X

Hubstuetzen Carado T 338 hinten

  • Seite 2 von 2
24.12.2020 19:05
avatar  Lothar
#16 RE: Hubstuetzen Carado T 338 hinten
avatar
Fahrkönner

Hallo Manfred,
das ist genau die Hubstütze die ich gelegentlich unterstelle. Das mindert das schwanken beim Einstieg.

Gruß Lothar 🚍

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2020 22:53
#17 RE: Hubstuetzen Carado T 338 hinten
avatar
Fahrkönner

Wenn ich das Thema hier richtig verfolgt habe, sind die Hubstützen für die Nivellierung ungeeignet und dienen nur dazu seitliche Schwankungen im Stand auszugleichen. Im Kastenwagen habe ich sowas auch nicht gebraucht. Ich ging davon aus, daß diese auch als Nivellierhilfe dienen. Ich werde sie daher abbestellen und die gesparten 300.- lieber in die Linnepe Airlift Maxi stecken.
Danke für Eure Hinweise
Gruß Manfred

Bis 10/20 Clever Celebration. Seit 3/21:
Sunlight V66 140 PS Automatik, 420W PV, WR Ective 1500W, Batteriemanagement BlueBattery X200, Dachklima, LifePo4 Robur 167Ah, LPG Gastankflasche, Netgear AC810, Lesjöfors Vorderachsfedern, Wegfahrsperre Ampire, EBL 31, Sony XAV 5650 Händler: Womo Erlangen (🤮) Wohnmobilstammtisch Heilbronn/Stuttgart

 Antworten

 Beitrag melden
25.12.2020 11:07
#18 RE: Hubstuetzen Carado T 338 hinten
avatar
Moderator a.D.

Hallo Namensvetter,

es will wohl bedacht sein! Wir hatten zunächst noch keine ZLF an der HA und auch nicht die verstärkten Federbeine vorne - und da war das "Schaukeln" u. E. schon richtig derbe (insbesondere, wenn jemand ein- oder ausgestiegen ist) und konnte für denjenigen, der im Innenraum verblieben war, als sehr unangenehm empfunden werden, je nach dem, wo er sich grade aufgehalten hat (die möglichen Ort überlasse ich deiner Phantasie ).

Zu der Zeit standen dann die mechanischen Hubstützen ganz oben auf der Wunschliste; mit der Nachrüstung der ZLF und dem Austausch der Federbeine vorn wurde das Wankverhalten allerdings deutlich besser, und mit den nun selbst gebastelten Stützen für die Trittstufe sind diese mechanischen Hubstützen sehr, sehr weit nach unten auf der Liste gerutscht (aber immerhin noch nicht gestrichen).

Also, wenn du die Dinger bereits mitbestellt hast und ggf. auch keine Nachrüstung mit ZLF etc. planst, würde ich dir fast raten - nicht abbestellen.

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
25.12.2020 11:51 (zuletzt bearbeitet: 25.12.2020 11:56)
avatar  ( gelöscht )
#19 RE: Hubstuetzen Carado T 338 hinten
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,

ich kann da Manfred nur zustimmen. Ist das WoMo durch Keile nivelliert, helfen die mech. Hub-Stützen von Moca oder dergl. ungemein
gegen die Schwankungen, besonders beim Ein-/Ausstieg!

Wir möchte die nicht mehr missen.

Gibt es aber übriges schon wesentlich preiswerter (um die 160.- €) als die zuvor genannten 300.- €!


Weihnachlicher Gruß vom Epsreik


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2020 16:05
#20 RE: Hubstuetzen Carado T 338 hinten
avatar
Fahranfänger

Hallo Zusammen,

als Newbie muss ich jetzt doch nachfragen, was ist ZLF? an der Hinterachse (HA - das ist mir bekannt).
Manchmal hilft mir Google auch nicht weiter.
Ich möchte im kommendn Jahr "Ruhe" in unser WoMo rein bringen. Daher ist für mich das Thema schon sehr interessant.

Danke

LG Joe


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2020 16:15
avatar  Partner
#21 RE: Hubstuetzen Carado T 338 hinten
avatar
Fahrer

Hallo Joe,

ZLF ist eine Zusatzluftfederung an der Hinterachse .


Gruß Markus

Bin auf der Suche/Entscheidung für ein Corado V337, Sunlight V66 oder einen Etrusco V6600 SB, auf Fiat mit Automatik

 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2020 14:21
avatar  Jengi
#22 RE: Hubstuetzen Carado T 338 hinten
avatar
Fahrschüler

Hallo Rolf,
Sorry war diese Tage nicht online ,welche Stützen hast du zu verkaufen Fotowäre super und naturlich einen Preis mit Versand ... nicht dass es teuerer wird als neue bei Fritz Berger
Bedanke mich im voraus
schönen Tag noch
Jengi


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2020 15:01
#23 RE: Hubstuetzen Carado T 338 hinten
avatar
Moderator a.D.

Hallo Joe,

eine ZLF wird meistens verbaut, wenn das Wohnmobil aufgelastet (über die "rein schriftliche" hinaus) und insbesondere dann, wenn auch die HA aufgelastet werden soll (von 2,0 auf 2,24 to - gerade da hapert es dann oft).

Davon abgesehen ist eine ZLF (unsere ist auch eine Goldschmitt und wurde von der Fa. Carsten Stäbler verbaut) oder (wenn`s ein bisschen teurer sein darf ) sogar eine VLF (=Vollluftfederung, beispielhaft kannst du hier mal schauen: https://www.goldschmitt.de/vollluftfederungen/) auch ein probates Mittel, um (abseits einer Auflastung) das Fahrverhalten und den Fahrkomfort wesentlich zu verbessern.
Neben diesen diversen "Luftfederungen" gibt es aber z. B. auch noch Zusatzfedern etc., um dieses Ziel zu erreichen (darüber findest du z. B. einen ausführlichen Einbau-Bericht von newcarado hier im Forum).

Darüber hinaus kann auch noch eine Spurverbreiterung an der VA Mittel zum Zweck sein (allerdings gibt es auch dazu unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen) und insbesondere können auch breitere Felgen mit entsprechender Bereifung (suche: 18") viel bewirken.

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!