X

Internet im Wohnmobil

  • Seite 3 von 5
02.09.2021 08:11
#31 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrkönner

Ich habe einen mobilen TP Link Router. Nutze 12GB SIM Karte im Telekom Netz als Prepaid für 19,90Euro. Vorteil, dass man über die Wintersaison den Vertrag
ruhen lässt und nur zahlt, wenn Internet auch genutzt wird.

viele Grüße

Wolfgang

Sunlight T68 Modell 2019

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2021 19:17
avatar  scar2
#32 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrexperte

Hallo,
so ist es bei mir auch.
Im mobilen TP-Link Router ist eine Telekom Data Prepaid SIM-Karte.
Und auf dem Handy habe ich das O2 Netz mit genügend Datenvolumen.
Sollte am Stellplatz unzureichende Netzabdeckung sein, ist meist gutes Telekom Netz vorhanden und da buche ich den flexibel den passenden Datentarif.

Gruß
Herbert

Gruß
Herbert

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2021 19:25
avatar  Andy
#33 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Admin

Ich habe hier gerade mal wieder eine Lücke erwischt. D-Netze gibt es hier gar nicht und E+ kommt nur sporadisch und schwach mit 4G an (muss manchmal zweimal auf senden klicken....) - da nützt dann gar nichts mehr ... außer vielleicht eine richtig große Außenantenne (aber das ist mir für die paar Lücken dann doch zuviel Aufwand - ich kann auch mal ein, zwei Tage ohne Internet überleben).

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
21.11.2021 20:18
avatar  Dk Fan
#34 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrschüler

Ich habe auch einen Netgear Nighthawk M1 LTE Router mit einer Zweitkarte zu meinem Vodafone Vertrag ohne externe Antenne. Funktioniert einwandfrei und kann ich wärmstens empfehlen. Die Zweitkarte haben wir gratis bekommen.

Gruß
Norbert

Unterwegs mit Carado T338

Unterwegs mit Carado T 338, 140Ps, Clever Plus 2021, Lade-Booster MT-LB-50, Lithium-Batterie Powerboost 100AH,Ganzjahresreifen

 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2022 10:39
#35 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrkönner

Moin,

bei Kaufland mobil wird das Starterset ab dem 17.02. für 4,99 statt 9,99euro angeboten. Mit diesem Set kann man 28 Tage im Smart L Tarif über Telekom für 12GB
surfen. Wenn man nicht permanent Internet im Womo braucht und ein Wechsel der Nummer nicht stört, kann man mit mehreren dieser Sets günstig übers Jahr surfen.

viele Grüße

Wolfgang

Sunlight T68 Modell 2019

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2022 23:07
#36 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Moderator Langzeitreisen

Wir haben den Netgear AC810 inklusive der externen Antenne von Netgear.
Nutzen tun wir von Lidl prepaid connect data Tarif 10GB für 14.99 / 4 Wochen im Vodafone Netz.
Sind super zufrieden. Das tolle ist, die Antenne kann flexibel genutzt werden. Entweder ich hänge sie direkt ans Laptop oder ich öffne das Dachfenster einen Spalt und stelle sie für noch besseren Empfang raus.
Ich mache es eigentlich genau so wie bei Camper Help beschrieben.
Funktioniert prima

Grüße Mike
Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2022 10:18
#37 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrkönner

Wir benutzen den NETGEAR Nitehawk M2 mit meiner Zweitkarte vom Handy (O2) und sind TOP zufrieden! Dieser Router hat auch Daten-Offloading (Weiterverteilung und Verstärkung eines vorhandenen WLAN-Netzes). Bei schlechterem Empfang nutzen wir eine 4G Außenantenne(Doppelkabel) diese stelle ich dann über das Dachfenster auf's Dach und richte sie optimal aus. Danach kann,bei Bedarf, das Dachfenster auch wieder geschlossen werden (z.B. im Winter)

Liebe Grüße

Mario 🚁
________________
T338 C+ auf FIAT 7
Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2022 12:08
avatar  Sahra85
#38 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrexperte

Hallo,
gibt es eine Antenne die DAB und Internet empfangen kann?

Gruß Rolf

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2022 15:44
avatar  Catalpa
#39 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Moderator Plauderecke

…ich hatte mal die hier gefunden, ist viel drin. Aber ob die gut ist weiß ich nicht, man findet wenig darüber im Netz und der Hersteller empfiehlt auf Anfrage eine Kombination aus seinen Einzelantennen.

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2022 17:08
avatar  Sahra85
#40 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrexperte

Danke,
die Preise sind gesalzen, da sind Einzelantennen günstiger. Hab Zeit und warte mal ab was sich in nächster Zeit tut.

Gruß Rolf

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2022 16:59
avatar  Tman
#41 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrkönner

Hallöchen Allerseits,
voraus möchte ich mal angemerkt wissen , dass ich überhaupt keine PC Erfahrung besitze . Ich bin User , nichts als User !!! Und bin immer heilfroh dass das Teil so funzt ,wie es funzt !!!
Bsp: ? Mein Zenec Navi 3766 ist Android fähig. Ich habe es in zwei Jahren genau zwei mal geschafft(immer wenn ein Iti-ler Anwesend war ) das Handy mit dem Navi zu verbinden ! Von da her keine Fachbegriffe,die verstehe ich eh nicht.
So ,das mal als Voraussetzung !!!
Die Frage die ich immer stelle : Ich hätte gerne Internetempfang im WOMO. Wollte mir auch das Nighthawk kaufen,mit zweiter Karte ! Daraufhin mein Bruder(I TI LER) : Wenn du keinen Empfang hast , dann hast du keinen Empfang,auch nicht mit dem Nighthawk ! Auch nicht mit einer LTE Antenne !
Ja verdammte Hacke wozu soll ich mir denn nu irgend was kaufen ?
Weiter mein Bruder : Nimm dein Handy , mache ein Hotspot(ich hoffe ich sage das so richtig ?) daraus ( f ?) und schon kannst du surfen...Also erstens finde ich das Display zu klein,zweitens weis ich nich wie teuer der Surf dann wird und drittens würde ich das gerne am Laptop,oder etwas ähnlichem machen.
Handy als Hotspot wäre genau das Gleiche wie ein Nighthawk (Zitat Bruder)
Ja verdammte Hacke wozu gibt es dann ein Nighthawk ????
Also sitze ich noch genau da wo ich vor zwei Jahren sass. Ohne Internet im WOMO !
Was kann ich nu noch tun ? (fragte der Ertrinkende das Rettungsboot )
MfG Nobby...

Die Jugend geht, der Durst bleibt. Und das im 2020 T338 2,3L 139 Pferde un ein Esel


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2022 17:09
#42 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Moderator a.D.

Hallo Nobby,

herzlich willkommen im Club!

Mit geht es leider ganz genau so wie dir (wenn ich es auch mittlerweile "sehr versiert" schaffe, unser Handy zum Hotspot für`s Navi zu schalten, da das Ding ansonsten keine vernünftigen Verkehrsnachrichten erhält).

Sowei ich die Sache mit dem "Handy als Hotspot" verstanden habe, kann ich dann mit dem Ding nicht surfen, d. h. ich muss etwas anderes haben (ein Tablet z. B.), dieses mit dem "Hotspot-Handy" verbinden - und dann kann ich darüber ins Internet, d. h. ich nutze sozusagen das Telefon-Netz.

(Falls jetzt Wissende mit einem Schlaganfall verschieden sind, bitte ich um Nachsicht!)

Eigentlich wäre diese Lösung (soweit ich das denn richtig verstanden habe) gar nicht so kompliziert, aber - ich müsste mir ein Tablet zulegen, das ich ansonsten gar nicht benötige .

Und mit den anderen Dingen wie "Nachtfalke" kann ich irgendwie auch nichts anfangen, wobei mir auch dieser "Aufwand" für die in Relation doch geringen Nutzungszeiten im Moment zu hoch wären.

Na, da bin ich mal gespannt, wer uns hier "in verständlichen Worten" aufklären wird - ansonsten bleibt uns nichts anderes übrig, als uns ohne Handy und Internet etc. zusammen ans Feuer zu setzen - bei Fisch und Bier .

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2022 17:56
avatar  ThomasX
#43 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Fahrkönner

Tach, hier ist euer ITler des Vertrauens. :)

Nobby, dein Bruder hat Recht und Unrecht. Ich versuchs mal zu erklären.

Euer Handy geht (sofern kein bekanntes WLAN in der Nähe) ist über das Mobiltelefonnetz ins Internet. Damit könnt ihr dann immer mit dem Handy im Internet surfen, sofern das Handy entsprechenden Empfang hat. Seid ihr aktuell im schnellen LTE Netz, dann geht das sogar recht flott. Hat man aber nicht immer. Soweit so gut, dafür müsst ihr gar nichts tun.

Fangen wir mit dem Hotspot an. Damit ihr auch mit dem Tablet und Laptop (und beliebigen anderen WLAN fähigen Geräten) überall ins Internet kommt, dann müssen diese irgendwie mit dem überall verfügbaren Mobilfunknetz verbunden werden. Dafür benötigt ihr also ein Gerät, welches sich mit dem Mobilfunknetz verbinden kann und dieses den anderen Geräten als WLAN Netz zur Verfügung stellt. Und genau das meint dein Bruder mit dem Handy als Hotspot. Das Handy ist im Mobilfunknetz. Tablet und Laptop können aber nur WLAN. Das Handy stellt also einen WLAN "Hotspot" bereit und leitet vereinfacht gesagt das Internet über das Mobilfunknetz an ein WLAN Netz weiter. Und mit letzterem können sich dann euer Laptop/Tablet verbinden und darüber ins Internet.

Ein LTE Router, wie z.B. der Nighthawk (gute Wahl im übrigen) macht das gleiche, wie das Handy. Er wählt sich über eine SIM Karte (am einfachsten ist es, wenn euer normaler Mobilfunkvertrag eine Zweitkarte kostenlos anbietet) ins Mobilfunknetz ein und stellt ein WLAN für andere Geräte bereit.

Eure Geräte (Laptop, Handy) stehen am Ufer eines Flusses. Auf dieser Seite gibt es aber kein Internet, sondern nur WLAN. Auf der anderen Seite des Flusses aber schon im Mobilfunknetz. Der Hotspot (Mobiltelefon oder Nighthawk) sind die Brücke über die eure Geräte ins Internet können.

Kommen wir wieder zu deinem Bruder:

Nimm das Handy als Hotspot und du hast Internet. Recht hat er.

Wozu dann der Nighthawk? Oder gar eine LTE Antenne auf dem WoMo Dach.

Das Handy hat ein paar Nachteile:

a) Stromverbrauch mit Hotspot ist recht hoch
b) Empfangsleistung von modernen Handys ist brauchbar und gut. Aber die LTE Router sind besser. Wie groß der Unterschied ist, hängt sehr stark von den Begebenheiten ab. Habe ich sowieso Bombenempfang, dann tut das Handy fast genauso gut. Mit den dedizierten LTE Routern hat man aber oft noch brauchbare Downloadgeschwindigkeiten oder überhaupt Empfang, wo die Handys oft das Nachsehen haben. Noch deutlicher wird der Unterschied, wenn ich eine Antenne auf dem Dach platziere. Das WoMo mit Aluaußenhaut schirmt ab. Andere WoMos (z.B. auf dem Campingplatz), Gebäude, whatever noch mehr. Die 3m Höhe auf dem WoMo Dach und die Antenne außerhalb des WoMos können nochmal einen deutlichen Unterschied machen. Die Kabellänge möglichst kurz halten, denn jeder Meter dämpft wieder.

Ich hab den Nighthawk M1 (reicht mir völlig und darüber wird es direkt deutlich teurer) und setze ihn bisher ohne Antenne ein. Im WoMo werde ich ihn möglichst weit oben montieren (vermutlich T-Haube). Der ist sehr genügsam im Stromverbrauch. Hält mit eingebautem Akku sehr lange oder wird über USB von der Aufbaubatterie gespeist. Ob sich das für euch lohnt, müsst ihr selber wissen. Empfang wird (selbst ohne Antenne) deutlich besser. Stromverbrauch ist deutlich geringer. Das sind die Hauptvorteile.

Einmal eingerichtet (von deinem Bruder natürlich) brauchst du ihn nur noch Ein- und Ausschalten. Das bekommst du hin. :)

Hoffe geholfen zu haben. Habe die Ehre! :)

T68 Adventure Edition 2022 (sehnsüchtig erwartet...)


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2022 09:11
avatar  evajorg
#44 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Moderator

Hallo an die Runde,

vielleicht noch ein Gedanke zur Nutzung vom Internet hinsichtlich Fernsehen.

Wir haben die Lösung mittels Router, vor allem im Bereich TV auch schon angedacht gehabt - hier haben wir einen Vertrag von monatlich 12 GB

Das Problem ist nur grundsätzlich, dass das Datenvolumen ausreichend vorhanden sein muss - also im Urlaub sicherlich mehr Datenvolumen benötigt wird und zu Hause fast nichts.

Nun kann man bei fast jedem Anbieter ein Datenpaket buchen ( Laufzeit 1 bis 2 Jahre ) - das Datenvolumen endet mit dem Monatsende - bedeutet, dass nicht benötigtes Datenvolumen jeden Monat verfällt - es gibt keinen Vertrag der überschüssige Datenvolumen speichert und man zum Beispiel dann im Urlaub einsetzen kann ( da muss man meistens noch teuer dazu buchen ).

also wir machen dies nun mit dem Angebot der Anbieter von "Stream on" ( 7,50 €/Monat ) - dann einfach auf den Smart-TV spiegeln ( ist nur so möglich ) und fertig.
Über die Streamingdienste, die bei den jeweiligen Verträgen zugelassen bzw. vorhanden sind, kann fast jeder Sender ( bis auf die wirklich ausgefallenen ) abgedeckt werden.

Grüßle vom "the Ländle"
Eva und Jörg

Wir fahren Carado T337 ( Modell 2020 / 160PS / Automatik ).

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2022 10:41
avatar  Catalpa
#45 RE: Internet im Wohnmobil
avatar
Moderator Plauderecke

Hi,
du meinst die StreamOn-Option von der Telekom? Und mit „spiegeln“ das Handy auf den TV abbilden? Ich dachte bei StreamOn werde der entsprechende Traffic einfach nicht gezählt. Dann ist das Endgerät doch egal, oder geht das nicht über einen Router (warum?)?

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!