X

Batteriecomputer Einbau

  • Seite 1 von 2
09.03.2019 13:43 (zuletzt bearbeitet: 09.03.2019 13:46)
#1 Batteriecomputer Einbau
avatar
Fahrexperte

Hallo zusammen,

ich möchte hier zur Info für interessierte einige Bilder vom Einbau meines Batteriecomputers veröffentlichen, Fragen dazu gerne hier im Forum:



















Bei dem Schrank handelt es sich um den Hängeschrank im T449 (ohne Hubbett) über dem Seitensitz. Das Steuerkabel wurde hinter der B-Säulenverkleidung nach unten geführt.


VG Hermann



|addpics|n24-w-2399.jpg-invaddpicsinvv,n24-x-ee63.jpg-invaddpicsinvv,n24-y-4008.jpg-invaddpicsinvv,n24-10-b84f.jpg-invaddpicsinvv,n24-11-da6a.jpg-invaddpicsinvv,n24-12-b55d.jpg-invaddpicsinvv,n24-13-7711.jpg-invaddpicsinvv,n24-14-457d.jpg-invaddpicsinvv,n24-15-9cfb.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

VG Hermann

Carado T449 (06/2018)

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2019 16:36
#2 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Moderator a.D.

Hallo Hermann!

Fragen? Gut, fange ich mal an: was ist ein Batteriecomputer?

Nee, war `n Scherz, zumindest das weiß ich schon (und irgendwann will auch so etwas haben), aber da wäre ich mit Do-it-your-self völlig aufgeschmissen (ähh, wann hättest du denn Zeit?). Ernsthaft - was hat dich die Sache gekostet bzw. welchen BC hast du verwendet?

Ansonsten - meine Hochachtung (und die Gläserlösung ist auch nicht schlecht)

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2019 17:39 (zuletzt bearbeitet: 09.03.2019 17:40)
#3 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Fahrexperte

Hallo Manfred,

Verbaut habe ich auf anraten (und mit telefonischem Einbau - Support von Marco) den Votronic 100 S, hat mich rd. 150 € inklusive Versand gekostet:

https://www.lieblingswomo.de/wohnmobilshop/stromversorgung/

Ich weiss Marco verkauft den Kram nicht nur sondern baut ihn auch kostengünstig ein.

Einbauzeit waren ca. 3 Stunden (ohne den Gläserhalter ).

Heute habe ich übrigens mein Projekt „Schubladeneinbau im Spülenschrank“ abgeschlossen, Bilder folgen.

VG Hermann

VG Hermann

Carado T449 (06/2018)

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2019 20:16
avatar  lieblingsWOMOde ( gelöscht )
#4 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
lieblingsWOMOde ( gelöscht )

Ist super geworden !


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2019 08:49
#5 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Fahrkönner

Gutes und nützliches Zubehör.

Gruß
Jochen

Sunlight T66, Automatik, 110 KW, Baujahr 2017, " Luise"


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2019 09:26
avatar  udo2308 ( gelöscht )
#6 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
udo2308 ( gelöscht )

Hallo zusammen, meine App zeigt mir im Moment diese Anzeige von meinem Batteriecomputer.
Womo steht unter dem Carport wo seitlich immer wenn die Sonne scheint auch im Winter meine Batterien zu 100% geladen sind.
Batteriecomputer = Victron MPPT 100 / 30


https://addpics.com/i/ms6-i-667e.png
https://addpics.com/i/ms6-h-1e3d.png

Gruß Udo


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2019 18:18
#7 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Moderator a.D.

Hallo Hermann,

ja, Marco würde ich den Einbau auch anvertrauen, das Problem ist nur - bis Hamburg ist es von uns aus ein ganz schönes Stück (allerdings - wenn ich nur den Namen der Stadt erwähne, will meine Co-Pilotin eigentlich immer sofort los ).

Na, mal sehen, geht ja nicht alles auf einmal, und darüber hinaus ist Marco, glaube ich, sogar werktechnisch auch "on the Road" verfügbar - insgesamt aber auf jeden Fall ein guter Hinweis auf ihn, hatte ich gar nicht auf dem Schirm .

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2019 18:28
avatar  Guido
#8 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Fahrexperte

Mal eine andere Frage zum Thema Batterie. Passt eine zweite Aufbaubatterie auch noch unter den Beifahrersitz? Ich habe heute mal das Platikkläppchen aufgemacht und gesehen, dass da noch Platz drin ist.

Viele Grüße Guido (T337)

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2019 19:07
avatar  udo2308 ( gelöscht )
#9 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
udo2308 ( gelöscht )

Ja Guido das passt, ist dafür gemacht. Wenn du dir ab Werk eine 2. Aufbaubatterie mit bestellst ist die auch unter dem Beifahrersitz eingebaut.
Wenn du das vor hast kaufe aber die gleiche wie die erste ist.

Udo


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2019 07:18
#10 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Admin

Dankeschön Hermann,

eine gut bebilderte Anleitung.

Hilft mir bestimmt, wenn ich auch endlich soweit bin mich an derartige Projekte zu machen.

Liebe Grüße Jens



Carado T337, genannt "Karl der Dritte".
Per "Funk" unter capronfreunde

 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2019 07:57 (zuletzt bearbeitet: 11.03.2019 16:18)
avatar  Andy
#11 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Admin

Hi Guido,

das der 2. Akku mit reinpasst wurde ja schon bestätigt.
Aber noch ein anderer Gedanke dazu: wenn man sowas vorhat, sollte man nicht nur darauf achten, dass der zweite Akku die gleichen Werte hat, sondern auch eine vergleichbare Leistungsfähigkeit und da spielt das Alter auch eine Rolle. Einen neuen Akku neben einen Akku einzubauen, der schon ein paar Jahre in Betrieb ist und vielleicht schon mal eine (nahezu) Tiefentladung hinter sich hat, ist eher keine so gute Idee. Akkus altern auch verlieren an Kapazität und wenn man da zwei zusammenschaltet, bestimmt immer der schwächere die Gesamtkapazität.
Wer also einen zweiten Akku haben will, sollte das entweder gleich ganz am Anfang (bevorzugt ab Werk, da ist die Chance hoch, dass es auch noch die gleiche Charge ist) einbauen, oder, wenn es machbar ist, warten bis der erste Akku eh ausgetauscht werden soll (und dann ggf. darüber nachdenken, ob man nicht auf leichtere und besser nutzbare Lithium-Varianten umsteigt). Oder: gleich über komplett Austausch nachdenken und den alten Akku entweder abschreiben oder schauen ob den jemand braucht.
Ich weiß, dass das nicht immer so machbar ist und wenn es unbedingt sein muss, kann man natürlich auch einen neuen Akku daneben setzen, bringt ja auf jeden Fall was.

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2019 08:43
#12 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Moderator a.D.

Hallo Guido,

hier kommt ein Statement von der ausgesprochenen "Elektrik-Konifere" (also mir ) - dass das passt, hast du ja schon bestätigt bekommen, bei uns ist sogar auch noch der Wechselrichter zusätzlich dort verbaut (also zwei Batterien plus WR)!

Das Wichtigste hat dir Andy schon geschrieben und in diesem Zusammenhang empfehle ich dir mal einen Blick in Marco`s Website zu werfen (für den Fall, dass du die vorhandene Batterie ggf. verabschieden könntest):

https://www.lieblingswomo.de/wohnmobilshop/stromversorgung/

Ich bin mir sicher, dass du von ihm auch eine sehr gute Beratung diesbezüglich bekommst.

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2019 16:05
avatar  Guido
#13 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Fahrexperte

Vielen Dank für die Hinweise. Ich werde das Thema für mich höchstwahrscheinlich auf den Zeitpunkt des Austausches der ersten Batterie schieben. Das scheint mir derzeit die richtige Alternative zu sein. Wir brauchen relativ wenig Strom aus der Batterie. Meist stehen wir auf einem Campingplatz mit Strom. Die Batterie ist auch gut über den Winter gekommen.

Viele Grüße Guido

Viele Grüße Guido (T337)

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2019 16:36 (zuletzt bearbeitet: 11.03.2019 16:37)
avatar  Andy
#14 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Admin

Hi Guido,

also wenn Ihr sowieso vorzugsweise auf Campingplätzen mit Landstromanschluss steht, würde ich mir über einen zweiten Akku gar keine Gedanken machen. Für ein oder zwei Übernachtungen zwischendurch reicht auch der eine Akku ganz lässig, selbst wenn man dann noch heizt (also das Lüftungsgebläse läuft) und wenn es gar nur um einzelne Zwischenübernachtungen geht, wird der Akku ja auf der Fahrt wieder nachgeladen.
Der zweite Akku ist gut und unverzichtbar, wenn man wirklich viel frei steht und auch nicht jeden Tag unterwegs ist bzw. wirklich alles damit abdecken will (viel Heizen, Fernsehen, vielleicht noch andere Geräte nachladen) - dann sollte man aber auch über eine Nachlademöglichkeit (z.B. Solar) nachdenken.
Also bei Euch: erst darüber nachdenken, wenn sich Euer Reiseverhalten dahingehend ändert. Ein zweiter Akku bedeuten ja auch immer Zusatzgewicht....

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2019 07:09
#15 RE: Batteriecomputer Einbau
avatar
Admin

Ich habe auch lange überlegt, ob eine 2. Batterie und/oder Solar gleich bei der Bestellung mit angebaut werden soll.

Da wir aber bisher selbst mehrere Tage (Land-)stromlos gut über die Runden gekommen sind,
habe ich auch beschlossen unser Reiseverhalten und den Stromverbrauch weiter im Auge zu behalten und erst bei wirklichem Bedarf die Thematik anzugehen.

Liebe Grüße Jens



Carado T337, genannt "Karl der Dritte".
Per "Funk" unter capronfreunde

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!