X

Tagfahrlicht

18.09.2022 19:46
avatar  Sahra85
#1 Tagfahrlicht
avatar
Fahrkönner

Hallo Zusammen,
da das Tagfahrlicht mit normaler 21W Birne armselig leuchtet, möchte ich auf LED umstellen, aber die Birnen sind nicht erlaubt und kosten mit Wiederstand ca. 50€. Nun möchte ich in den vorgesehen Löcher für die Nebelscheinwerfer passende LED Tagfahrlichter einbauen, gibt es für 50€ mit E-Zeichen. Stelle mir vor diese separat an die12V Anlage anzuschließen und die Serien Birne auszuschalten. Hat jemand dies bei sich schon umgesetzt?

Gruß Rolf

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2022 22:28
avatar  Yps
#2 RE: Tagfahrlicht
avatar
Yps
Fahrer

Hi Rolf,

Dumme Frage:
Wenn Du ein helleren Tagfahrlicht möchtest, was spricht denn dagegen,mit Abblendlicht zu fahren?
(Dann hast Du auch ein Rücklicht leuchten was in Tunnel nützlich ist)

Bester Gruß,
Yps

Forumspate


 Antworten

 Beitrag melden
19.09.2022 05:48
avatar  Catalpa
#3 RE: Tagfahrlicht
avatar
Moderator Plauderecke

Moin,
ich denke du musst dem Boardcomputer dann noch klar machen, dass der Ausfall zweier Leuchtmittel kein Grund zum Meckern ist…

bye,
Patrick

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
19.09.2022 07:31
avatar  Sahra85
#4 RE: Tagfahrlicht
avatar
Fahrkönner

Hallo Yps, Patrick,
- habe eine Lichtautomatik.
- ja da hast Du recht, da muss ich mal mit meinem Fiat Händler reden.

Gruß und einen schönen Tag
Rolf

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
19.09.2022 07:49
#5 RE: Tagfahrlicht
avatar
Fahrkönner

Moin,
Ich würde da nicht so nen Aufwand betreiben🤔 rüste um auf ne LED und gut ist. Wenn Du unsicher beim TÜV bist, machst die Alten zur Untersuchung rein. Sollte je ne Kontrolle sein, sind das 10€ wegen falschem Leuchtmittel😉 Wenn man auf die Straße schaut, was da für ne Lichttechnik unterwegs ist, fällt eine andere Birne bei Deinem Tagfahrlicht nicht auf.
Ich rüste gerade nach und nach auf LED um, bestelle mein Zeug bei der Benzinfabrik, die haben einfach ne große Auswahl, nen guten Support und Preise sind auch annehmbar.
Nen schönen Wochenanfang 👋

Gruß Michel

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2022 07:27 (zuletzt bearbeitet: 22.09.2022 07:28)
#6 RE: Tagfahrlicht
avatar
Fahrkönner

Guten Morgen,
meiner Meinung nach sind TÜV-‚Umgehung‘ oder Fahrzeugkontrollen auch kein Problem.
Problematisch kann der Einsatz von nicht zugelassenen Leuchtmitteln im Falle eines Unfalls und damit verbundener Sachverständigenuntersuchungen sein.
Das kann am Ende des Tages Probleme mit den Versicherungen mit sich bringen.
Sicher nicht bei einem Rempler, aber in Fällen von schwerwiegenden Unfällen mit Personenverletzungen oder Schlimmerem kann jedes feine Detail Einfluss nehmen.
Ich möchte nicht übereskalieren, aber bei jeder Installation von nicht Zugelassenem oder unfachmännisch Montiertem im Sicherheitsbereich des Fahrzeugs kann es im Fall der Fälle kritisch werden.
Aber es ‚gilt’ natürlich auch immer noch das gute alte Motto: ‚no risk, no fun …‘.

Viele Grüße
Ralf

Sunlight V66 Adventure Edition (05/2021, 140PS Citroen)

 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2022 08:31
#7 RE: Tagfahrlicht
avatar
Fahrkönner

Moin,
bei einem Leuchtmittel in dem Bereich braucht man sich keine Sorgen machen. Leider hatte ich berufsbedingt schon öfters Kontakt mit Unfallfahrzeugen mit Todesfolge, wo ich zur Unterstützung vom Sachverständiger dabei war, da ist eine andere Birne wirklich nicht relevant, vorallem, ob die nach so einem Unfall überhaupt noch da ist😉
Aber sei wie es will, richtig ist natürlich eine Beleuchtung, die zugelassen ist👍

Gruß Michel

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2022 18:43
avatar  purple
#8 RE: Tagfahrlicht
avatar
Fahrer

Umrüstung des Tagfahrlichtes auf LED hat keine Auswirkungen auf den Versicherungsschutz. Bei Tagfahrlicht kann es eigentlich nie einen kausalen Zusammenhang zur Unfallursache geben. Wenn ich mit blanken Reifen im Schritttempo rückwärtsfahrend gegen ein anderes Fahrzeug fahre und einen Schaden verursache, erlischt der Versicherungsschutz auch nicht (kein kausaler Zusammenhang und nicht unfallursächlich).

Bei einer Kontrolle durch die Polizei wäre es mit 10€ allerdings nicht getan. Hier würde ein Erlöschen der Betriebserlaubnis gegeben sein und da kommt man mit 10€ nicht aus.
Dafür müsste bei der Kontrolle aber auch festgestellt werden, dass ein nicht zugelassenes Leuchtmittel verbaut worden ist. Nach meiner Einschätzung tendiert die Gefahr sich einer Ordnungswidrigkeitenverfolgung auszusetzen gen Null.

Das Tagfahrlicht ist für die anderen Fahrzeugführer und für mich als "Anderer" ist es ausreichend. Die meisten Fahrzeuge haben noch kein LED-Tagfahrlicht. Das Tagfahrlicht soll ja nicht die Fahrbahn ausleuchten, es ist doch nur zur besseren Wahrnehmung des Fahrzeuges für andere Verkehrsteilnehmer gedacht.

Grüße
Thomas

aus dem Land zwischen den Meeren

Carado T447 Clever Plus, 06/2020, auf Fiat Ducato mit 140 PS, aufgelastet auf 4.050t

 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2022 19:52
#9 RE: Tagfahrlicht
avatar
Fahrkönner

Moin,
stimmt es sind keine 10€ sondern 20€, mit der Betriebserlaubnis bist auf dem Holzweg
Hier der Auszug aus dem Bußgeldkatalog...

Falsche Beleuchtung: Welche Bußgelder sind möglich?

Im Vergleich erhalten Sie nur geringe Geldbußen laut aktuellem Bußgeldkatalog, wenn Sie einen Verstoß gegen die Beleuchtungsrichtlinien eines Fahrzeugs begehen. Trotzdem kommt ein Bußgeld von 20 Euro auf Sie zu.

ich kenn den Zehner halt noch früher

Gruß Michel

Forumspate

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!