X

(Dometik)Dachlucke [kleines Heki]

18.05.2019 14:40
#1 (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Fahrer

Hi,
ich habe da mal eine Frage:
Über dem Schlafbereich ist ein kleines Heki. Zum Aufstellen des "Fensters" wird der Bügel verschoben. An den Seiten des Bügels sind kleine Zapfen, die in einer (links und rechts) Führung sind. Mit welchem Schmiermittel kann man diese Plastikteile einfetten, oder was verwendet ihr, damit die Zapfen wieder ohne viel Kraftaufwand darin laufen?
[[File:20190518_143103.jpg|none|auto]]

Grüße aus dem Süden Deutschland's
Peter

 Antworten

 Beitrag melden
18.05.2019 15:41
#2 RE: (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Moderator a.D.

Hallo Peter,

wir haben bisher an bzw. mit dieser Dachluke noch keinerlei Schwierigkeiten mit Schwergängigkeit oder so gehabt, daher kann ich da leider auch nicht viel zu sagen (wobei diese Dachluke irgendwann bei uns sowieso "geopfert" werden wird für die Dometic FanTastic Vent 7350).

Beste Grüße, Manfred

> unterwegs mit Carado T337 (150 PS, Robot-Automatik), Bj. 11.2016 <

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
18.05.2019 16:43
avatar  HaJü
#3 RE: (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Fahrkönner

Hallo Peter
Eigentlich sind die ohne zu schmieren zu gebrauchen, aber wenn Du da etwas drantun 😀 möchtest, dann nimm Silikonspray !

Gruß
Hans-Jürgen


 Antworten

 Beitrag melden
18.05.2019 20:50
#4 RE: (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Fahrkönner

Hallo Peter,
das Thema kenne ich, auch die anderen Dachlucken gehen - je nach Themparatur.... schwer oder die Nasen rutschen einfach nicht.
Vorsicht mit irgend welchen Mittelchen oder Spray's. Damit besteht die Gafahr, das die empfindlichen Kunstoff Oberflächen ihre Struktur verändern und rau / porös werden.
Ich schmiere die Laufschienen einmal im Jahr mit einer Vaseline (Rossmann oder DM) ein. Das geht sehr gut mit einem Q-Tip. Vorher reinige ich die Fugen auch mit eiinem Q-Tip mit Terpentin.
Damit ist man bezüglich Abrieb von den Kunststoffteilen auch auf der sicheren Seite.
Übrigens: der Vaseline- Topf ist immer im WoMo,den auch andere Stellen wie:
- Türschnapper
- Schließwinkel an den Garagentüren
- Halte Clips - besonders von der Toiletten-Cassette Klappe....
werden damit behandelt.
Es ist übrigens keine Industrie-Vaseline sondern unterliegt der medizinischen Spezifikation.
Gruß
Hans Josef

Gruß
Hans Josef aus Pattensen
Mit Sunlight T 65 unterwegs (04/2015)

 Antworten

 Beitrag melden
18.05.2019 21:42 (zuletzt bearbeitet: 18.05.2019 22:03)
#5 RE: (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Admin

Ich würde für derartiges auch Silikonspray empfehlen. Man kann durchaus das von Thetford nehmen, womit man seine Toiletten- und andere Gummidichtungen besprüht. Das Zeug ist zwar etwas teurer wie einfaches vom Discounter, aber dafür sehr ergiebig.



Liebe Grüße Jens

Oft unterwegs im Carado T337, genannt "Karl der Dritte".

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2019 09:47
#6 RE: (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Fahrer

Vielen Dank für die Tips.
Wir werden es mit Vaseline versuchen.

Grüße aus dem Süden Deutschland's
Peter

 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2023 16:02
#7 RE: (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Fahranfänger

Hallo Hans Josef,

Danke für den Tipp. Mit Silikonspray habe ich die Laufschienen auch eingerieben.

Vaseline werde ich ausprobieren.

Ist leider sehr nervig. Bei der großen Luke besteht das Problem nicht. Leider bei beiden Dometic Mini Heki.

Viele Grüße
Norbert
"Carado T338 Clever + Edition 2021"

 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2023 16:32
avatar  Sahra85
#8 RE: (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Fahrexperte

Hallo,
bei meinem Heki gingen die Verdunklungen sehr schwergängig Der Händler hat diese gewechselt, war angeblich ein Fertigungsmangel.

Gruß Rolf

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2023 18:05 (zuletzt bearbeitet: 13.08.2023 18:06)
avatar  Testerr
#9 RE: (Dometik)Dachlucke [kleines Heki]
avatar
Fahrkönner

Hallo,
Abhilfe schafft auch: Bügel ausbauen und mit einem feinen Schmirgelpapier die Stifte etwas bearbeiten/kürzen. Aber wirklich nur etwas. Anschliessend die bereits empfohlene Vaseline und es läuft wieder. Die Verformungen und somit das Klemmen war bei uns im Sommer stärker als im Winter. Also durch Thermische Ausdehnung verändert sich der Rahmen/Bügel. Das Abschleifen war der Weg.

Das Thema mit der Verdunkelung und dem Fliegenschutz hatten wir auch. Wurde im Rahmen der Garantie ausgetauscht ging dann besser. Aber auch hier: je nach Temperatur mal besser und mal schlechter.

Gruß
Dirk
____________________________________________________________________________________
Etrusco V6600SB Type X, Fiat Ducato 2.3 140PS, 16" Conti Van Contact Camper Ganzjahresreifen, Goldschmitt Schraubenfedern Hinterachse, Sawiko Heckträger Mikro II, Diesel AdBlue

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!