X

Frischwasser Befüllung

  • Seite 2 von 2
30.09.2020 17:21
avatar  Ralf_B
#16 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrkönner

Zitat von T67 im Beitrag #15
...Ich nehme die Gießkanne,sauber und keimfrei...

Wir auch ne Gießkanne schon über 20 Jahre und haben auch einen 10m Druckschlauch mit Showerpistole, sauber und keimfrei (ohne Seife) zum abbrausen.
Aber nur wenn die Temperaturen passen.

Gruß aus der Vorderrhön von Ralf, der mit einem angepasstenen Automatik T 339/ Clever on Tour ist.

Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden.


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2020 18:25
avatar  bürsti
#17 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrer

Ich tanke seit Jahren nur mit der Gießkanne. Für den Notfall, z.B. wenn die Wassersäule zeitgesteuert ist, habe ich noch einen 3/4 Zoll Schlauch etwa 3m für die „Druckbetankung“ an Bord. Viel wichtiger sind meiner Meinung nach kurze Anschlussschläuche mit verschiedenen GARDENA-Kupplungen um mit der Gießkanne an den Hahn zu kommen. Am liebsten sind mir die separaten Wassersäulen mit 10l für 10 Cent.
Für den Kaffee gönne ich mir Mineralwasser für 13 Cent/l, alles andere kommt aus dem Tank.

Viele Grüße.
Jörg

Sunlight T64 07/2020, 160PS, 9-Gang Automatik, Chassis Safety Pack - Sicherheitspaket, Liontron 150AH, 220W Solar

 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 09:10
#18 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrkönner

Was ich letztens gebraucht hätte war ein 3/8" Gewinde auf Gardena-Adapter.
Irgendein Spinner hat dort an der Wassersäule auf dem Stellplatz in Dinkelsbühl ein 3/8" Gewinde eingeplant.
Sowas habe ich natürlich nicht dabei.
Gepaart mit der schwergängigen Absperrvorrichtung war natürlich sichergestellt, dass ich beim Gieskanne befüllen geduscht werde.

Sunlight T68 Active MJ2019 150 PS | 3,85t zGG

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 09:38
#19 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Moderator a.D.

Ich vermute einfach mal, dass die überwiegende Mehrheit sowohl eine Gießkanne o. ä.* als auch mind einen Schlauch an Bord hat, die je nach Lage eingesetzt werden.

So käme ich nicht auf die Idee, z. B. an einer V+E-Station mit Wassersäule dort per Gießkanne den Frischwassertank zu befüllen.
Stehe ich dagegen für ein paar Tage "fest" (Markise aufgebaut etc.), kommt die Gießkanne o. ä. zum Einsatz (und, je nach dem, wie weit der Weg ist, bin ich dann auch noch für meine Transportkarre* dankbar.

Darüber hinaus volle Zustimmung für die Notwendigkeit, auch kurze Schlauchstücke für die Gieskannen- oder Kanisterbefüllung dabei zu haben - und für den Fall der Fälle einen Wasserdieb!

* die Gießkanne hatte ich vor einiger Zeit ausgetauscht gegen einen eckigen Kanister (von Obelink), weil er so besser auf einer "Sackkarre" transportierbar ist und einen beweglichen Rüssel als Ausguss hat; der erste Praxis-Test im Urlaub ging dann aber daneben, da das Wasser nicht wieder heraus wollte.
Habe dann Obelink angeschrieben, wie das denn mit dem beworbenen Entlüftungsventil wäre und nun auch Antwort bekommen: das Teil läge immer im Kanister bei und man(n) müsse es an einer gewünschten Stelle einschlagen!
Aktuelle Preisfrage: lag das bei Lieferung tatsächlich drin und, wenn ja, wo isses hin?

Beste Grüße, Manfred

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 09:59
avatar  Catalpa
#20 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Moderator Plauderecke

es ist in deinem Wassertank ;)

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 10:58
#21 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Moderator a.D.

Hallo Patrick,
das ist das einzige, was ich mit Sicherheit verneinen kann .

Beste Grüße, Manfred

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 11:18
#22 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrkönner

Hallo Leute,

ich glaube, dass viel das Thema viel zu eng sehen, die ganze Debatte mit Lebensmittelechtheit, Schlauchlänge, Filter usw. wird nun doch wirklich manchmal übertrieben.

Dabei gibt es doch so einfache Lösungen, man zieht das alles über einen HDMI oder USB Port und filtert den Rest elektronisch weg ...

LG Peter

Unterwegs mit Carado T 334 - BJ 2019


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 11:35
avatar  Heini
#23 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrkönner

Hallo Peter,
das ist doch mal nee gute alternative.

Gruß
Carsten
Unterwegs mit Sunlight T66

Zuhause ist da, wo dein Camper steht.

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 11:46
avatar  ST68
#24 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrer

Super Teil.... das Wasser kommt gestochen scharf aus der Leitung....

Sunlight T68 Modelljahr 2019

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 12:09
#25 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrkönner

gibts das auch schon mit USB-C?

Sunlight T68 Active MJ2019 150 PS | 3,85t zGG

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 13:20
avatar  T67
#26 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
T67
Fahrprofi

Zitat von AndreasL im Beitrag #25
gibts das auch schon mit USB-C?


Ja,aber nur mit passender APP


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2020 19:47
avatar  bürsti
#27 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrer

Zitat von AndreasL im Beitrag #18
Was ich letztens gebraucht hätte war ein 3/8" Gewinde auf Gardena-Adapter.
Irgendein Spinner hat dort an der Wassersäule auf dem Stellplatz in Dinkelsbühl ein 3/8" Gewinde eingeplant.
Sowas habe ich natürlich nicht dabei.

Zufällig heute in Dinkelsbühl auf dem neuen Platz P5 Larrieder Straße Platz genommen. Hier ist die Wassersäule mit einem 3/4 Zoll Anschluss versehen. Sieht man immer häufiger.

Viele Grüße.
Jörg

Sunlight T64 07/2020, 160PS, 9-Gang Automatik, Chassis Safety Pack - Sicherheitspaket, Liontron 150AH, 220W Solar

 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2020 16:59
avatar  Andy
#28 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Admin

In Spanien sind es meist zöllige Anschlüsse ... wir haben uns da erstmal einen Zoll-Anschluss kaufen müssen.

Ansonsten noch so als Bemerkung: Keimfrei gibt es nicht, auch nicht bei Gießkannen und noch so trockenen Schläuchen. Das ist auch weder notwendig noch wünschenswert - der Mensch verträgt nicht nur ein gewisses Maß an Keimen, sondern braucht diese auch ... und sei es nur als Training für das Imunsystem.
Natürlich gibt es eine Grenze und die sollte man auch möglichst deutlich unterschreiten - aber man muss es auch nicht übertreiben. Sauberes Arbeiten, darauf achten, dass das stehende Wasser erstmal abläuft und damit dann auch gleich die Transportmittel (egal ob Gießkanne, Kanister oder Schlauch) aus- bzw. durchspühlen und solche Sachen beachten, wie Warmwasser möglichst auf 60°C (zumindest regelmäßig) zu erhitzen und die Leitungen damit auch zu spühlen ist da schon richtig und wichtig - Keimfreiheit wird aber keiner erreichen.

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
03.10.2020 12:08
#29 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Moderator a.D.

Wasserkanister von Obelink:

1. Merke: das Wohnmobil verliert nichts, man muss halt manchmal nur ein bisschen suchen

2. Und wenn man es dann auch richtig gemacht hat, funktioniert es auch:

[[File:IMG_20201002_161955.jpg|none|auto]] [[File:IMG_20201002_162005.jpg|none|auto]]

-> will heißen: der Pflock zum Einschlagen des Loches in den Kanister als auch das Entlüftungsventil gefunden und gem. Antwort Obelink "eingesetzt" - und jetzt klappt`s auch mit dem ausgießen

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2020 13:54
avatar  MCGyver
#30 RE: Frischwasser Befüllung
avatar
Fahrer

Jo, benutze das Frischwasser höchstens zum Abkochen von Nudeln etc. ein Spiralschlauch macht bei mir seine Dienste und das Wasser wird vor einlassen 3 Fach gefiltert. Für Kaffee und Tee benutzen wir Flaschenwasser.
Gruß
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!