X

Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner

15.06.2021 15:00
#1 Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrkönner

Nicht missverstehen ich liebe meine Gastankflasche aber heute musste ich doch mal eine Gasprüfung ausmachen da mein Bruder den Kleinen auf ne Fähre nehmen möchte...

2 Werkstätten die sie vorher bestätigt hatten incl. wo sie eingebaut wurde (autarker.de) machen keine komplette eingetragene Gasprüfung mehr sondenr nur eine "freiwillige Prüfung" ohne Plakette...
Die Dekra hier nimmt sie auch nicht mehr ab und empfahl sie auszubauen "für die Prüfung"...

Naja insofern sollte man diese Option immer im Hinterkopf haben und es ist schade, dass es jetzt ein wenig komplizierter wird. Denn sonst ist die Tankflasche echt super

Beste Grüße
Steffen


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2021 15:03
avatar  Tman
#2 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrer

Hallöchen Allerseits,
na da habe ich noch 8 Jahre vor mir , bevor ich die TÜV'en lassen muß...
Viel Glück....
MfG Nobby...

Die Jugend geht, der Durst bleibt. Und das im 2020 T338 2,3L 139 Pferde un ein Esel


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2021 16:53
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
( gelöscht )

Hallo,
es gibt sicherlich nur eine "freiwillige" Prüfung weil diese bis Jan. 2023 vom Gesetzgeber ausgesetzt wurde, weil es keine eichfähigen Prüfgeräte gibt.
Zudem beginnt eine normale Gasprüfung imm er erst hinter der Gasflasche! Ich habe keinerlei Probleme gehabt.
Die "Luft" wird somit nicht dünner! Ausreißer gab und gibt es immer wieder.

Es grüßt Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2021 18:17
#4 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrkönner

Epsreik,
in Bayern weht der Luft wohl aktuell (leider) ein wenig anders.
Tüv Nord nimmt auch ohne Gasprüfung die HU ab...Tüv Süd schert sicht darum nicht. Hier war auffällig das 2 Händler inkl. dem der Verbaut hat keine "Plakette" mehr hergibt in der Zeit...
Wg. der Fähre muss ich sie lieber machen vorm verleihen und bei der Nachfrage bei 10 Quellen gabs damals nur 2 die die Gasprüfung mit einer Gastankflasche gemacht hätten...
Die Ausreißer sind also in Bayern leider die Regel

Beste Grüße
Steffen


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2021 20:36
avatar  T67
#5 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
T67
Fahrexperte

Das ist der Nachteil wenn die Flasche fest eingebaut ist.

Meine steht im Gasfach als währe sie eine Tauschflasche

Da hat keiner was rumzumotzen


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2021 20:46
avatar  Sahra85
#6 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrkönner

Hallo,
wo ist das Problem? Ausbauen und vorfahren fertig.

Gruß Rolf

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2021 21:39
#7 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrer

Tankstellenbetreiber haben in dem Fall was auszusetzen.

Da die Tankflasche nur fest verbaut betankt werden darf.

Hatten auch so verbaut und sie wieder zurück gegeben.

GAGT Peter Ziegler
Oder Az Automobile GmbH....

Dieser Herr ist da ziemlich tief in dieser Angelegenheit verstrickt...

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2021 23:16
avatar  T67
#8 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
T67
Fahrexperte

Zitat von Silkemarkus im Beitrag #7
Tankstellenbetreiber haben in dem Fall was auszusetzen.

Da die Tankflasche nur fest verbaut betankt werden darf.

Hatten auch so verbaut und sie wieder zurück gegeben.

GAGT Peter Ziegler
Oder Az Automobile GmbH....

Dieser Herr ist da ziemlich tief in dieser Angelegenheit verstrickt...


Zuhause wird an der 24/7 Tanke Gas getankt, im Urlaub in Frankreich, das sieht man das sehr locker


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2021 23:22
avatar  Oldcars
#9 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrexperte

Wir haben die Gastankflasche ordnungsgemäss im Januar einbauen lassen.
Die Anfertigung (Verstärkung) im Gasflaschenschrank), die Halterung, die Arbeit und die Prüfung (Abnahme) inkl.deren Gebühren, haben Bit ca.900.- CHF zu Buche geschlagen. Nun ist es auch im Fahrzeugschein eingetragen und auch Tankstellenbetreiber in Europa müssen den Tankvorgang analog der Betankung eines Gas betriebenen PKW akzeptieren. Wir haben künftig keine Probleme jeglicher Art damit zu befürchten.

Gruss Daniel
Carado T449, genannt & beschriftet: „Mutterschiff“

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2021 08:55
#10 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrkönner

Ja die liebe Schweiz hat es wohl auch einfache als wir in Bayern. Ich habe auch die richtige Halterung mit Rahmenverbindung und 20g /8g nur nimmt die keiner vom Tüv als Änderungsabnahme ab sondern es wäre nur noch eine sehr teure komplette neue Abnahme...
Fest Installiert mit Außenbetankung :-)

Aber ich nehme sie mal raus für die Prüfung und danach baue ich alles wieder fest ;-)

Beste Grüße
Steffen


 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2021 13:56
avatar  Oldcars
#11 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrexperte

Ja, auch wir mussten eine Aufnahme für die Halterung einsetzen lassen.
Die 20G sind auch in der Schweiz gefordert.
Was für ein Modell fährst Du?

Gruss Daniel
Carado T449, genannt & beschriftet: „Mutterschiff“

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2021 14:59
avatar  Tman
#12 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrer

Zitat von Silkemarkus im Beitrag #7
Da die Tankflasche nur fest verbaut betankt werden darf.


Ich dächte das das genau nicht der Fall sein darf ????
Ich dachte man muß sie raus holen betanken und wieder fest machen????
Meine ist nicht fest, die ist lose. Und ich hatte mit der Betankung noch keine Probleme...
Irgendwie blicke ich nicht mehr durch
MfG Nobby...

Die Jugend geht, der Durst bleibt. Und das im 2020 T338 2,3L 139 Pferde un ein Esel


 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2021 15:27 (zuletzt bearbeitet: 16.06.2021 20:50)
avatar  Andy
#13 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Admin

Andersrum: Tankflaschen müssen fest eingebaut und mit einer Außenbetankung (!) versehen sein, um vom Nutzer (Camper) selbst an einer LPG-Tankstelle legal betankt zu werden.
Wer eine Tankflasche erst ausbaut, darf sie (offiziell) nicht selber betanken, sondern darf sie sich nur betanken lassen.

Und zum Thema: bei unserem Händler werden weiterhin Tankflaschen eingebaut und dann auch abgenommen und es erfolgt dort auch die Gasprüfung. Das läuft bei unserem Händler über KÜS (auch die HU läuft darüber). Problemlos und ohne Diskussionen (und ist dann natürlich auch eingetragen).

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2021 15:36
#14 RE: Gastankflaschen...die Luft wird wohl dünner
avatar
Fahrkönner

Zitat von Oldcars im Beitrag #11
Ja, auch wir mussten eine Aufnahme für die Halterung einsetzen lassen.
Die 20G sind auch in der Schweiz gefordert.
Was für ein Modell fährst Du?


A361 mit einer ALUGAS Tankflasche. Die wurde an der Wand und unten in Rahmen verschraubt mit 20/8g aber der TÜV hier würde sie nur als Einzelabnahme (komplettes Fahrzeug) abnehmen und nicht mehr als Änderungsabnahme. Damit weigern die sich ne Gasprüfung bestehen zu lassen.

Die Regeln: Für eine Betankung muss sie fest im Fahrzeug verbaut (20g/8g) sein und darf nicht ohne Werkzeug (Imbusschlüssel entnehmbar sein) und eine Aussenbetankung muss vorhanden sein. Für den TÜV muss sie aber leicht entnehmbar sein ODER in den Papieren eingetragen sein mit entsprechender Abnahme

Beste Grüße
Steffen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!