X

Supervolt und das Balancing

  • Seite 2 von 3
16.12.2023 18:59
avatar  Catalpa
#16 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Moderator Plauderecke

meine haben seit etwas über einem Jahr 16 Zyklen gemacht, davon sind ca. die Hälfte auf Ladeexperimente zurück zu führen. Beim normalen Camping sorge ich meist dafür, dass die Akkus so zw. 40-80% rum eiern.

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2023 19:08
#17 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrexperte

meine haben alle so ca. 23 Zyklen seit 2020 drauf, hatte auch schon welche da mit über 100 Zyklen von Bekannten

Grüße an alle

Jürgen

Unterwegs mit Sunlight T69L / 2019

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2023 19:13
#18 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrkönner

Wie werden denn die Zyklen definiert?
Ganz leer ganz voll, oder wenn die programmierte Kapazität verbraucht wurde?
Gruß Thomas

Sunligth T65 Bj.2019, MT ICC 1600 SI-N/60A, MT LB50, 660WP Solar, 2xSmartSolar MPPT 100/30,230AH +85AH Lithium, Goldschmitt 8‘ Luftfederung HA, Goldschmitt M11 Federn VA, Duo Control CS, Teltonika RUTX11, Fingerprint, Maxxfan, elektr. Grauwasserventil, 36ltr. und 30 ltr Gastankflaschen mit Außenbetankung, Auflastung 1960VA 2240HA 4000Gesammt

 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2023 19:15 (zuletzt bearbeitet: 16.12.2023 19:17)
#19 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrexperte

Bei meinem beginnt ein neuer Zyklus wenn z.b. 150AH bei einem 150AH Akku nachgeladen wurden.

Gibt aber auch welche die einen neuen Zyklus setzen sobald wieder 100% volladung erreicht sind.

Grüße an alle

Jürgen

Unterwegs mit Sunlight T69L / 2019

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2023 19:20
#20 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahranfänger

Ich bin bei 15 Zyklen.

VG Peter


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2023 19:24
#21 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrexperte

0

Grüße aus Hessen oder von unterwegs im Hobby Optima ontour A60GF

 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2023 19:50
#22 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrexperte

Zitat von rebell213 im Beitrag #19
Bei meinem beginnt ein neuer Zyklus wenn z.b. 150AH bei einem 150AH Akku nachgeladen wurden.

Gibt aber auch welche die einen neuen Zyklus setzen sobald wieder 100% volladung erreicht sind.


Wobei ich zu meiner Schande gestehen muss das ich keine Supervolt habe

Grüße an alle

Jürgen

Unterwegs mit Sunlight T69L / 2019

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
17.12.2023 20:25 (zuletzt bearbeitet: 17.12.2023 20:25)
avatar  WMW5 ( gelöscht )
#23 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
WMW5 ( gelöscht )

Zitat von
Eine der Zellen tanzt leicht aus der Reihe und hat schon mal 0,2 V weniger


Ein Drift von 0,2V im geladen Zustand ist definitiv nicht normal und könnte schon auf eine defekte Zelle hindeuten.
Der Drift sollte im einstellen mV-Bereich, also 0,00x V liegen. So in der Art:

Screenshot_20231217_200646_CREABEST.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Zugegeben, auch keine Supervolt, das ist aber auch nicht superschlimm...


 Antworten

 Beitrag melden
17.12.2023 21:49
avatar  Catalpa
#24 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Moderator Plauderecke

Ich hatte die 0,2V zu Anfang des Balancings, also wenn die Zellen zu fast 100% voll sind. Im normalen Betrieb sind sie gut zusammen. Aber nicht desto trotz, eine Zelle war von Anfang an mehr geladen als die Anderen und das ist jetzt durch das forcierte Balancieren bei 14,6V ausgeglichen worden. Ich bin gespannt ob das länger so bleibt.

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
17.12.2023 22:00
#25 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrkönner

Ich lade meine Zellen bis max 13,9V, hatte die Zellen mal ausgemessen, und oberhalb von 14V haben die kaum noch was aufgenommen, denke das ist nur noch Stress für die Zellen, daher hab ich den Bereich abgeschnitten.
Gruß Thomas

Sunligth T65 Bj.2019, MT ICC 1600 SI-N/60A, MT LB50, 660WP Solar, 2xSmartSolar MPPT 100/30,230AH +85AH Lithium, Goldschmitt 8‘ Luftfederung HA, Goldschmitt M11 Federn VA, Duo Control CS, Teltonika RUTX11, Fingerprint, Maxxfan, elektr. Grauwasserventil, 36ltr. und 30 ltr Gastankflaschen mit Außenbetankung, Auflastung 1960VA 2240HA 4000Gesammt

 Antworten

 Beitrag melden
17.12.2023 23:05
avatar  Catalpa
#26 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Moderator Plauderecke

grundsätzlich sehe ich das auch so wie du, nur kommt die Batterie dann auch nie in den Zellenausgleich. Das kann man sicher recht lange so machen. Ich hatte das jetzt über ein Jahr so ähnlich (14,2V auch kein Ausgleich) und hatte in der Praxis eigentlich keine Probleme. Beim Blick auf die Zellenspannung fällt dann aber auf, dass halt einzelne Zellen driften. Was ja zu erwarten ist. Bevor ich aber irgendwann (ist das das Driften ein linearer Prozess?) eine große Differenz habe, die sich mit den langsamen Balancern nur mühselig oder evtl. garnicht, schließen lässt, da mach ich lieber gelegentlich eine Rosskur.

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2023 10:22
#27 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrkönner

Habe bei meinen Batterien den aktiven 5A Balancer dran, den kann man wie auch die Daly BMS einstellen, müsste mal schauen ab wann angefangen wird zu Balancen, ist schon länger her als ich die Batterien gebaut habe.
Zyklen Batterie 230Ah 87
Batterie 85Ah 19
Gruß Thomas

Sunligth T65 Bj.2019, MT ICC 1600 SI-N/60A, MT LB50, 660WP Solar, 2xSmartSolar MPPT 100/30,230AH +85AH Lithium, Goldschmitt 8‘ Luftfederung HA, Goldschmitt M11 Federn VA, Duo Control CS, Teltonika RUTX11, Fingerprint, Maxxfan, elektr. Grauwasserventil, 36ltr. und 30 ltr Gastankflaschen mit Außenbetankung, Auflastung 1960VA 2240HA 4000Gesammt

 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2023 11:09
#28 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrexperte

Meine Zellen beginnen oberhalb von 3,4V und über 20mV zu balancieren und werden immer unterhalb von 20mV gehalten ungeachtet der Batterie-Spannung.

Und so laufen sie seit 2 Jahren perfekt.

Grüße an alle

Jürgen

Unterwegs mit Sunlight T69L / 2019

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2023 11:26 (zuletzt bearbeitet: 18.12.2023 11:26)
avatar  Catalpa
#29 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Moderator Plauderecke

das anhand der Spannungsdifferenz, losgelöst, zu regeln ist eine gute Idee. Schlimmstenfalls ist irgendwann eine Zelle so kaputt, das Batterie sich schnell selber leert im Verlangen das Loch zu stopfen aber so eine kaputte Zelle würde eh die ganze Batterie mit sich reißen.

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2023 11:32 (zuletzt bearbeitet: 18.12.2023 11:33)
#30 RE: Supervolt und das Balancing
avatar
Fahrexperte

wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Ich hatte GESCHRIEBEN oberhalb von 3,4V und 20mV

Und JBD hat diese Einstellung klar bejaht, und für gut befunden.

Grüße an alle

Jürgen

Unterwegs mit Sunlight T69L / 2019

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!