X

Winterfest machen

  • Seite 1 von 2
10.10.2023 22:57
#1 Winterfest machen
avatar
Fahranfänger

Hallo zusammen,
Die Saison geht langsam zu Ende.
Das erste Winterfest machen steht so langsam an.

Entlastet Ihr die Räder oder bewegt Ihr euer Womo zwischendurch mal?
Wer verwendet Abdeckungen für die Kühlschrank Lüftungsschlitze?
Gruß
Uwe


 Antworten

 Beitrag melden
10.10.2023 23:22
avatar  Jacques
#2 RE: Winterfest machen
avatar
Fahrexperte

Moin,
nichts von alledem.
Unser steht vollgetankt und aufgeladen im Unterstand.
Luft noch mal geprüft und Wasser abgelassen.
Das war's.

Gruß aus dem "Echten Norden" - Susanne & Ralf
=======================================================
Sunlight V66 Adventure Edition, 06/2022, 140PS auf Citroen Jumper
=======================================================

 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 07:21
avatar  napfp
#3 RE: Winterfest machen
avatar
Fahrkönner

Auch unserer steht in Norwegen vor der Haustür. Lebensmittel und Bettwäsche ausgeräumt, nicht abgedeckt, aber Vollgetankt und Wasserleitungen entlüftet,
Zusätzlich haben wir 2 Feuchtigkeitssammler drin und es wird mit einem Heizlüfter stundenweise nachts beheizt da das die Feuchtigkeit wesentlich reduziert hat.
In Deutschland würde ich das allerdings nicht machen da es da nicht so viel Regen gibt wie hier.
Die Winterabdeckungen für den Kühlschrank sind für die Benutzung bei extremer Kälte gedacht.

Grüße aus Norwegen

Unterwegs im automatisierten Sunlight T67 Active (2018)

Instagram juenter_in_norwegen

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 08:32
avatar  Peter
#4 RE: Winterfest machen
avatar
Fahrkönner

Wir haben erst einen Winter hinter uns, daher noch keine Langzeiterfahrungen.
Unser steht vor dem Haus, Luftdruck um ein halbes Bar erhöht. Da wir keinen Unterstand haben wird er mit einer Schutzhülle abgedeckt. Natürlich wird fast alles ausgeräumt, Wasser abgelassen, Matratzen etwas aufgestellt, Schränke offen. Alle 4 Wochen für einen Tag Landstrom angesteckt und fertig. Nach dem ersten Winter war alles gut, daher machen wir das heuer wieder so.

Grüße von Gabi und Peter, unterwegs mit Carado V337

 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 09:08
#5 RE: Winterfest machen
avatar
Fahrer

.....nachdem das Wasser abgelassen ist, werden alle Leitungen plus Toilette noch einmal mit 1 bar durchgepustet und alle Amaturen offen gelassen. Dort hat sich trotz ablassen noch eine Restmenge Wasser gesammelt.
Gruß Jürgen


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 09:14
#6 RE: Winterfest machen
avatar
Fahrexperte

Tank ist noch leer, bzw wird erst getankt wenn es Winterdiesel gibt, falls wir über Weihnachten doch noch spontan los wollen, Räder werden bei jedem längeren halt entlastet

T447 Modell 22, Maxi Fahrwerk, Fiat 2,3 169ps,Modell 21 Schalter

 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 09:56
avatar  Sprotte
#7 RE: Winterfest machen
avatar
Fahrer

Die am Wohnmobil verbauten Transporterreifen ( C ), bzw. die speziellen Camperreifen haben eine verstärkte Karkasse, da sollten Standplatten kein Thema sein.

Kümmern sollte man sich um alles was einfrieren oder feucht werden könnte, die Idee mit den Lufttrockner ist nicht schlecht, regelmäßig durchlüften hilft sicher auch…

Lässt man permanent z.B. die Dachluke auf, ist die Gefahr groß, ungewollt Untermieter zu bekommen, ein Fliegengitter ist für Maus, Marder oder Ratte kein Hindernis…


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 10:58
avatar  Catalpa
#8 RE: Winterfest machen
avatar
Moderator Plauderecke

Ich habe mal vor langer Zeit meinen Reifenhändler gefragt, weil ich auch einen Oldtimer habe, der 99% des Jahres steht.
Die Info war, dass das mit dem Entlasten heute nicht mehr nötig ist und aus einer Zeit stammt, wo die Reifen viel weniger weit entwickelt waren…

Bleiben noch Federn und Lager, die man entlassen würde… das ist mir der Aufwand nicht wert. Allenfalls könnte man mit ZLF die Blattfedern etwas entlasten aber ganz ehrlich fände ich es garnicht falsch wenn die Blattfedern mal noch einem cm nachgeben würden.

Unser WoMo steht vor dem Haus. Ohne Schutzhülle. Wichtig ist ein halbwegs befestigter Untergrund. Dauerhaft auf Wiese zum Beispiel ergibt ein recht feuchtes Klima unter dem WoMo.

Winterdiesel ist mir da wichtiger, den bekommt man auch außerhalb des Winterzeitfensters wenn man den teuren Edeldiesel nach dem letzten Urlaub tankt.

Frostschutz für das Spritzwasser, falls man doch im Winter los will ist nicht verkehrt.

Natürlich Wassersystem ablassen und leer pusten. Die Siphons kann leer machen oder frostschützen. Ich habe aber mal den in der Küche absichtlich einfrieren lassen weil er eh gewechselt werden sollte. War total zugefroren. Hat ihm aber nicht geschadet… scheint also auch nicht so wichtig zu sein, nur doof wenn man dann losfahren will.

Einige Lebensmittel lassen wir drin, da muss man sehen was Frosttauglich ist und was nicht. Nutella z.B. hat es nicht vertragen, Honig schon. Tütensuppen sind egal, Konserven müssen raus usw.

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 15:40
avatar  Langer
#9 RE: Winterfest machen
avatar

Hallo zusammen
Wir machen unseren WeisenWal nicht groß winterfest, da wir ca alle 4 Wochen unterwegs sind.
Bei minus Graden stellen wir die Heizung an,und halten so das Womo frostfrei.
Wir hatten vor 10 Jahren einen frostschaden,obwohl wir alles getan hatten was möglich ist,Wasser abzulassen, so hatten wir im Frühjahr viel Arbeit,die Dusch Armature zu tauschen.
Wir brauchen meistens 3 bis 6 Gasflaschen über den Winter,zum heizen ,muss aber auch sagen das Womo steht neben dem Haus im Carport.
Die Winterabdeckung vom Kühlschrank haben wir uns selbst gebaut,nutzen sie auch ab November bis März. Dazu die Garage von innen gedämmt,die nehmen wir im Frühjahr wieder raus,und über die Windschutzscheibe eine Thermoabdeckung gut ist es
So sind wir auch im Winter an der Küste unterwegs.
Denn wir lieben die Küste bei Sturm und Kälte und vor allem sind wir oft sehr wenige Womos die unterwegs sind, es gibt Platz im Überfluss

Träume nicht dein Leben , Lebe deinen Traum 😎
Unterwegs im Carado T448 Baujahr 2013

Gruß Dieter

 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 18:50
#10 RE: Winterfest machen
avatar
Fahranfänger

Vielen Dank für die vielen Tipps.
Alles soweit klar,aber wo wird denn die Leitung durchgelesen?
Gruß
Uwe


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 18:50
#11 RE: Winterfest machen
avatar
Fahranfänger

Durchgeblasen meine ich natürlich.


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 18:55
#12 RE: Winterfest machen
avatar
Fahrkönner

Entweder so, also mit einem Floe-System...

IMG_20221004_143504.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Oder in umgekehrter Richtung, indem Du einen aufgeblasenen Luftballon über jeden Wasserhahn stülpst und dessen Luft durch die Leitung drückst.

Beste Grüße
Martin
======================================
| Carado V337 pro (Citroen Jumper) - 165PS |
======================================

 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 18:56
#13 RE: Winterfest machen
avatar
Fahranfänger

Perfekt
Danke


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 19:23
#14 RE: Winterfest machen
avatar
Fahrexperte

Wir machen alle Wasserhahn auf, haben noch nie durch-geblasen, es gibt bei der Pumpe eh ein Rückschlag Ventil,wo das Wasser nur in eine Richtung lässt
Lebensmittel machen wir komplett alles raus, auch gewürzte etc da sowas die Mäuse anlockt

T447 Modell 22, Maxi Fahrwerk, Fiat 2,3 169ps,Modell 21 Schalter

 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2023 19:42 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2023 19:56)
avatar  Andy
#15 RE: Winterfest machen
avatar
Admin

Ich trau mich eigentlich gar nicht darauf hinzuweisen, dass es für diese Frage auch schon einen ganzen Artikel gibt.....

Da wir auch im Winter unterwegs sind, kann ich aus persönlicher Erfahrung nur wenig beitragen.
Die Winterabdeckungen im Kühlschrank sind bei uns im Winter drauf (je nach Bedarf halt).
Das Wasser lassen wir auch ab, wenn Frostgefahr besteht und das Mobil ohne uns rumsteht (dann wird nicht geheizt, das ist aus meiner Sicht Verschwendung von Ressourcen). Machen wir aber schon mindestens 100 km vor dem Abstellen - dann werden auch schon die Wasserhähne auf halb gestellt (Pumpensicherung raus). Dann schüttelt sich das Restwasser auch noch raus - hat jedenfalls bei uns bisher gereicht. Mag sein, dass man mit durchblasen immer noch was raus bekommt - aber die Hauptsache ist, dass es keine größeren Wasseransammlungen gibt.
Luftdruck wird nicht erhöht und das meiste bleibt auch drin (klar, frische Lebensmittel nicht - die bleiben aber auch im Sommer nicht drin) - wie gesagt, wir fahren ja auch im Winter damit rum.
Sonst noch was? Nö, fällt mir nix ein.

Oder doch: zur Luftfeuchtigkeit noch. Da haben wir bisher nichts dagegen (oder dafür) unternommen, nicht einmal die Matratzen hochgestellt und auch keine Schränke ausgeräumt/geöffnet. Irgendwelche unerwünschten Feuchtigkeiten haben wir aber nicht feststellen können - noch nie, auch als der Oskar in der Viruszeit etwas länger dumm rumstand.

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!