X

Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„

30.08.2023 18:53
avatar  Grisu
#1 Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Fahrkönner

Überlege Batterie zu wechseln da uns mit der AGM 95 Ah 1,5 Tage zu wenig sind, möchten schon mal 3-4 Tage ohne Strom auskommen können.
Mein Händler empfiehlt natürlich das Smart Battery System 5er Block ohne Display inkl. Einbau 2499,- 😵‍💫
Habe ein weiteres Angebot für LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie inkl. Einbau 1895,-
Wenn ich die Liontron selber kaufe und einbaue bekomme bin ich bei 1300,-
Ich traue mir zu den Beifahrersitz auszubauen und auch eine Batterie zu tauschen aber, Einstellungen wie Kennlinie oder Ladebooster da steige ich doch aus.

Die Frage aller Fragen: ist die LIONTRON zu empfehlen oder soll ich besser nach was anderem umsehen?

Habe hier das Forum schon auf links gedreht und auch allgemein viel zu LiFePo4 gelesen. So auch den Einbau den Jens „newcarado“ sehr gut erklärt hat, so auch die Diskussion über den Kabelquerschnitt usw. Möchte hier nur wissen für und wieder zu der Liontron.

Grüße von Julia und Walter aus dem westlichsten Kreis Deutschlands

Sunlight T68 Adventure Edition

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
31.08.2023 10:02 (zuletzt bearbeitet: 31.08.2023 10:14)
avatar  Andy
#2 RE: Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Admin

Hi Julia und Walter,

da werden sich sicher noch ein paar melden, die noch günstigere Angebote für LiFePo haben - und die sind vermutlich auch nicht schlechter.
Aber da Ihr was zu Liontron wissen wollt: wir haben eine Liontron (200 Ah / Untersitz) schon mehrere Jahre und sind sehr zufrieden damit. Mehr kann ich eigentlich gar nicht sagen - sie tut einfach was wir von ihr erwarten und das ohne irgendwelche Auffälligkeiten. Sogar als Starthilfe für den Ducato hat sie schon funktioniert ohne zu meckern.

Eingebaut habe ich sie selber - war jetzt kein Hexenwerk und hat bei uns mit den originalen Kabeln prima gepasst. Die Anpassungen an Ladebooster (bei uns nicht nötig - dafür musste ich den Solarregler umstellen) und EBL sind eigentlich ausreichend beschrieben - das sollte auch für den Eigenbauer lösbar sein, ggf. nochmal hier nachfragen, da findet sich sicher ein kompetenter Ansprechpartner.
Zumindest für die Einstellungen bei EBL und Solarregler gab es bei uns Vorgaben von Liontron - musst man halt nur entsprechend einstellen, fertig.

PS: wir können uns auch morgen nochmal persönlich drüber unterhalten

     Andy      

 Antworten

 Beitrag melden
01.09.2023 10:28 (zuletzt bearbeitet: 01.09.2023 10:29)
#3 RE: Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Fahrkönner

Schau einfach mal im anderen forum nach liontron, da gibt es sehr viel zu lesen darüber, wie oft es Probleme gibt mit driftenden Zellen usw.
Was ich aber sicher sagen kann das liontron mit 72 Rundzellen ausgebasut ist, ich bevorzuge prismatische Zellen.
Und meine akkus haben die hälfte der Liontron gekostet.
Darum habe ich mittlerweile ja auch schon knapp 600AH drin so kann ich auch mal meine Klima damit betreiben.

Grüße an alle

Jürgen

Unterwegs mit Sunlight T69L / 2019

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
01.09.2023 17:01
#4 RE: Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Moderator Langzeitreisen

Hi,

Wir haben für uns das perfekte gefunden. Unglaublich wie toll alles funktioniert aber da du nur über Liontron suchst, spare ich mir die Zeit, zu weitere Details unserer Lösung.


 Antworten

 Beitrag melden
02.09.2023 10:45
avatar  UweG
#5 RE: Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Fahranfänger

Hi,

LIONTRON hat mein Wissens immo 10jähriges Bestehen und da Jahr 23 auch soviel Rabatt. Außerdem werden nur Batterien in DE verkauft, die ca. 10% mehr Leistung haben.

Viele Grüße
* ------------ *
Meine Regierung & ich unterwegs im Carado 447 (2021) clever+ Fiat 2,3 mjet 160PS mit Solar + Victron +WR

 Antworten

 Beitrag melden
16.02.2024 22:56
#6 RE: Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Fahrer
VG
Bernd

===========
Cliff 600 Adventure Edition (schwarz)
- Delta Klassik B Felgen 18"
- Delta Personenschutzbügel
- Philips Ultinon H7 LED
- Flöe Entwässerung
- vorn verstärkte Lesjöfors-Federn (Camper) + hinten ZSF Goldschmitt M5
- 300Ah Lifepo4 Batterie
- Chemietoilette gegen Trelino L getauscht
- Türen gedämmt+Prickstop
- Hifi: Audio System x165+ESX QM Two v2
- Thule SmartClamp + Querträger schwarz gepulvert
- VIPER 3106 Alarmanlage inkl. CAN-Bus-Modul
- GPS 4G Ortung

 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2024 15:11
#7 RE: Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Fahrschüler

Ich habe seit April die oben genannte Batterie und selbst eingebaut. Es gab sofort ein Hindernis beim Ausbau des Beifahrersitzes, da die Mutter für den Arretierungsstift des Sitzes im Rohr lose war. Die Mutter darin war einmal angepunktet, was aber nicht gehalten hatte. Ich musste mir im Baumarkt erst einen langen und schmalen 17_er Ringschlüssel kaufen.

Beim Anschließen der Batterie fiel mir zum Glück auf, das der +Pol rechts ist. Die original verbauten Kabel der AGM haben aber gepasst.

Die Batterie selbst nimmt den gesamten Raum unter dem Beifahrersitz ein. Ich habe mir einen Halterung bauen müssen und den Boden ausgeglichen.

Ich bin sehr zufrieden mit der Batterie. Nach 5 Tagen Freistehen hat sie immer noch 85 % Kapazität im Sommer gehabt, im Winter mit ständig eingeschalteter Heizung waren es nach 3 Tagen Standzeit noch 82 %.


 Antworten

 Beitrag melden
26.02.2024 18:08
#8 RE: Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Fahranfänger

Hallo,
wir haben quch schon seit 2 Jahren eine 200Ah Liontron, selber im Carado I449 eingebaut, ohne Probleme. Beim Einbau nur darauf achten, das man mit dem Schraubenschlüssel beim Festziehen des Pluspols nicht irgendwo an Masse / Metall kommt, eventuell isolieren, sonst funkts mächtig. Ich empfehle gleich 200Ah, besonders, wenn man auch im Winter fährt ohne Strom zu haben. Im Sommer ist durchs Fahren und dank 2x110Wh Solar (bei uns) die Batterie eigentlich immer voll und es wird wohl auch 150Ah reichen. Dazu muss ich aber sagen wir haben keinen Wechselrichter, der zieht schnell den Saft aus der Batterie (1000W / 12V = 80 A / h + ein bischen Verlust für den Wechselrichter, das gilt z.B. wenn man Fahrradakkus auflädt, die heute bis zu 725Wh laden).

Gruss

Jochen

Carado I449, BJ 2019, 150 PS, Schaltwagen, Trockentrenntoilette DIY, 200Ah Liontron, 2 110Wh Solarflexmodule, Victron MPPT, Gaswaage DIY, ATTB DAB/DVBT Antenne, Truma CP Plus und Duocontrol nachgerüstet

 Antworten

 Beitrag melden
27.02.2024 08:51
#9 RE: Wer hat Erfahrung mit der „LIONTRON LiFePO4 12.8V 150Ah LX Smart BMS mit Bluetooth WoMo-Untersitz-Batterie„
avatar
Admin

Zitat von Jochen B im Beitrag #8
Beim Einbau nur darauf achten, das man mit dem Schraubenschlüssel beim Festziehen des Pluspols nicht irgendwo an Masse / Metall kommt, eventuell isolieren, sonst funkts mächtig.


Und daher immer an folgende Regel denken:

AB-klemmen: Erst MINUS - dann PLUS +
AN-klemmen: Erst PLUS + dann MINUS -


In so einer Autobatterie ist wirklich Energie drin. In meiner Ausbildung (vor vielen Monden) wurde das von unserem Ausbilder mal demonstriert. Ein Maulschlüssel 17-19 auf die Batteriepole einer LKW Batterie gelegt. Das Ding wurde erst rot-glühend, dann gelb, dann weiß, dann ist er zerflossen.

Liebe Grüße Jens



Carado T337, genannt "Karl der Dritte".
Per "Funk" unter capronfreunde


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!