X

Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog

  • Seite 2 von 2
26.09.2020 12:46
#16 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Moderator a.D.

Zitat von Catalpa im Beitrag #14
Der größte Nachteil ist für mich der jährliche TÜV xxxxx Auf reine PKW-Parkplätze dürfte man unter 3,5to auch nicht, obwohl ich eine Frau vom Ordnungsamt auch schon vom Gegenteil überzeugt habe (ich hatte Unrecht, war mir nicht bekannt). Das LKW-Überholverbot ist ein Witz aber es gibt gelegentlich schon das „Außer für WoMo Schild“ dabei, das deutet auf etwas Einsicht bei den Behörden.


Hallo Patrick,

da muss ich doch mal rein grätschen - der jährliche TÜV kommt ja erst nach 6 Jahren (siehe nachfolgender Text):

Zitat: Bei Wohnmobile bis 3,5 t beträgt die Frist 36 Monate bis zur ersten Untersuchung, danach gilt die Frist von 24 Monaten
Bei einem Gewicht über 3,5 t bis 7,5 t ist die Frist bis zur ersten Haupt- und Abgasuntersuchung 24 Monate und danach für jede Prüfung ebenso 24 Monate. Zudem gilt für Fahrzeuge ab dem 6. Jahr die Frist von 12 Monaten zwischen den einzelnen Untersuchungsterminen


Bzgl. Parken z. B. auf den Autobahnraststätten wird es ganz und gar lustig - Wohnmobile bis 3,5 t dürfen dort gar nicht parken (sofern es nicht gesondert durch Beschilderung zugelassen ist), dafür dürfen aufgelastete Wohnmobile sehr wohl dort parken - auf den Lkw-Plätzen!

Das in D noch bestehende Überholverbot ist aber tatsächlich ein echtes Ärgernis (insbesondere in Anbetracht der umliegenden anderen europäischen Länder-Regelungen), und ja, da zieht man oft den Kopf ein und hofft darauf, dass man nicht geblitzt wird.

Natürlich, und das soll nicht verschwiegen werden, gibt es weitere Nachteile wie z. B. erhöhte Maut im Ausland und andere Dinge - zurück drehen würde ich aber unsere Auflastung auf keinen Fall mehr - das Für und Wider muss aber jeder für sich selbst entscheiden (restriktive Einschränkungen in der Ausstattung in der schönsten Zeit des Jahres - Risiko Überladung mit gerade im Ausland empfindlichen Strafen - Auflastung mit allen Vor- und Nachteilen - oder Alternativ einen Anhänger ziehen).

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2020 12:55
avatar  T67
#17 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
T67
Fahrprofi

Zitat von herzogletho im Beitrag #16
Auflastung mit allen Vor- und Nachteilen - oder Alternativ einen Anhänger ziehen).




Mit Anhänger hat man ein noch größeres Handicap als mit Auflastung

Ich fahre eigentlich mit der Auflastung nicht anders wie vorher


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2020 13:22
#18 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Moderator a.D.

Zitat von Holgus im Beitrag #10
Vielen Dank für die Rückmeldungen und Danke für den Tipp mit den 16" Felgen ...so dass ich einfacher Auflasten kann wenn notwendig... wo es ja leider nach aussieht...
Wisst Ihr ob die Reifen/Felgen bei den 16" Stahlfelgen sowie auch bei den 16" ALU dann für die Auflastung auf 3,85t passen würden? Was dann ja vermutlich auch nur mit einer Luftfederung zusammen machbare wäre oder?


Hallo Holgus,
das Thema Auflastung ist tatsächlich leider ziemlich umfangreich und, da ihr ja ein ganz neues Fahrzeug bekommen werdet, auch noch unterschiedlich ggü etwas älteren Fahrzeugen zu betrachten.

Wir hätten z. B. noch - ohne jegliche technische Nachrüstung - auf 3,85 t auflasten können, heute geht das m. W. nur noch auf 3,65 t. Der Knackpunkt ist aber fast immer die Hinterachse, die nur bis 2.000 kg belastet werden darf (was also nutzt eine Erhöhung des gesamten zulässigen Gesamtgewichts, wenn ich dann erst recht die HA überlaste?).

Genau hier kommen dann weitere technische "Aufrüstungen" ins Spiel, in der Hauptsache wird das wohl entweder eine ZLF (von der vollständigen Luftfederung mal abgesehen, die ziemlich teuer ist) an der HA sein oder auch zusätzliche Schraubfedern (auch darüber wurde hier bereits berichtet) - damit kann dann auch die HA aufgelastet (2,25 t) werden. Verstärkte Federbeine vorne ermöglichen dann darüber hinaus eine Auflastung des zGGew über 3,85 t hinaus.

Ich muss aber gestehen, dass mir im Moment nicht ganz klar ist, ob die Auflastung des zGGew auf 3,85 t bei den neuen Modellen dann auch bereits eine zusätzliche Ausstattung erforderlich macht.


Gewichtsangaben im Konfigurator: Zunächst mal ist da tatsächlich nicht jeder Händler realistisch und meistens viel zu optimistisch (logisch, er will ja verkaufen), da kann das "böse Erwachen" dann meistens noch kommen (sofern insbesondere der Neuling überhaupt daran denkt, sein Fahrzeug mal voll ausgerüstet incl. alles lebenden "Inventars" wiegen zu lassen).
Aber auch von den Herstellern wird dieses Thema m. E. unverantwortlich behandelt und auch wider besseres Wissen beworben (man schaue sich nur jeden Testbericht neuer Modelle an - das Ergebnis ist meist das gleiche) - man will alles an Bord bringen, aber unter den Gewichtsgrenzen bleiben - das kann auf die Dauer einfach nicht funktionieren.

Ob man "Konfiguratoren" tatsächlich auf immer ganz genaue Gewichtsangaben trimmen kann, wage ich fast zu bezweifeln - einerseits würde das wohl ein gewaltiger programmtechnischer Aufwand, andererseits (wie hier bereits berichtet) stehen den Herstellern "Variable" schon vom Gesetzgeber her zur Verfügung - ob das nun Probleme bei der Herstellung sind oder ob das "böse Absicht" (i. S. von Sicherheits-Puffer) ist, kann ich nicht beurteilen.

Fazit: Leider haben zwischenzeitlich die meisten Wohnmobilisten Gewichtsprobleme (ohne Berücksichtigung des eigenen Gewichts ) und die wenigsten sind ja auch bereit, sich stark einzuschränken (warum auch, wir wollen ja die schönste Zeit im WoMo verbringen?!). Natürlich gibt es Möglichkeiten, Gewicht zu sparen (Alu-Gasflaschen statt welche aus Stahl, die leichten (aber teuren) neuen Batterien, ggf. Verzicht auf Fahrräder etc., und und und ...), aber auch das stößt irgendwann und Grenzen - und wenn es dann irgendwann nicht machbar ist, noch eine Kiste leckeren Wein beim Hersteller zuzuladen, dann, ja dann ...

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2020 13:47
avatar  Holgus ( gelöscht )
#19 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Holgus ( gelöscht )

Hallo zusammen,

vielen dank für die Beiträge.
Nach dem ich nun die Zahlen zusammen hab und eure Erfahrungen sehe, werde ich mit 4 Personen nicht um eine Auflastung oder einen Anhänger drum herum zu kommen.
Das Thema Auflasten will ich mal aus dieser Diskussion jetzt raus lassen, da gibt es ja schon viele Diskussionen drüber.

Im derzeitigen Sunlight Konfigurator kann man bei den A Modellen (die anderen Modelle habe ich nicht getestet) sehr schön sehen, was welche Sonderausstattung wiegt und zum Schluss sieht man auch die Summe des Gewichtes mit allen Ausstattungen. (@Ralf_B u.a. sind da die 160PS mit 19,5 kg mehr angegeben).

Wenn ich das nun aus euren Erfahrungen richtig heraus lese, scheint Sunlight und vermutlich auch Carado faire Gewichtsangaben zu machen.
Nun liegt es an mir, ob ich mit 3000kg. +500kg Zuladung auskomme möchte oder nicht. Vermutlich wird das nicht gehen...

Ich danke für Eure Hilfe.
Viele Grüße Helge


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2020 13:47 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2020 13:49)
avatar  Andy
#20 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Admin

Hi Holgus,

Prinzipiell gelten die Gewichtsangaben bei Carado/Sunlight als recht zuverlässig - aber die 5% Abweichung schwebt immer mit darüber, bei uns waren es so 1..2% über dem Konfigurator-Gewicht (wobei nicht klar ist ob das am Mobil oder der ab Werk georderten Zusatzausstattung lag).
Aber: Du hast Dir das mächtigste Mobil rausgesucht, was in Neustadt gebaut wird und willst mit 4 Personen unterwegs sein - ich befürchte das wird nichts mit unter 3,5 t, außer man achtet wirklich absolut penibel auf jedes kg .... auch bei sich selbst! Soviel Disziplin bringen nur die wenigsten auf - schon gar nicht im Urlaub.
Unser Oskar ist im Grundgewicht mehr als 100 kg leichter als der Akoven und wir liegen mit nur zwei Personen in Reiseausstattung nur so 80 kg unter der magischen Grenze - und das auch nur, weil wir alles was möglich ist auf dem Anhänger auslagern (der bei uns eh notwendig ist).
Gut, wir leisten uns den Luxus Diesel und Wassertank ganz aufzufüllen und haben auch sonst das eine oder andere für den Komfort an Bord - aber wir wollen eben auch nicht asketisch durch die Lande reisen....

Also kurz: ich denke, wie viele vor mir, dass Ihr ernsthaft über eine Auflastung nachdenken solltet. Und das gleich von vorn herein, da müsst Ihr Euch schon bei der Grundauswahl nicht unnötig einschränken!

Zitat
Mit Anhänger hat man ein noch größeres Handicap als mit Auflastung

Wieso ist das ein größeres Handicap? Also zumindest wenn es um den Führerschein geht, ist es eher das kleinere (den E-Schein bekommt man nun wirklich recht einfach und preiswert). Ob man dann damit besser kommt, muss aber jeder selber entscheiden, u.U. hat man dann im Mobil die Schränke leer und im Anhänger einen extra Wassertank....
Also wir kommen gut zurecht mit dem Anhänger und ich habe auch kaum mal echte Probleme, jedenfalls waren wir bisher auch überall wo wir hin wollten.

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2020 14:17
#21 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Fahrexperte

Ich hatte wg. einem A361 einmal einen Rechner in Excel angelegt der auch die Abweichungen bis 5% mit einplanen kann incl. allem möglichen Zubehör drinnen.
Bei Interesse PN. Bei meinem warens +1% nach oben nur :-) und wir liegen zu 4. noch gut im Rahmen ohne das nächste Abspecken (LiPo und Gastankflasche)

Ansonsten kann man auch gut sparen:
- LiPo statt 2 Batterien
- 1x Gastankflasche 11kg statt 2x Alu
- leichteres Fahrrad/Fahrräder

Beste Grüße
Steffen

 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2020 12:05 (zuletzt bearbeitet: 29.09.2020 12:06)
#22 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Fahrkönner

Zitat von Holgus im Beitrag #1

Zur Auswahl steht ein Alkoven A70 Sunlight oder der "baugleiche" A464 von Carado.
Als Familie mit 4 Personen ist man gewichtmäßig mit etwas Sonderausstattung schnell am 3,5t Limit, eine Auflastung kommt aus verschiedensten Gründen nicht in Frage.


Hallo Holgus,

die Gewicht laut Katalog sind m.M.n. recht zuverlässig. Was du überhaupt nicht einschätzen kannst, ist der ganze Krempel, den du dann mit auf Reisen nehmen willst.

Ich möchte daher an dieser Stelle den Grundriss per se in Frage stellen und nachhaken, ob der denn wirklich schon fix ist. Im Vergleich zum kleineren A361 kann man dies Pros aufzählen:
+ Das Querbett hinten ist zweifellos bequemer
+ Die Garage ist größer, evtl. lassen sich Fahrräder auch ohne Radträger am Heck mitnehmen.

Das war's dann auch schon, die Liste der Kons ist länger:
- Fahrzeug länger, schwerer, höhere Achslast, schert weiter aus
- Für Kinder ist das Querbett ist nicht zwangsläufig die beste Wahl. Die rangeln sich und wollen ihre Ruhe - die sie nur in Einzelbetten haben
- Die Garage ist trotz mehr Platz vielleicht noch immer zu klein für alle Fahrräder, das Einräumen der Räder ist evtl. mühsam (verzurrren, etc.)

Aus meiner Sicht lässt sich der A361 wesentlich besser skalieren. Wenn man das 4. Bett nicht braucht, kann man es hochklappen. Jedes Heckbett bietet einer Person Privatsphäre und Raum für das persönliche Zeug (Tasche mit Konsole, Handy, Ladegerät - hat meist am Fußende Platz). Die Youngsters fahren total auf die Höhlen-Atmosphäre ab, egal wie alt die sind.

Zurück zum Gewicht: Du musst bei einer 4-köpfigen Familie an allem sparen, was geht. Kein SAT TV, keine zweite Batterie, kein Solar, keine Hubstützen, kein Schlauchboot, keine Surfausrüstung, nichts, nada, nothing. Bei den Fahrrädern solltest du auch von Anfang an den Rotstift ansetzen, E-Bikes sind ein No-Go. Es ist ein Unterschied, ob man zwei Klappräder in der Garage mitnimmt - für kurze Fahrten zum Einkaufen oder damit die Kids herumwetzen können - oder ob man vier Mountainbikes am Heckträger mitführt, plus Schutzausrüstung und coole Dressen. Du wirst sehr viel Gewicht für die Küchenausrüstung und Grundausstattung (Sessel, Tisch, Gummimatte, Griller, Eimer, Besen, uvm.) verbraten, da muss man schon vorher haushalten. Wenn du das schaffst, dann bleibst du auch mit so einem Raumschiff unter 3,5to

Meine Erfahrung basiert auf einem A361 und dem aktuellen T334. Der Alki hatte auch zuviel Zusatzausstattung und war schwer am Limit. Bei jetzigen TI haben wir von Anfang an Gewicht gespart und fahren jetzt zu zweit mit angebauter Rollerbühne und E-Moped unter 3,5t.

LG

LG Peter

Unterwegs mit Carado T 334 - BJ 2019


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 14:34
avatar  rkopka
#23 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Fahrkönner

Zitat von Holgus im Beitrag #6
"... die angegebenen Gewichte sind Durchschnittswerte, welche von dem tatsächlichen Fahrzeug abweichen können..." das ist so ein schwammiger Kram, sowas schreckt mich ab.
Sie können die Qualitätssicherung nicht bis ins letzte Gramm gehen lassen. Wenn die Platten etwas schwerer angeliefert werden oder etwas mehr Feuchtigkeit enthalten, oder das Chassis irgendeine Änderung bekommt oder sie auf einen anderen Lieferanten zurückgreifen müssen, kann das Gewicht schon mal etwas abweichen.

Zitat von schwitz im Beitrag #12
ich habe das gleiche Problem mit den kleineren A68.
Zu zweit klapt die sache mit dem 3,5t noch, aber mit 4 Personen aussichtslos.
So geht es mir auch A361. Mit 3 Personen ist nur noch Minimalgepäck drin.

Zitat
Mein Rat mach eine AHK dran, und Du kanst im Fall der Fälle umladen.

Nur wiegt die auch wieder etwas, der Hänger nervt beim Parken etc. und der Böschungswinkel wird massiv schlechter.

Zitat von inuyashaohki im Beitrag #21
Ich hatte wg. einem A361 einmal einen Rechner in Excel angelegt der auch die Abweichungen bis 5% mit einplanen kann incl. allem möglichen Zubehör drinnen.
Bei Interesse PN. Bei meinem warens +1% nach oben nur :-) und wir liegen zu 4. noch gut im Rahmen ohne das nächste Abspecken (LiPo und Gastankflasche)
Ich hab das auch gemacht, weil ich die Werte von Capon überprüfen wollte. Am Anfang war es recht exakt. Nach ein paar Jahren aber waren da plötzlich 100kg mehr, die ich mir einfach nicht erklären kann. Da habe ich dann auch erstmal ausgeräumt.

RK

Carado A361/2012


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 18:33
#24 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Fahrexperte

1ookg mehr ist schon heftig kann aber leider auch schnell über Kleinvieh kommen (Spielesammlung 2kg, etc). Wenn man auf das Gepäck achtet (Aluflasche - im Sommer nur eine), leichtere Fahrräder und co kann man sich beim A361 noch einiges gönnen:
- 3.5m Markise (+ Luftvorzelt)
- Drehkonsole (beim A361 super beim Beifahrer)
-2 Aufbaubatterien
- Duo Control CS
- Schrankeinlagen
- automatische Satschüssel (mag ich persönlich nicht - lieber hier einen Raspi mit Filmen vollpacken und Kodi)
- Hekis
- 6 Personen Ausstattung

unnötige Sachen wie Fußbodenheizung, Heizstab elektrisch, Dunstabzugshaube und co sollte man weglassen genau wie den Wagenheber (ADAC Karte stattdessen)

Beste Grüße
Steffen

 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 18:54
avatar  rkopka
#25 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Fahrkönner

Zitat von inuyashaohki im Beitrag #24
1ookg mehr ist schon heftig kann aber leider auch schnell über Kleinvieh kommen (Spielesammlung 2kg, etc).
100kg waren gegenüber meiner Excelhochrechnung ausgehend von der damaligen Wiegung und genauer Erfassung aller Teile im und am Womo. Daher ist es mir so rätselhaft. Beide Wiegungen (damals und später) waren an geeichten Landwirtschaftswaagen. Beim letzten Mal bin ich sogar zu 2 verschiedenen gefahren, die aber das exakt gleiche Ergebnis lieferten. Alles im Womo sollte erfaßt sein. Nennenswerte Umbauten gab es nicht, und viel Platz für Sachen, die man übersieht, ist auch nicht.

RK

Carado A361/2012


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2020 10:09
avatar  T67
#26 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
T67
Fahrprofi

Moin
Habe mal unser Womogewicht,Sunlight T67, ausgerechnet.

Laut Konfigurator müßte er in unserer Zusammenstellung 2952 kg haben

Wir sind vom Händler auf den Weg nach Hause direckt zur Waage gefahren,haben 3230 kg gewogen,mit vollen Dieseltank.

Jetzt muß ich noch abziehen,
4 Reifen ohne Felgen 64 kg,lagen in der Garage
Markise 33 kg
Antenne 13 kg
meine Frau saß im Wagen 80 kg
sind zusammen 190 kg

3230 kg abzüglich 190 kg macht 3040 kg

Habe also 88 kg mehr als im Konfigurator.
Keine Ahnung ob die Angaben im Konfigurator das gesetzliche betriebsfertige Leergewicht ist oder reines Materialgewicht.


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2020 11:42
#27 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Fahrkönner

Zitat von T67 im Beitrag #26
Moin
Habe also 88 kg mehr als im Konfigurator.


Es wird sogar noch ein wenig komplexer. Beim Gewicht im fahrbereiten Zustand ist der Dieseltank nur zu 3/4 voll, 20kg Fahrbefüllung Wasser, der Fahrer hat nur 75kg und eine volle Gasflasche muss auch drin sein (vielleicht nur eine 5gk Flasche? Keine Ahnung ...).

Hast du das Mehrgewicht vom Automatik Getriebe mitgerechnet? Hattest du Wasser im Tank? 0, 1 oder 2 Gasflaschen? Mehrgewicht für Pannendreieck, Warnwesten, Handbuch, Pannenset? Befestigungs- und Verkabelungsmaterial für die Antenne? War die Gattin nackt oder gewandet?

Das sind viele kleine Posten, die ignoriert und vernachlässigt werden, und die unterm Strich die 100kg ausmachen.

LG Peter

Unterwegs mit Carado T 334 - BJ 2019


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2020 12:32
avatar  T67
#28 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
T67
Fahrprofi

Hallo Peter

Das Womo war ohne Gasflasche,ohne Wasser.
So wie er aus den Werk geliefert wurde.

Die Automatik ist im Konfigurator enthalten.

Nur Antenne und Markise und Tankfüllung sind beim Händler zugekommen.

Sind den die Gewichtsangaben im Konfigurator das fahrfertige Leergewicht oder reines Materialgewicht ?


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2020 19:00 (zuletzt bearbeitet: 05.10.2020 19:01)
avatar  Andy
#29 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
Admin

Schaut mal in ein Prospekt - da steht genau drin was im "Leergewicht fahrfertig" drin ist. Ich habe jetzt hier keins mit dabei....
Aber so aus dem Gedächtnis: alle Füllmassen vom Fahrzeug zu 90% (außer Wasser - das ist auf die "Fahreinstellung 20l" beschränkt), Eine gefüllte Alu-Gasflasche (müßte aber 11 kg sein), Kabeltrommel, Pannenset (da bin ich aber nicht sicher) und Fahrer mit 75 kg.
Und dann hätten wir noch die berüchtigten 5% Abweichung...
Und bitte auch bedenken: auch die Hersteller von Markisen und Antennen etc. nehmen es beim Gewicht manchmal nicht so genau....

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2020 21:16
avatar  T67
#30 RE: Gewichtsangaben aus dem Konfigurator / Katalog
avatar
T67
Fahrprofi

Hallo Andy

Ist mir soweit alles bekannt.

Wollte nur wissen ob das im Grundgewicht im Konfigurator schon inbegriffen ist.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!