X

suche Batterietrennschalter mit: 1, 2, off OHNE Both!

17.07.2022 16:38
avatar  Catalpa
#1 suche Batterietrennschalter mit: 1, 2, off OHNE Both!
avatar
Moderator Plauderecke

Hintergrund ist, dass ich das Ladegerät im EBL lahm gelegt habe, durch ein Victron ersetzt habe, mir aber die Möglichkeit erhalten will, auch mal (einfach) die Starterbatterie zu laden. Oder im Winter die Lithium abzuschalten und die Starterbatterie (Blei) am Landstrom hängen zu lassen. Die einfachste Methode scheint mir ein Schalter am Ausgang des Ladegerätes zu sein, um die zu ladende Batterie auszuwählen. Alle die ich finden kann haben aber neben 1 oder 2 auch die Funktion 1+2 und das wäre dann ein Kurzschluss zw. Startet- und Aufbaubattrie, was ich nicht möchte.

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2022 22:55
avatar  Catalpa
#2 RE: suche Batterietrennschalter mit: 1, 2, off OHNE Both!
avatar
Moderator Plauderecke

Ich habe keinen gefunden aber bin jetzt zu einer anderen Lösung gekommen. Das Ladegeräte lädt nur den LiFePo und für die Starterbatterie habe ich einen WCS Rapid bestellt. Der lädt den Starterakku aus der Aufbaubatterie (wenn es nötig ist) und überwacht diesen. Irgendwann kommt noch etwas Solar aufs Dach und dann ist wohl Ruhe mit Stromproblemchen :)

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2022 20:02
#3 RE: suche Batterietrennschalter mit: 1, 2, off OHNE Both!
avatar
Fahrprofi

Rapid ist gut - den habe ich auch drin und funktioniert zuverlässig. Setzt natürlich eine Aufbaubatterie voraus, die noch Kapazität hat.

Nachfolgend ein Screenshot über die Aktivität in unserem WoMo - der Rapid sorgt dafür, dass die Starterbatterie ohne Landstrom nie unter 12,45 Volt geht und lädt sie immer bis 12,8/12,9 Volt nach

WCS_Rapid_view.png - Bild entfernt (keine Rechte)

.

Liebe Grüße,
Marcus
________________________________________________________________________________________________________________________
Unterwegs mit: Carado T447 H (04/2020) - 2,3L Euro 6d temp - 160 PS - 9Gang Automatik, aufgelastet auf 4.0t
________________________________________________________________________________________________________________________
Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2022 23:35
avatar  FranzX1
#4 RE: suche Batterietrennschalter mit: 1, 2, off OHNE Both!
avatar
Fahrkönner

Ich habe mich für den Einbau eines 2poligen Ausschalters in die Seiten-Verkleidung des Fahrersitzes entschieden, mit welchem ich die Zuleitung zum EBL einfach bei Bedarf wegschalte. Hintergrund ist dass bei Landstromanschluß die verbaute LiFePo Batterie zeitweise bis 14,5 Volt erreichte, was wiederum den Wechselrichter wegen Überspannung abschaltete. Passiert abe wirklich nur zeitweise deshalb die angedachte Schalterlösung. Die Starterbatterie kann ich mittels einer Verbindung zwischen meinem Votronic Solarregler und der Starterbatterie nachladen.
Ist zwar nicht ganz das was du wissen wolltest, vielleicht hilft es aber dennoch irgendwie.

Mit besten Grüßen
Franz
Sunlight T66 (Baujahr 2018)


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2022 06:41
avatar  Catalpa
#5 RE: suche Batterietrennschalter mit: 1, 2, off OHNE Both!
avatar
Moderator Plauderecke

Hi Franz,

ich habe zwischenzeitlich den Rapid eingebaut und getestet (Starterbatterie mutwillig halb entleert), es funktioniert gut. Man muss sich keine Gedanken mehr um die Starterbatterie machen, bis sie ganz kaputt ist. Sie wird kontinuierlich, bei Bedarf, aus der LiFePo nachgeladen. Mein Landstromladegerät hat eine „Netzteilfunktion“, liefert dann 13,5V und sollte keinen Ärger machen aber da hab ich noch keine Erfahrung, entlade gerade erst testweise die Aufbaubatterie. Ohne vernünftige Last (Wechselrichter noch auf dem Postweg) bekommt das ja kaum hin :))

bye,
Patrick

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2022 09:00
avatar  FranzX1
#6 RE: suche Batterietrennschalter mit: 1, 2, off OHNE Both!
avatar
Fahrkönner

Hi Patrick,
der Rapid ist bestimmt eine gute Sache - vor allem wenn man auch die Kombi mit Ladebooster brauchen sollte.
Ich hatte über die Winterstehzeit auch sehr oft eine ziemlich ausgelaugte Batterie bis ich dann die Möglichkeit mit dem Ladekontakt über den Solarregler gefunden. Diesen hatte ich sowieso schon eingebaut und somit bis auf einen Meter Draht und eine zusätzliche Sicherung keine Kosten. Seitdem liegt meine Starterbatterie immer zwischen 12,5 und 12,9V.
Aber Wege und Lösungen gibt es ja viele. Und das schöne hier im Forum ist ja dass sich jeder an den Möglichkeiten und Erfahrungen anderer orientieren kann

Mit besten Grüßen
Franz
Sunlight T66 (Baujahr 2018)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!