahrerbett, an der Stelle wo mal das Glücksrad war.






Den Schalter habe ich beim Schalterwechsel an der Vorzeltleuchte gewonnen ;)
Die Stelle ist super zum Schalten der Deckenleuchte, diese braucht man i.R. wenn man was in den Schränken oder Bett sucht.
Von der alten Dachluke habe ich die Verdunkelung übernommen.

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 06:26
#2 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Fahrkönner

Wow Patrick, das ist eine super kreative Lösung.
Kann mir vorstellen das es reine Fummelei war bis alles an Ort und Stelle saß.
Gefällt mir sehr gut.
LG
Jako

Unterwegs im Carado A361


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 06:39
#3 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Fahrprofi

Super gelöst - vor allem mit weniger "Stress" und mehr Funktion. Top!

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 10:54 (zuletzt bearbeitet: 25.05.2022 10:55)
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
( gelöscht )

Toll gemacht!
Das der MaxxFan beliebt ist, ist bekannt. Mich interessiert aber viel mehr, ob er auch die Erwartungen wirklich erfüllt, oder nur ein "muss ich auch haben" Artikel ist, denn er kann halt nur die vorhandenen Temperaturen "umwälzen", aber nicht kühlen.

Gruß Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 11:21 (zuletzt bearbeitet: 25.05.2022 11:22)
avatar  Catalpa
#5 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Moderator Plauderecke

Hi,

das kann ich dir in ca. einem Monat sagen. Was mir im Probebetrieb auffällt ist, dass man im ganzen Fahrzeug einen leichten Luftsog erzeugen kann, wenn man entlüftet und ein Fenster auf kleiner Stufe auf macht. Das wäre genau das, was ich mir auch davon verspreche. Häufig hatten wir schon das Problem, dass es Abends zwar kühler wird, wir aber die stehende Luft im Fahrzeug nicht ausgetauscht bekommen haben, bzw. dass das eine Stunde dauerte… Wenn der Lüfter künftig dafür taugt und/oder verhindert dass es überhaupt zu ganz krassem Barackenklima kommt, dann bin ich zufrieden. Eine Klimaanlage ist das Ding natürlich nicht!

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 13:32
#6 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Moderator a.D.

Hallo Patrick,

zunächst mal ist die Funktion, die du erwartest, genau die, von denen bisher aus meiner Erinnerung alle Besitzer eines solchen Ventilators (neben dem MaxxFan gibt es ja auch z. B. noch den Dometic Fan Tastic Vent 7350) aus der Praxis heraus berichten können - zumindest hat bisher noch niemand berichtet, dass er enttäuscht war von der Funktion.

Und ich denke auch, dass diese Funktion genau dort, wo es wirklich heiß ist, von großem Vorteil sein kann (jede Menge Urlaube - wenn auch meistens noch mit dem WoWa - haben mir diesbezüglich einen "großen Erfahrungsschatz" beschert) - schon ein im Inneren aufgestellter Ventilator verschafft einem zumindest das Gefühl der Besserung.

Zum anderen - zwei Fliegen mit einer Klappe ; zum einen keine (unbeabsichtigten) Löcher durch`s Dach gebohrt , zum anderen keinen (je nach persönlichem Geschmack unansehnlichen) Kabelkanal gelegt UND das Problem des "dunklen Lochs" gelöst.
Reicht dieses kurze Stück "Lampe" nun aus, um das dunkle Loch ausreichend zu erhellen? Darüber hinaus - wenn du kannst, stelle doch bitte noch Links ein, z. B. bzgl. der H-Schiene etc., und ... wie muss sich eine Elektro-Konifere (also ich) das vorstellen - du bist mit den Kabeln vom Lüfter und von den Leuchtstreifen nach hinten in den mittleren Hängeschrank gegangen?
Dort hast du den Lüfter direkt an Strom angeschlossen (der wird doch mit einer FB geschaltet, oder)? Und mit dem Kabel für die LED-Streifen bist du dann zur Fahrerseite durch die Oberschränke gegangen und dann (über / unter dem "Regal") weiter, irgendwo runter und dann damit an den Schalter?
Vielleicht könntest du ja auch dazu noch ein, zwei Fotos einstellen?

PS: In die Linkliste zwecks Wiki-Ergänzung habe ich das schon gleich mal eingestellt.

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 13:40
avatar  scar2
#7 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Fahrexperte

Hallo Epsreik,

klar, wenn draussen 30 Grad sind, kann auch der Maxxfan im Wohnmobil nichts kühler machen, aber er verhindert die weitere Aufheizung.
Ich habe an den vorderen Türen die ClimAir Regenabweiser dran und lasse dort das Fenster einen Spalt offen damit es auch bei geschlossener Tür etwas Durchzug gibt.
Der Vorteil des Maxxfan ist die Automatik und das er auch bei Regen genutzt werden kann.
So kann man auch beruhigt vom Wohnmobil abwesend sein und den Lüfter laufen lassen, es kann nichts reinregnen, keine Windböe kann die Luke aufreissen und Langfingern hat man auch keine Einstiegsmöglichkeit angeboten.
Daheim am Stellplatz habe ich das Wohnmobil am „Landstrom“ angeschlossen und den Maxxfan auf 24 Grad gestellt, so heißt es sich auch dort nicht auf.

Gruß
Herbert

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 14:05 (zuletzt bearbeitet: 25.05.2022 14:18)
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
( gelöscht )

Hallo Manfred und Herbert,
ich habe manchmal halt gewisse Zweifel an Aussagen über den MaxxFan. Die beruhen auf Erfahrungen aus meinem Berufsleben und aus dem "Erfahrungsschatz" von inzwischen 60 Jahren Campingleben.
Einen Teil der "Erfolgsmeldungen" erreiche ich auch mit einem großen normalen Lüfter und da fliegt das Mini-Heki nicht offen, da verriegelbar. Ist natürlich nicht jedermanns Sache und natürlich kann jeder einbauen was er möchte. Auch möchte ich keinesfalls das Teil schlecht reden, aber gewisse Zweifel bleiben halt wegen der von mir benannten Bedenken. Was nutzt die Einstellung auf 24 Grad, wenn von außen 30 oder mehr angesaugt werden? Da bleibt es innen auch nicht bei den eingestellten 24. Ferner würde mich sicher das Lüftergeräusch direkt über meinem Kopf stören. Auch gibt nach solch einer Investition kaum einer gerne zu, dass der gewünschte Erfolg doch nicht ganz erfüllt wurde.
Also warte ich noch auf weitere Erfolgsmeldungen, da bei den vielen Unwettern der letzten Tage in der Steiermark, das Ding eh zur Zeit nicht benötigt würde.

Gruß Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 14:58
avatar  scar2
#9 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Fahrexperte

Hallo Epsreik,

die Einstellung auf 24 Grad ist nur, damit der Lüfter dann einfach schon anfängt die Luft durchzuziehen.
Nachts wenn wir im Bett sind ist der Lüfter aus und die Jalousie zu, also kein Lüftergeräusch über den Köpfen.

Die ersten zwei Jahre habe ich den eigehängten Lüfter in der großen Küchendachluke genutzt.
Hat auch seinen Zweck erfüllt, funktionierte aber nur bei Anwesenheit und wenn es nicht regnet.
Mit dem Maxxfan ist es komfortabler und sicherer.

Gruß
Herbert

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 17:54
avatar  Catalpa
#10 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Moderator Plauderecke

das benutzte Profil ist dieses: Plattenverbinder
Ich habe es noch weißmatt angesprüht, Alu-matt sah auch nicht so ganz verkehrt aus aber es sollte möglichst dezent sein.

Die Kabelverlegung läuft von Oben/Mitte im Schrank, der Seitenwand-Kante im mittleren Fach folgend bis hinter den Schrankboden.
Dort ist auch das Kamerakabel ab Werk verlegt. Im Schrankboden (braucht man nicht aufmachen) läuft es bis zur rechten WoMo-Ecke, da gibt es einen Kabelkanal ab Werk. In dem runter bis zur Lattenrostebene (Kanal anbohren). Dort hatte ich 12V von einer nachgerüsteten Garagenleuchte. Damit ist der Lüfter versorgt. Das Kabel ist bis da dreiaderig, weiter geht es mit zwei Adern unter dem Lattenrost bis in den linken Kleiderschrank. In dem ist ja original das Glücksrad (T448), das kam raus und die Bohrung passt, inkl. der Schraubenlöcher, für den Lichtschalter. Fertig. Das reine Kabelziehen geht echt ganz gut in dem Bereich. Fotos vom Fertigzustand kann ich später nachreichen.

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2022 20:41 (zuletzt bearbeitet: 25.05.2022 20:42)
avatar  Catalpa
#11 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Moderator Plauderecke

Fotos vom Kabelweg

im Schrank, verschwindet im Schrankzwischenboden

durch den Kabelkanal in der Ecke

in die Garagenleuchte, dort 12V abgreifen und mit zwei Adern zum Schalter

am Fußende vom Bett unter dem Lattenrost, ein paar andere Kabel sind schon da für die Schrankleuchten

bis zum Schalter, der aussieht als wäre er immer schon dort gewesen…

Ach ja, die 2x 50cm LED-Band sind auf jeden Fall hell genug!

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2022 07:11
#12 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Fahrkönner

In sehr heißen Sommernächten lassen wir die Nachtabdeckung einige Zentimeter offen und lassen den MaxxFan auf 10- 20 % ansaugen laufen. Nur ein leises surren und herrlich frische Luft in der Schlafecke.
Am Tag läuft er bei Bedarf auf Luft raus. 40- 50%. Durch die offene oder angeklickte Aufbautür und die Zwangsbelüftung im Bad strömt spürbar Luft ins Mobil und Themse oder Feuchtigkeit werden rausgezogen.
Wenn mir mal zu heiß war stelle ich mich direkt unter dem MaxxFan und lasse ihn auf höherer Stufe laufen. Herrlich. Auch Bettzeug wechseln bei hohen Außentemperaturen macht wieder Spaß.
Erfahrungen aus zwei jähriger Nutzung. Nie wieder ohne.

Beste Grüße Uwe
(Sunlight T 66 Bj. 2020 Automatik )

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2022 21:45
#13 RE: MaxxFan alternativ stromversorgt
avatar
Moderator Langzeitreisen

Zitat von Sannyuwe im Beitrag #12
In sehr heißen Sommernächten lassen wir die Nachtabdeckung einige Zentimeter offen und lassen den MaxxFan auf 10- 20 % ansaugen laufen. Nur ein leises surren und herrlich frische Luft in der Schlafecke.
Am Tag läuft er bei Bedarf auf Luft raus. 40- 50%. Durch die offene oder angeklickte Aufbautür und die Zwangsbelüftung im Bad strömt spürbar Luft ins Mobil und Themse oder Feuchtigkeit werden rausgezogen.
Wenn mir mal zu heiß war stelle ich mich direkt unter dem MaxxFan und lasse ihn auf höherer Stufe laufen. Herrlich. Auch Bettzeug wechseln bei hohen Außentemperaturen macht wieder Spaß.
Erfahrungen aus zwei jähriger Nutzung. Nie wieder ohne.



 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!