X

Plannung erstes Wohnmobil I338

  • Seite 2 von 2
14.10.2023 21:08
avatar  Sprotte
#16 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Fahrer

Schauen, was die Händler aufm Hof oder im Vorlauf haben, ein paar I338 mit Liefertermin 10/24 sind bei mobile.de drin, ähnlich wird das sicherlich dann auch fürs Modelljahr 25 laufen, komplette Individualbestellung wird dann eher nichts oder man landet im "Wartezimmer" ;-)
( Ich muss nur warten, bis Carado das Navi / Kameraset liefert und der Händler das eingebaut hat, Abholung dann im November )


 Antworten

 Beitrag melden
14.10.2023 21:51
avatar  Andy
#17 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Admin

Irgendwie erkenne ich mich hier - am Anfang war die Planung und viele Gedanken im Vorfeld ..... die sich später zu einem guten Teil von selbst erledigten oder gar ganz verflüchtigten

Niemand kann vorhersagen wie die Liefersituation in einem Jahr sein wird ..... und damit kann auch niemand eine verlässliche Aussage über mögliche Rabatte geben (ich würde aber eher nicht davon ausgehen da viel zu bekommen - eher sind die Händler bereit bei Zubehör entgegen zu kommen). Was man aber sicher sagen kann: 10% sind unrealistisch (waren sie auch vor 6 Jahren schon - wir befinden uns hier nicht im Großseriengeschäft und außerdem noch im Billigsegment).
Bestellen im September und Ausliefern im darauffolgenden März war allerdings auch schon vor all den Problemen eher ein Glücksgriff. Hängt immer auch damit zusammen wie die einzelnen Modelllinien eingeplant werden. Wir hatten unseren im Januar bestellt und im Juli (planmäßig) bekommen - aber nur, weil er schon im Händlervorlauf eingeplant war.
Aktuell würde ich eher von Lieferfristen von mindestens einem Jahr ausgehen.

Zum Unterstand wurde ja schon viel geschrieben - wir hatten von Anfang an gar nicht und sind damit auch gut zurecht gekommen. Unsere mobilen Häuser stehen während der eigentlichen Nutzung ja auch "ungeschützt" in der Gegend rum - dafür sind sie aber auch gebaut worden. Und wer eine Solaranlage oben drauf hat, sollte ich eh überlegen ob er den "kostenlosen" Strom per Dach wirklich aussperren will.
Aber hier gilt, was ich immer sage: da muss jeder selber entscheiden was er umsetzen will.

Noch zur Breite: 2,32 m ist die Breite ohne Spiegel. Ich weiß nicht ob die beim I einklappbar sind - aber selbst wenn, tragen sie noch etwas auf (beim T sind es übrigens knappe 2,80 mit Spiegel - wird beim I wohl auch so sein).

So oder so - ich hoffe für Dich, dass am Ende alles für Dich passt.

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2023 08:02
#18 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Fahrkönner

Anklappen der Spiegel bei „I“.
Ja es geht die Ohren anzulegen sollte man aber tunlichst vermeiden. Der Arm hat ja wenigstens noch einen Endanschlag, der Spiegel selber (ich glaub es ist die Beifahrerseite) leider dann keinen.

Grüße André 😎

 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2023 10:00
avatar  B5-i338
#19 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Fahrschüler

Danke wichtiges Detail

also 2,32 ist Definitiv ohne Spiegel

das bedeutet mit Spiegel 2,80?

Dann noch wie wäre der Radstand 3,80 ? dann vorne 110- 380- 210?

Spurbreite Mitte Reifen.

Dann wäre Thema Garage fast ausgeschlossen.

Zelt am besten denk ich.

Wie ist es den wenn man wirklich diesen außen lässt das ganze Jahr.

Komme vom Niederrhein in der Regel sehr selten Schnee und auch maximal 20 Tage im Jahr richtig unter 0 Grad.
Vorteil wie oben da ich PV mache mit Ladung Aufbau Batterie und 1 A Startbatterie wären Batterien immer geladen auch im Winter bei längeren Standzeiten.

Natürlich hab ich die Option auch hier bei Unwetter oder extrem Schneefall recht einfach diesen im Landwirtschaftlich Gebäude schnell in Sicherheit zu bringen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2023 11:04
avatar  napfp
#20 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Fahrkönner

Also unseres steht in Norwegen das ganze Jahr vorm Haus wenn es nicht genutzt wird.
Da es dann am Strom angeschlossen ist wird es auch stundenweise geheizt und es ist ja auch gebaut um im freien zu stehen.

Grüße aus Norwegen

Unterwegs im automatisierten Sunlight T67 Active (2018)

Instagram juenter_in_norwegen

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2023 11:08
avatar  Andy
#21 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Admin

Auch Schnee macht dem Mobil nichts aus, da muss man sich keine großen Gedanken machen. Zumal das eher weniger wird....

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2023 12:44
avatar  Torsten
#22 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Moderator

All unsere Wohnwagen standen hier an der Ostseeküste immer draußen vor der Tür, so wie jetzt das WoMo auch.
Und selbst die salzhaltige Luft hat, zumindest in unserem Fall, keines unserer Fahrzeuge beschädigt/geschädigt.
Wichtig ist halt, dass man ein paar wenige Regeln wie lüften, Batteriepflege usw befolgt. Eine Plane über das WoMo z.B. ist eher kontraproduktiv, wenn man da nicht auf die Durchlüftung acht gibt.

Lieben Gruß von der Ostseeküste....Torsten
______________________________________________________________________________
Seit dem 26.10.2022 sind wir mit unserem ganzen Stolz "Jonathan" (T447) glücklich unterwegs.
______________________________________________________________________________

 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2023 18:37
#23 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Fahrer

....Rabatte, ....unser ist auch von der besagten Firma aus Dortmund, der Preis war gut und im Vertrag gab es ein Jahr Garantieverlängerung. Wie wir nach fast zwei Jahren nach der Garantieverlängerung gefragt haben wurde so lange von der Firma rumgeistert, angeblich nicht mehr zutreffend so das für uns diese Firma gestorben ist.
Grüße Jürgen und Sigrid


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2023 20:55
avatar  B5-i338
#24 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Fahrschüler

So heute viel geplant!

Thema Garage im Gebäude verworfen.

Zelt weiter eine Option für rund 3000 plus Arbeit.

Ideale Option
Landwirtschaftlicher Hof
Außerhalb vom Wohngebieten hier.

Da wo das Zelt geplant ist

Bau ich mir eine Garage:
-Größe 4,40X8m außen
-Wände Anthrazit 40 Sändwitchplatten
-Rolltor Anthrazit 3m x 3,20m höhe als Durchfahrt
-Holzkonstruktion 60X160 Sparren Bauholz 8m lang
-Fundament 40X20 Rundherum
-Boden bleibt offen mit Kalkstein Schotter.

Das Dach mach ich 5X4 20 Pv Module 10% Neigung exakt nach Süden.
Wobei ich nur 16 Module rund 6,4kw verbaue. 4 Platten werden Plexiglasplatten für Licht in der Garage.
es werden die Platten in Reihe 2 und 3 die mittleren,
Die Module montiere ich direkt auf 5 Sparen senkrecht als Dacheindeckung mit Alu Dichtleisten aus dem Wintergarten Glas Technik.
die Querfugen werden von unten Alu T Profil mit 3M Klebeband untergeklebt und auf dem T fuss eine Kantendichtung.
von oben werden die PV Platten dann mit UV festen Silicon ausgefugt.
PV Module 30mm.
So wird wenn ich den I338 Parke die PV platten am Camper Vorne Rechts und Links so auch etwas Tageslicht bekommen.
Und dann unter andrem die Starterbatterie mit 1 A Laden und halt die Aufbaubatterie.

Im Koffer will ich ja ein Klima zum leichten ein und ausbauen installieren.
Diese soll dann im Winter es immer bei 5 Grad halten und z.b einmal die Woche auf 20 Grad heizen für ein paar Stunden.
Weitre Option noch zwischen die Sparren von unten ggf. etwas Isolierung.
Lüftung der Garage erfolgt am Dach da vorne und hinten je 4 Pv Module 40 cm überstand haben .
Dort kann dann Luft unter den Modulrahmen rein und raus.

Kosten gesamt ca. 12000 wobei ca. 4000kw Jährlich Eigenverbrauch von der PV Anlage

Arbeitsstunden ca. 80 bis 100

Denke das wäre dann die beste und schönste Lösung!


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2023 00:23
avatar  Torsten
#25 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Moderator

Helmut, du bist irgendwie lustig.
Du legst deine ganzen Gedanken, Kräfte und Geld in eine „Unterkunft“ für dein WoMo, welches du noch nicht hast geschweige weisst, wann du es bekommst. So rum habe ich das auch noch nicht erlebt.

Lieben Gruß von der Ostseeküste....Torsten
______________________________________________________________________________
Seit dem 26.10.2022 sind wir mit unserem ganzen Stolz "Jonathan" (T447) glücklich unterwegs.
______________________________________________________________________________

 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2023 07:07
avatar  Catalpa
#26 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Moderator Plauderecke

Hi,

die 12k werden (auch mit 100% Eigenleistung) nicht reichen. Du brauchst für das Vorhaben eine Baugenehmigung und Statik, das wird schon ca. 5.000€ kosten.
Statt eines offenen Bodens würde ich lieber die Wände und Dämmung sein lassen.
Das PV- Dach wird nicht dicht werden, muss es aber auch nicht. Die Module dürfen statisch nicht belastet werden, das Dach muss ohne sie Scheibenwirkung haben. Rispenbänder nicht vergessen.

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2023 07:55 (zuletzt bearbeitet: 16.10.2023 08:10)
#27 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Fahrkönner

Hallo Helmut,
‚Hut ab‘ vor deinen Detailplanungen so weit im Vorfeld und ich kann deine Vorfreude total nachvollziehen.
Aber mal eine Anmerkung/Frage am Rande: es ist dann auch deine erste Wohnmobilerfahrung oder das erste eigene Wohnmobil?
Hier mal das Beispiel des Erstbesitzers unseres V66 - in Bestellung sein erstes Wohnmobil und erster Erfahrung.
Er baute sich für sein Bestellfahrzeug bereits während der Wartezeit einen riesigen sehr hochwertigen Carport auf sein Grundstück. Dann während Corona Werks-Abholung bei Capron und eine erste Tour gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin - ohne vorherige gemeinsame WoMo-Leiherfahrung etc..
Fazit: die Partnerin lehnte nach erster Tour jede weitere ab. Der Wagen stand mit 2300 km weiter fast ein Jahr unbenutzt unter besagtem nagelneuen Carport. Als ich den Wagen mit dem Kauf abholte und davon fuhr weinte er und litt darunter. Das schrieb er mir noch am gleichen Tag. Ich sendete ihm noch Fotos unserer ersten Touren, weil er es sich so sehr wünschte ‚seinen‘ Wagen zu sehen.
Was mit dem nagelneuen riesigen Carport passierte: ich habe nie nachgefragt.
Überlege vielleicht also auch sehr gut, ob eine solche Halleninvestition eventuell nach 1-2 Jahren Nutzung des Wagens insgesamt die richtigere wäre.
Unterschiedlichste Gründe könnten ein WoMo auch schnell zur finanzintensiven Nebensache im Leben werden lassen.
Nur so als kleiner Gedankenanstoss im Vorfeld des Bauens.
Aber auch immer wichtig und oft richtig im Leben: no risk, no fun!

Viele Grüße
Ralf

Sunlight V66 Adventure Edition (05/2021, 140PS Citroen)


 Antworten

 Beitrag melden
23.10.2023 10:30
avatar  Joerg R
#28 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Fahranfänger

Das mit der Bestellung Sep. 24 und Lieferung Frühjahr 25 kann eng werden.
Wir haben unseren I338 im Sep. 2019 auf dem Caravan Salon Düsseldorf bestellt. Bekommen haben wir das WoMo dann Ende Juni 2020.
Die Lieferzeiten liegen momentan bei bis zu 20 Monaten.

LG Joerg R

Carado I338, 160PS

www.ferienwohnung-reuter-muenchehagen.de

 Antworten

 Beitrag melden
23.10.2023 14:31
avatar  Torsten
#29 RE: Plannung erstes Wohnmobil I338
avatar
Moderator

Die guten alten Zeiten sind leider vorbei und das war alles noch vor Corona.
Das "bis zu 20 Monate" glaube ich auch -aus eigener Erfahrung- als sportlich bezeichnen zu können, denn wir sind aktuell im 17 Monat und es gibt immer noch keinen Termin wann er gebaut werden soll oder eine Fahrgestellnummer.
Andersrum scheint die Wartezeit auch Modell- und Ausbauabhängig zu sein.
Vielleicht wird es ja ab Ende nächsten Jahres wieder besser, ich drücke die Daumen.

Lieben Gruß von der Ostseeküste....Torsten
______________________________________________________________________________
Seit dem 26.10.2022 sind wir mit unserem ganzen Stolz "Jonathan" (T447) glücklich unterwegs.
______________________________________________________________________________

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!