X

Heizfolie Grauwassertank

  • Seite 1 von 2
25.10.2021 18:50
#1 Heizfolie Grauwassertank
avatar
Fahrkönner

Hallo Gemeinde,
ich möchte den Grauwassertank mit einer handelsüblichen Heizfolie nachrüsten. Das ist an sich nichts ungewöhnliches. Mein Tank ist aber ab Werk isoliert. Hat das schon mal jemand gemacht? Die Heizfolie muß ja direkt auf die Tankunterseite und nicht auf die Außenseite der Isolation. Ist da Platz zwischen Tank und Isolation?
Gruß Manfred B

Bis 10/20 Clever Celebration. Seit 3/21:
Sunlight V66 140 PS Automatik, 420W PV, WR Ective 1500W, Batteriemanagement BlueBattery X200, Dachklima, LifePo4 Robur 167Ah, LPG Gastankflasche, Netgear AC810, Lesjöfors Vorderachsfedern, Wegfahrsperre Ampire, EBL 31, Sony XAV 5650 Händler: Womo Erlangen (🤮) Wohnmobilstammtisch Heilbronn/Stuttgart

 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2021 19:47
#2 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Moderator a.D.

Hallo Manfred,
ich bin mir sicher der Platz ausreichend ist (das Ding ist ja nur wie eine Folie), aber - kommst du denn noch unter die Isolierung, d. h. kannst du die einfach abnehmen?

Beste Grüße, Manfred

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2021 22:48
#3 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Fahrkönner

Hallo Manfred,
Genau das gilt es zu klären. In der WomoWerkstatt habe ich Termin Ende November. Er hat sich das vorher angeschaut. Erst danach ist mir dieses Problem aufgefallen. Folie muß zwischen Isolierung und Tank. Ansonsten bringt das nichts. Ich weiß eben nicht, ob man die Isolierung einfach demontieren kann. Ich hoffe darauf, daß einer unseren Foristen vielleicht schon mal eine isolierten Tank demontiert hat.

Bis 10/20 Clever Celebration. Seit 3/21:
Sunlight V66 140 PS Automatik, 420W PV, WR Ective 1500W, Batteriemanagement BlueBattery X200, Dachklima, LifePo4 Robur 167Ah, LPG Gastankflasche, Netgear AC810, Lesjöfors Vorderachsfedern, Wegfahrsperre Ampire, EBL 31, Sony XAV 5650 Händler: Womo Erlangen (🤮) Wohnmobilstammtisch Heilbronn/Stuttgart

 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2021 14:06
avatar  Andy
#4 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Admin

Ich kann da leider auch nur mutmaßen, aber: soweit ich weiß, wird eine nachträgliche Isolierung immer als undurchführbar erklärt - was wohl eher darauf schließen läßt, dass man die Isolierung nicht so einfach runter und dann vor allem wieder drauf bekommen wird.
Wie gesagt, nur eine Vermutung.....

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2022 23:07
#5 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Fahrkönner

So, es hat geklappt. Die Isolierung muß nicht demontiert werden, was auch ein großer Aufwand wäre. Die Heizfolie (von Lilie TH 110) wird zwischen der leicht hochgedrückten Isolierung und Tank geschoben und haftet sofort. Der Schalter befindet sich im Toilettenschacht, so daß die Verkabelung überschaubar blieb.
Anschluß an die 12V Versorgung der Wasserpumpe. Kosten 350.-
Gruß Manfred B

Bis 10/20 Clever Celebration. Seit 3/21:
Sunlight V66 140 PS Automatik, 420W PV, WR Ective 1500W, Batteriemanagement BlueBattery X200, Dachklima, LifePo4 Robur 167Ah, LPG Gastankflasche, Netgear AC810, Lesjöfors Vorderachsfedern, Wegfahrsperre Ampire, EBL 31, Sony XAV 5650 Händler: Womo Erlangen (🤮) Wohnmobilstammtisch Heilbronn/Stuttgart

 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2022 06:48
avatar  Catalpa
#6 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Moderator Plauderecke

Hi,
hast du auch Maßnahmen für das Ablassventil getroffen (isoliert/beheizt)? Ich könnte mir vorstellen, dass dieses zu erst einfriert, zumal aus Messing/Rotguss statt Kunststoff.

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2022 15:32
#7 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar

Hallo,das mit der Isolierung vom Abwasserventil würde mich auch interessieren. Auch möchte ich wissen wie dick die Isolierung vom Abwassertank ab Werk ist? Möchte meinen T67S isolieren. Also den Abwassertank

Sunlight T67S Citroen 140Ps

 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2022 17:41 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2022 11:03)
#8 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Moderator a.D.

Hallo Claudine,

wenn ihr euer WoMo schon habt, kannst du das mit dem nachträglichen Isolieren des Abwassertanks (Original-Lösung, in meinem Fall Carado) prinzipiell vergessen . Ich wollte das schon vor längerer Zeit auch machen und habe dann feststellen müssen, dass die seinerzeit zunächst bestehende, relativ einfache und auch preiswerte Möglichkeit nicht mehr angeboten wurde, statt dessen muss nun der gesamte Tank erneuert werden (Kostenvoranschlag meiner Werkstatt: rund 1.000 EUR).

Ich hatte mich dann auch für diese nachrüstbare elektrische Heizmatte interessiert, letztlich habe ich aber den Ratschlag meiner Werkstatt angnommen: Ventil öffnen und einen Eimer drunter stellen - und da ggf. etwas Frostschutzmittel rein geben (das wurde hier schon mal ab und an diskutiert).

Wer aber "Hardcore-Wintercamper" ist hat da sicherlich etwas mehr "Druck" als wir, die das WoMo im späten Herbst in die Halle zum Winterschlaf stellen.

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2022 17:56
avatar  Catalpa
#9 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Moderator Plauderecke

Hi,
was spricht denn dagegen, den vorhandenen Tank z.B. mit Armaflex selber zu isolieren?
Ich denke mit Heizfolie sind 20mm schon ganz gut. Nur das Ventil würde ich versuchen
mit einzubeziehen.

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2022 18:00
#10 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Moderator a.D.

Vermutlich nichts - meine Aussage bezog sich auf die Original-Teile von Capron.

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2022 21:48
#11 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Fahrkönner

Mein elektr. Ablassventil (gibs mittlerweile auch über Bluetooth zu bedienen) befindet sich sehr nah am Abwassertank, sodass die Strecke mit stehendem Wasser recht kurz ist. Dennoch werde ich diesen Bereich mit Armaflex noch ummantelt.

Bis 10/20 Clever Celebration. Seit 3/21:
Sunlight V66 140 PS Automatik, 420W PV, WR Ective 1500W, Batteriemanagement BlueBattery X200, Dachklima, LifePo4 Robur 167Ah, LPG Gastankflasche, Netgear AC810, Lesjöfors Vorderachsfedern, Wegfahrsperre Ampire, EBL 31, Sony XAV 5650 Händler: Womo Erlangen (🤮) Wohnmobilstammtisch Heilbronn/Stuttgart

 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2022 15:31
#12 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar

Hallo Manfred,
in der nächsten Prmobil kommt ein Artikel über Isolierung vom Abwassertank. Da bin ich mal gespannt ob ich neugierig bin. Ein Wohnmobilist hat die Isolierung seines Tanks im Netz beschrieben.Detleffs Globebus T11. Der Mann hat richtig viel Aufwand getrieben. Ich glaube, dass es doch eine Möglichkeit geben muss. Wenn es wärmer wird, werde ich mal unter unseren Sunny kriechen und mir anschauen wie das da unten ausschaut. Bei zu viel Aufwand mache ich es wie du gesagt hast. Ich stell ein Eimer drunter. Wir sind eh nicht die Winter-Camper. Irgendwie macht das Campen uns bei knackigen Minusgraden keine Freude.

Liebe Grüße
Claudine

Sunlight T67S Citroen 140Ps

 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2022 16:08 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2022 16:10)
#13 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Fahrkönner

Zitat von herzogletho im Beitrag #8
Hallo Claudine,

...

Ich hatte mich dann auch für diese nachrüstbare elektrische Heizmatte interessiert, letztlich habe ich aber den Ratschlag meiner Werkstatt angnommen: Ventil öffnen und einen Eimer drunter stellen - und da ggf. etwas Frostschutzmittel rein geben (das wurde hier schon mal ab und an diskutiert).
...
[pre][/pre]


Frostschutzmittel ins Abwasser? Ökologisch nicht ganz so schön...
Und das mit dem Eimer verstehe ich nicht so ganz. Ok, im Tank ist zwar kein Eis, aber was macht man dann mit dem Eisklotz im Eimer? Einfach liegen lassen bei Abfahrt? Hoffentlich nicht...

Wenn es zu kalt wird, ist die Toilettenkassette auch eingefroren.

Man muss sich halt die Frage stellen, bis zu welcher Temperatur man unterwegs sein möchte....

VG
Bernd

===========
Cliff 600 Adventure Edition (schwarz)
- Delta Klassik B Felgen 18"
- Delta Personenschutzbügel
- Philips Ultinon H7 LED
- Flöe Entwässerung
- vorn verstärkte Lesjöfors-Federn (Camper) + hinten ZSF Goldschmitt M5
- 300Ah Lifepo4 Batterie
- Chemietoilette gegen Trelino L getauscht
- Türen gedämmt+Prickstop
- Hifi: Audio System x165+ESX QM Two v2
- Thule SmartClamp + Querträger schwarz gepulvert
- VIPER 3106 Alarmanlage inkl. CAN-Bus-Modul
- GPS 4G Ortung

 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2022 10:50 (zuletzt bearbeitet: 29.03.2022 13:13)
#14 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar
Fahrkönner

[img][/img]Guten Morgen zusammen,
also wir waren gerade bei -15°C über 3 Tage (sonst um -6°C) eine Woche beim Skilaufen am Reschensee gestanden!
Unser Fazit: Wintercamping ist mit dem Carado T338C+ gut möglich. Bei uns ist nichts eingefroren, den Abwassertank hatte ich allerdings vorsorglich offen gelassen und einen Eimer untergestellt!
Die Eisklötze konnte man in einem Entsorgungsbecken einlegen, wo sie dann geschmolzen und abgelaufen sind. Die Toilettenkassette ist zu keinem Zeitpunkt eingefroren, da sie auch innen sitzt und indirekt mit beheizt wird.
Unser Grauwassertank ist isoliert und die Kunststoff-Zuläufe (Plastikrohre schwarz) habe ich, bis auf den hinteren Siphon nochmals extra isoliert.
Eine Heizfolie haben wir nicht verbaut !
Der Kühlschrank lief über 230V und die Heizung (Truma Combi 6) verbrauchte in 7 Tagen 15Kg Gas bei einer Innentemperatur von +19°C bei Anwesenheit und +16°C bei Abwesenheit.


|addpics|wjn-i-0d27.jpg,wjn-j-81b4.jpg,wjn-k-79e8.jpg,wjn-l-d866.jpg|/addpics|

Liebe Grüße

Mario 🚁
________________
T338 C+ auf FIAT 7
Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2022 12:45
#15 RE: Heizfolie Grauwassertank
avatar

Vielen Dank für diese Info.

Claudine

Sunlight T67S Citroen 140Ps

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!