X

Victron Smart Shunt anschließen

06.05.2021 17:08
#1 Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Moderator Langzeitreisen

Hallo,

hat hier schon mal jemand einen Smart Shunt von Victron installiert/angeschlossen und zwar wenn zwei Aufbaubatterien vorhanden sind/waren?

Gruß Mike


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 17:34
#2 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Fahrkönner

Das sollte recht einfach sein.
Du verbindest beide Minuspole der Batterien mit dem Batterie- des Shunts und das System- mit dem dem Kabel Richtung Last.
So fließt sämtlicher Strom durch den Shunt.

Sunlight T68 Active MJ2019 150 PS | 3,85t zGG

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 17:41
#3 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Fahrexperte

*Meld*
Also ich hatte ihn dieses Jahr installiert.
Im Endeffekt sind die (-) Kabel eh miteinander verbunden (Parallelschaltung). Den Shunt setzt du zwischen dem Kabel zur Masse und der Batterie.
Einfach das eine Kabel abschrauben (die beiden Batterien bleiben mit dem anderen verbunden) und ein neues Kabel von einer der Batterien zum Shunt Eingang ziehen. Das alte Massekabel kommt an den Shunt Ausgang.
https://www.digikey.de/de/blog/series-an...attery-circuits
Da wirds auch klarer ist aber eigentlich recht einfach

Beste Grüße
Steffen

 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 17:50
#4 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Moderator Langzeitreisen

Genau daran dachte ich. Wenn die Batterien parallel angeschlossen sind, ist ja minus zu minus und plus zu plus miteinander verbunden.
Wenn ich jetzt den shunt anschließe, werden dann beide minuspole der Batterien auf die Batterieseite des Shunt angeschlossen oder lasse ich die beiden Batterien noch mit minus verbunden und gehe nur von einem minuspol an den shunt und zwar der, dass es eine Kreuzschaltung gibt?!
Oder schließe ich tatsächlich beiße minuspole der Batterie mit zum Beispiel Kabel 50mm/2 an Batterie Seite des shunt an? Alles was sonst an minus war, ebl etc muss an die load Seite, dass ist klar...
Soll ich vielleicht mal eine Zeichnung machen?


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 17:57
#5 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Fahrkönner

Mike, der ganze Strom muss durch den Shunt fließen!
Vorher:
2_batteries.png - Bild entfernt (keine Rechte)
Nachher:
victron_smart shunt_2_batteries.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Sunlight T68 Active MJ2019 150 PS | 3,85t zGG

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 18:06 (zuletzt bearbeitet: 06.05.2021 18:12)
#6 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Moderator Langzeitreisen

Das verstehe ich.
Auf deinem Bild:(Nachher)

Geht jetzt das Kabel der unteren Batterie an den Minuspol der oberen und dann von der oberen nur ein Kabel an den Shunt?
Wenn ja, so habe ich den shunt angeschlossen...
Auf YouTube habe ich allerdings etwas anderes gesehen und war überrascht


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 18:23
#7 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Moderator Langzeitreisen

So richtig?


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 18:53 (zuletzt bearbeitet: 06.05.2021 18:54)
#8 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Fahrexperte

So wäre es richtig. Das ist eine saubere Parallelschaltung.

Strenggenommen ist über das EBL Kabel auch noch eine Verbindung an die Masse der Bordbatterie und Karosserie gegeben.

Nachsatz:
Wenn du nen starken Wechselrichter einsetzen willst später sorge für die Verkabelung mit mindestens 35er eher 50mm² Kabel sowohl beim Plus als auch bei den Minus Kabeln. Sammelschienen gleich zu verbauen bietet sich an:-)

Beste Grüße
Steffen

 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 19:50
#9 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Moderator Langzeitreisen

Alles klar, werde ich berücksichtigen, obwohl ich persönlich kein Wechselrichter benötige aber man weiß ja nie..
Also, nochmal zu meinem Verständnis:
So wie ich es angeschlossen habe, siehe Zeichnung ist es korrekt und der shunt kann alle Ströme messen?


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 20:24
#10 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Fahrexperte

Solange alle Massekabel nach dem Shunt angeschlossen werden ja. Nur zwischen (-) der Batterien und dem Shunt darf sich NICHTS anderes befinden

Beste Grüße
Steffen

 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2021 23:29
#11 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Moderator Langzeitreisen

Denke ich auch so.

In dem Video bei Minute zwei , wird es aber anders gezeigt, dass hat mich stutzig gemacht https://youtu.be/54V0d6Y3wNM


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2021 08:08 (zuletzt bearbeitet: 07.05.2021 08:09)
#12 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Admin

.
Lass dich da nicht verwirren. Der Anschluss auf dem Video ist technisch gesehen das Gleiche.

Zur Verdeutlichung habe ich dir mal die grünen Pfeile eingezeichnet.

shunt.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Man kann die Minuskabel von Batterie 1 (-) zu Batterie 2 (-) führen und dann zum Shunt, so hast du es gerade.
Man kann aber auch die Minuskabel von Batterie 1 (-) zum Shunt und von Batterie 2 (-) zum Shunt, so ist es auf dem Video.

Nochmal: Technisch sind beide Varianten gleich.
.

Liebe Grüße Jens



Carado T337, genannt "Karl der Dritte".
Per "Funk" unter capronfreunde

 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2021 08:19
#13 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Fahrexperte

Das gleiche wollte ich auch gerade schreiben. Die Verbindung ist ja immer zwischen den Batterien VOR dem Shunt gegeben (siehe Kontaktfläche) selbst wenn sie beim Shuntanschluss erst zusammenkommen. Leichter ist es von Batterie 1 mit dem neuen Kabel zur Batterie 2 zu gehen und dann 1 Kabel zum Shunt zu führen.

Alle (-) Anschlüsse (EBL, Wechselrichter und co würden erst nach dem Shunt (Fahrzeug-Zentral-Massepunkt) angeschlossen werden. Je nach Ausbauplänen würde ich direkt eine solche Verteilschiene dort nach dem Shunt einbauen: https://www.amazon.de/gp/product/B07K7FLF9V

Als Tip:
Auch wird der Bluetooth Shunt immer ein wenig Strom ziehen es sei denn du tust das (+) Kabel auf einen Schalter VOR die Batterie setzen. Dann kannst du beim Abstellen des Fahrzeugs die Aufbaubatterien komplett trennen und auch der Bluetooth Shunt zieht nicht konsequent ein wenig Energie raus. Wenn du dann wieder losfährst einfach den Natoknochen an und der Smartshunt ist nach wenigen Sekunden wieder voll aktiv

Beste Grüße
Steffen

 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2021 09:06
#14 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Fahrkönner

Moin, moin,

am einfachsten kommt der shunt zwischen dem - Batteriepol, wo die Kabel des Fahrzeugs angeschlossen sind. Die Kabel von der - Polklemme abtrennen und an den Shunt anschliessen.
An der Seite am Shunt, die zu den Verbrauchern abgeht, die Kabel anschliessen. Dann ein Kabel vom Shunt an die Polklemme ziehen.
Dran denken, dass ( zumindest der Victron shunt ) 10mm Rohrkabelschuhe braucht. Es müssen die Kabel neu gecrimt werden.

Im Normalfall sind nur 2-3 Kabel angeschlossen und eine "grosse" Stromschiene würde ich dafür nicht extra verbauen. Alternativ ist bei mir ein Sicherungshalter für den Wechselrichter verbaut.,
an dem ausreichend Platz für ein paar Kabel ist.

https://www.amazon.de/heschen-Stereo-ANL-Sicherungshalter-100-Ampere-Sicherung/dp/B071HH281X

Alternative:
https://www.amazon.de/Vosarea-Dual-Terminal-Hochleistungsverteilerblock-Schwarz/dp/B07L3NG2M5

viele Grüße

Wolfgang

Sunlight T68 Modell 2019

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
08.05.2021 06:49
#15 RE: Victron Smart Shunt anschließen
avatar
Moderator Langzeitreisen

Hallo an alle Helfer,

ich danke euch vielmals für eure fachkundigen Antworten. Absolut Top!
Jetzt kann ich wieder beruhigt schlafen.

Ich kämpfe noch ein bisschen mit den Einstellungen aber ansonsten funktioniert alles prima 👌
Den Einbauort habe ich mir bei Jens ;) abgeguckt..


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!